keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Novak (10.12.),  Jeane (09.12.),  Xenia (08.12.),  Löterich (08.12.),  ptica71 (06.12.),  Howls-from-the-Hills (05.12.),  grauerfarbfilm (01.12.),  just_a_depressed-girl_x (29.11.),  Flipper (24.11.),  schwarzesloch (24.11.),  LeFay (22.11.),  Tsundoku (22.11.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  Bella,  michaelkoehn,  Oskar,  pentz und 71 Gäste.
NEUE KEINSERATE
SUCHE Musiker / Band für Firmenevent
BIETE diverse antiquarische bücher von storm, stoll, knodt,dahm
BIETE diverse bücher thüringen
 KeinAnzeigen-Markt
keinVerlag.de ist die Heimat von 915 Autoren und 137 Lesern. Heute wurden bereits  25 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Was an Weihnachten sch.... ist von AlmÖhi (10.12.2016, 15:06 im Forum  Off topic)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Graeculus gehört zu den Autoren, die innerhalb der letzten 6 Wochen für den Erhalt von keinVerlag.de Geld gespendet haben.

verifizierter Nutzer Graeculus


Status  Autor, angemeldet seit 22.05.2013. Graeculus ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 10.12.2016, 15:35. Letzte Veröffentlichung am 04.12.2016. Kontaktmöglichkeiten  Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular  Gästebuch Graeculus ist Mitglied folgender Gruppen: Kolumnen-Team  Film & Fußball, Kolumnen-Team  Epikurs Garten
Diese Seite:  www.keinVerlag.de/graeculus.kv
Graeculus
Film & Fußball Graeculus schreibt auch für die Team-Kolumne
 Film & Fußball Eine Team-Kolumne

Epikurs Garten Graeculus schreibt auch für die Team-Kolumne
 Epikurs Garten Akademie der Lockerheit
Graeculus wurde 1949 geboren. Er ist von Beruf nichts mehr und z.Zt. tätig als aus dem Berufsleben in die Freiheit Entlassener. Graeculus kommt aus Baden-Württemberg (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

Über sich selbst schreibt Graeculus:

Was immer ich in meinem Leben tue - es taugt nichts oder es wird Wort. Ich habe nie das Gefühl gehabt, Schriftsteller werden zu wollen, sondern seit Kindertagen waren das Schreiben und das Sprechen meine Art zu leben. Alle Menschen atmen und essen und trinken und lieben und geben das Geatmete, Gegessene und Getrunkene wieder von sich, wie sie sich zu Zeiten vom Geliebten trennen. Manche müssen auch darüber sprechen und schreiben. So ich.
Ob das eine bessere Art zu leben ist, bezweifle ich. Es ist meine Natur.

Graeculus hat bei uns bereits 642 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 62 verschiedenen Genres (u.a.  Aphorismen (122),  Gedanken (93),  Glossen (88),  Anekdoten (71) und  Essays (55)) beschäftigt er sich mit den Themen  Religion (24),  Alter (17),  Wissenschaft (17),  Literatur (17) und  Frauen/ Männer (15) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was Graeculus gerne liest? Dann schau doch mal in seine  Favoriten oder in die  Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von Graeculus abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 10.12.2016) hat Graeculus  Alkohol von  Xenia gelesen und kommentiert...
Mitglied der Liste [1-Euro-Dauerspender] Mitglied der Liste [Rechtschreibung: Korrekt!]

Meinungen anderer Autoren zu Graeculus und seinen Texten:
 Mirror schrieb am 22.11.2016: " Der Weihnachtsmann?"
 heilerfeld schrieb am 28.10.2016: " Mehr Kommentator denn Autor, wobei das Kommentieren von Texten im weitesten Sinne zur Auseinandersetzung mit Literatur zählen mag. Als Kommentator tut sich Graeculus zunächst einmal dadurch hervor, auf Rechtschreibungsfehler hinzuweisen, ohne selbst aber bereit zu sein, das ß in dass abzulegen. Darauf angesprochen weicht er aus, so wie auch bei inhaltlichen Diskussionen. Ansonsten rezitiert er eine Menge fremder Gedanken in seinen Kommentaren, mit denen er sich schmückt, so als gäbe es noch kein Wikipedia oder Google. Leider gibt es diese Dienste jedoch bereits, sodass ewige Zitate von Ewigen nicht eine einzige Diskussion bereichern mögen. Die Texte von Graeculus sind keine literarischen Texte, sondern Auseinandersetzungen mit Themen, die die Menschheit seit jeher bewegen, da wird man nicht überrascht. Stilistisch und literarisch ist das bemühter Durchschnitt, er strengt sich jedoch an. An manchen Tagen zweifle ich an dem Lebensalter, welches er zu haben meint, aber es steht mir nicht zu, sein tatsächliches Alter zu schätzen. Im Internet darf jeder anonym sein oder auch andere Identitäten annehmen. Weisheit erkenne ich in den Kommentaren und Texten keine, eher Gefolgsamkeit bezüglich bereits vorhandener Strukturen und Denkmuster. Kreativität ist nicht seins, aber man braucht eben auch Wiederholer, um die Kreativen glänzen lassen zu können. Was lässt sich hier noch sagen. Er ist ein aktives Mitglied der community. Angeblich Lehrer gewesen, aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Was angenehm ist, er setzt in Auseinandersetzungen immer noch einen drauf und hält sich keinesfalls zurück, sodass Eskalationen vorprogrammiert sind. Das belebt die community enorm. Daher auch mein Hinweis darauf, dass er vielleicht weitaus jünger ist als er angibt zu sein. Leute, die ihn wohlwollend kommentieren, kommentiert er wohlwollend - insgesamt "naja". (geändert am 28.10.2016))"
 chinansky schrieb am 03.01.2016: " Ein Lehrer. (geändert am 22.10.2016))"
 TrekanBelluvitsh schrieb am 06.11.2014: " Graeculus gehört sicherlich nicht zu den sprachgewaltigsten Autoren auf KV. Doch das muss er auch gar nicht sein. Denn während sich jene oft in selbstverliebter Nabelschau präsentieren, die dem Leser nichts gibt, stellte Graeculus Fragen, Fragen die beantwortet werden wollen. Und vor allem gehört er zu jenen, mit denen man herrlich diskutieren kann, auch wenn man nicht einer Meinung ist, ohne das die Sache aus dem Ruder läuft. Er mag zuweilen unauffällig wirken - was jedoch eher den Grund darin zu haben scheint, dass er in sich ruht -, ist aber eine echte Bereicherung für kleines Biotop, sorgt dafür, das wir weder basisch noch zu sauer werden." - Antwort von Graeculus am 04.02.2016: "Unauffällig ist zwar nicht das erste, was mir zu mir einfällt; aber eine Bereicherung für ein kleines Biotop bin ich natürlich gerne."
 Dieter Wal schrieb am 28.10.2013: " Anregender Philosophie-Freak mit Diskussionsbedarf und Erzählfreude." - Antwort von Graeculus am 28.10.2013: "Da fühle ich mich durchschaut."
 Fuchsiberlin schrieb am 04.08.2013: " Ein feinsinniger, intelligenter Beboachter der Wirklichkeit, der beim Leser ein Nachdenken bewirkt. Ein Autor, der die Realität aus Blickwinkeln betrachtet, wie es so nicht oft im Leben eines Menschen geschieht. Scheuklappen werden dadurch bei manch einem gelockert oder entfernt."
 EkkehartMittelberg schrieb am 08.06.2013: " Graeculus bevorzugt die Kleinen Formen, in denen er liebevoll , unangestrengt und witzig mit jedem einzelnen Wort umgeht. Ein Philologe im besten Sinne des Wortes." - Antwort von Graeculus am 09.06.2013: "Auch Dir: Danke! Nach meinem Eindruck ist es besser, hier kürzere Texte vorzustellen. Zwanzig Seiten lese zumindest ich nicht gerne am Bildschirm, und schon gar nicht mit diesem Layout: einzeilig etc. Oder gibt es hier andere Erfahrungen damit?"
Ältere Meinungen zu Graeculus
sowie Meinungen von Graeculus zu anderen Autoren
findest Du  auf dieser Seite.



Die neuesten [ 10 20 50 100 ] Texte von Graeculus (  zeige alle 642)
 Aktivitäts-Index

642 eigene Texte:
 nach Genre
 nach Veröffentl.
 alphabetisch (Titel)
 nach Thema
 nach Änderung
 nach Sprachen
 nach Leseaufrufen
 nach Kommentaren
 nach Nummer
 nach Länge
 alphab. (1.Zeile)
 zufällig


1x Kleinkunst:
 1 Grabstein
empfohlen von:
 EkkehartMittelberg  Bohemien  Dieter Wal  gaby.merci  Augustus  Annabell  TrekanBelluvitsh  Regina  Lluviagata  Peer  Jolie  Petilator  Lewis_TrinkMich  creative16  Mirror
Lieblingsautoren:
 TrekanBelluvitsh  EkkehartMittelberg  Möllerkies  Dieter Wal  Galapapa  Peer  GGesang
Gästebuch:
 lesen  eintragen
Die letzten 5 Gäste: Mirror (03.12.), Judas (21.10.), Strobelix (17.09.), Muss (12.09.), Lluviagata (12.09.)
Lesetipps:
 Alkohol von Xenia,  Leser von niemand,  Ein Klassentreffen von AZU20,  Die Kunst im Werk der Aufgabe von Teichhüpfer,  Die Ich - AG von Teichhüpfer,  schubladendenker der ordentliche er liebte von redangel,  Was bleibt? von EkkehartMittelberg,  Bis zur Neige von Lluviagata,  Die Herrschaft der Ichbinjakeinabers von TrekanBelluvitsh,  SPIEGELSCHERBEN BEI VOLLMOND von JennoCasali,  Herz beiseite? von Dieter Wal,  Der Sadist von Jack,  Verkehrte Welt? von Anyango,  Der Blender von Prinky,  Nimmerschlaf von Lluviagata,  Ein erster Advent von Agneta,  An den Sohn des Poeten von Arbait_Müller,  Im Hotel von Holzpferd,  ... as time goes by von Mockingbird,  Rondo tristess von TassoTuwas,  Worte spielen eine Rolle. von Vaga,  standhaft von Peer,  freiheit und fessel von Sternenpferd,  pass bloß auf von Sternenpferd,  Warte nicht. von franky,  Penelopes Klage von monalisa,  Ich hätte gerne eine tödliche Krankheit 2 von kaltric,  Glück und Unglück von kaltric,  Das eigene Geschichtsbild von loslosch,  Hip und so nett von Dieter Wal,  Glücksmomente von Sätzer,  Für die Stimme, die mich singt von Traumreisende,  Sie hat es getan von Farnaby,  Fräulein M. von niemand,  Ein unbekanntes Märchen von DasAmt,  Lebensart von Alazán,  abgespult von Perry,  Der Katze aus dem Sack gelassen von plotzn,  GEBURT DER LEIDENSCHAFT von lilly-rose,  Aufgebürdet von Prinky,  Drei weitere Limericks mit regionalen Essens-Bezügen von Dieter_Rotmund,  Wartezimmer von Oskar,  Linienmalerei von gaby.merci,  schluss! von niemand,  Rache von AZU20,  Augustfrust von Spocki,  Der Turm am Neckar – Hölderlin III von Georg Maria Wilke,  un.endlichkeit von Bohemien,  4 Stücke über die Liebe von Peer,  Nun tritt Ruhe ein von Alexander,  Alarm im Darm von TassoTuwas,  Ein Tag der bleibt von Sätzer,  Nebenform von LeFay,  Der Hammer, der Füller und der Zauberstab von TrekanBelluvitsh,  As lembranças (mit schlechter Übersetzung) von Lisboeta,  Die Weihnachtsgeschichte nach den Uni-Apokryphen von JoBo72,  Dramatische Metaphorik von ues,  Gestalten im Nebel (2001) von kaleidoskop,  Dichter von Didi.Costaire,  Flugstunden von gaby.merci,  Das einsame Leben von Jack,  Nebelschwaden, Fragen von gimme_shelter,  Ausgeflogen von Peer,  Hau drauf von EkkehartMittelberg,  Lokal-Kanibalismus von DasAmt,  Von Raum und Zeit und einem Veggieburger auf dem Ärmelkanal von LotharAtzert,  Ja, Schatz von BeBa,  Wat hat man hier jewienert von Jorge,  verspä[h]tung von Sternenpferd,  Jung geblieben von Ephemere,  Leitkultur von TrekanBelluvitsh,  Antikes LyrIch von loslosch,  Über die ungewisse Zukunft von loslosch,  An die Davongeschwommenen von TassoTuwas,  Lass sie! von Didi.Costaire,  Der Zweifel von Jack,  Sein Irrtum von EkkehartMittelberg,  Ohne Perspektive von Coline,  Schon gewußt? von tueichler,  Liebe im Getriebe von Teichhüpfer.
Gedrucktes:
Details? Hier klicken!
 Logisches Argumentieren
Details? Hier klicken!
 Schlachthof Schlachtfeld
 Schopenhauer

Die Seite von Graeculus wurde bereits 37.265 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.12.2016.
 diese Seite melden


 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web