keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  petronella (27.02.),  Sockenpuppe (27.02.),  Zaungast (26.02.),  zentoolino (23.02.),  boredom (22.02.),  eckzeck (20.02.),  Klaus-Dieter (20.02.),  777 (17.02.),  at_peace (16.02.),  Sturz (14.02.),  uwe_v_f (13.02.),  Roger (10.02.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  bleibronze_II,  chinansky,  Isaban,  rochusthal,  Theseusel und 125 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 901 Autoren und 149 Lesern. Heute wurden bereits  30 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Armut in Deutschland! von obar75 (01.03.2017, 19:21 im Forum  Schwarzes Brett)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
Das Spinnennetz der Sappho
 Das Spinnennetz der Sappho
ein Surf-Tipp von  Maya_Gähler

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Absinth


Status  Autor, angemeldet seit 02.02.2016. Absinth ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 26.02.2017, 09:33. Letzte Veröffentlichung am 14.02.2017. Kontaktmöglichkeiten  Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular  Gästebuch
Diese Seite:  www.keinVerlag.de/absinth.kv
Absinth
Absinth ist von Beruf Verbeamteter pangalaktischer Donnergurgler.
Über sich selbst schreibt er:

Außerdem findet man mich – was mir wichtig ist, weshalb ich es an den Anfang stelle – in meiner Kolumne "Absinthische Begebnisse" auf "Der SchneideRing Das poetische Hauptquartier"
 externer Link
 
 
 
 externer Link
 
Im Traum begegnete mir eine vermummte Gestalt.
"Niveau", krächzte sie, "Niveau mein Name."
Ich blickte in seine leeren Augen und sprach erschaudernd: "Mein Gott, was ist aus dir geworden!"
Niveau lachte lauthals, hieß mich einen Dummkopf und entgegnete, Gott sei nie anders gewesen.
Bevor ich weglaufen konnte, erwachte ich.
 
Die höchste Kunst der Selbstdarstellung ist diejenige, die sich selbst als das darstellt, was man ist: Ein Idiot. Nicht jeder Selbstdarsteller beherrscht sie. ;-)
Wenn ich mal danebenliege, stehe ich darüber.
 
Er hoffte stets auf Kommentare.
Der Frust, der färbte Seine Haare.
Am Ende – was Ihm wichtig war –
des Leichenredners Kommentar.
 
Du hast mit dem Lesen meiner Texte schon genug angerichtet. Ein sinnvoller Kommentar und ein echtes Like würden sie vollends zerstören.
Meine Texte gleichen einem billigen Rotwein. Je häufiger man ihnen zuspricht, desto gehaltvoller werden sie.
Biete eine Tüte abgelaufener Gummibärchen für jeden Kommentar mit Empfehlung bei einem meiner Texte.
Bei Interesse bitte per E-Mail melden. Danke.
Suche auch noch jemanden, der mir meine Genialität bescheinigt. Bin selbstredend zu Gegenleistungen bereit.
 
Wir leben in einer atemlosen Zeit. Um all die leeren Worte mit heißer Luft zu füllen, dürfte unsere Puste vermutlich nicht ausreichen.
Ich weiß zwar nicht immer genau, was ich rede, aber fast immer, wovon.
Wenn mir einer dauernd nach dem Mund redet, empfinde ich das als üble Nachrede.
Das Meiste, was ich zu sagen habe, kann man vergessen, weshalb ich es niederschreibe, um jederzeit wieder darauf zurückgreifen zu können.
Wer mich ernst nimmt, ist selbst schuld. Wer es nicht tut, ebenso.
Wer mir das Wasser nicht reichen kann, Absinth tuts auch.
 
Was ich zu sagen habe, ist zwar für die Katz, aber ich blöder Hund glaube, dass es irgendein Schwein interessieren könnte.
Wenn dich sehr viele Menschen gelesen haben, bist du erfahrungsgemäß bereits tot. Wenn dich bis dato kaum jemand gelesen hat, solltest du in Erwägung ziehen, deinem Leben ein Ende zu setzen. Wenn dich kein Schwein liest, verzweifele nicht, ein paar Esel finden sich immer.
Falls du jetzt den Überblick verloren hast, lass dir gesagt sein, du hast noch nie einen besessen.

Absinth hat bei uns bereits 32 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 19 verschiedenen Genres (u.a.  Kurzprosatexte (10),  Prosagedichte (9),  Aphorismen (4),  Grotesken (4) und  Engagierte Gedichte (3)) beschäftigt er sich mit den Themen  Sinn/ Sinnlosigkeit (3),  Bewusstsein (3),  KeinVerlag (2),  Traum/ Träume (2) und  Abschied (2) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was Absinth gerne liest? Dann schau doch mal in seine  Favoriten oder in die  Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von Absinth abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 23.02.2017) hat Absinth  ausdruck von  niemand gelesen und kommentiert...

Meinungen anderer Autoren zu Absinth und seinen Texten:
Noch keine Beiträge vorhanden.


Die neuesten [ 10 20 32 ] Texte von Absinth (  zeige alle 32)

32 eigene Texte:
 nach Genre
 nach Veröffentl.
 alphabetisch (Titel)
 nach Thema
 nach Änderung
 nach Sprachen
 nach Leseaufrufen
 nach Kommentaren
 nach Nummer
 nach Länge
 alphab. (1.Zeile)
 zufällig


55x Kleinkunst:
 3 Anmachsprüche
 6x Lieber-Als
 7 Letzte Worte
 7 neue Berufe
 23 Grabsteine
 9 Google-Ads
empfohlen von:
 Lluviagata  Dieter Wal  Xenia  Sätzer  Nymphenbad  readAn
Lieblingsautoren:
 readAn  Lluviagata  Nymphenbad  RainerMScholz
Gästebuch:
 lesen  eintragen
Die letzten 5 Gäste: RainerMScholz (27.02.), RainerMScholz (25.02.), GastIltis (21.02.), RainerMScholz (16.02.), Lluviagata (16.02.)
Lesetipps:
 Die zweite Hochzeit von Sätzer,  Miezgen von Lluviagata,  Ruß in den Städten von wa Bash,  Lichtspiele von wa Bash,  Schwarzer Stern, schwarzer Himmel von RainerMScholz,  Die Sucht von RainerMScholz,  Mehr Licht von RainerMScholz,  seine große rede von BeBa,  Mundtuch (Tische und Servietten) von Nymphenbad,  schmetterlingsstahl von Antinomos,  Ertappt von Lluviagata,  Moderne Ansichten von wa Bash,  Es ist mir zu spät von GastIltis,  An den Fugen wackeln von wa Bash,  19.02.2017 [15.00Uhr] von wa Bash,  Bei der Betrachtung des Poseidontempels von Sounion von Tatzen,  Den Zug erreicht von wa Bash,  Im Gleichgewicht von wa Bash,  Der Mann Der den Geruch brachte von 666,  Infolge von MarieT,  wennschon dennschon von GastIltis,  Gespenstersuite - Aufzug 9 von Nymphenbad,  Bio-Grammatik von Petilator,  Entfaltetes Leben von Festil,  Definition Mensch von Festil,  Die Täuschung des Himmels von Festil,  Das Suchen, Warten und Träumen von Fuchsiberlin,  Das schöne Morgengrauen von Nymphenbad,  Vorbereitungen von Nymphenbad,  Mollusk von RainerMScholz,  O die boe ist im Orchester von GastIltis,  Das geheime Leben der Gedanken von Sätzer,  13.02.2017 [17.00Uhr] von wa Bash,  Fuck Valentine von Xenia,  Gespenstersuite - Aufzug 8 von Nymphenbad,  Der Roller von bleibronze_II,  So soll ich wieder ... von Penitus,  Gespenstersuite - Aufzug 7 von Nymphenbad,  Play ’Mon Ami’ von michaelkoehn,  Die Nachtwache von Lluviagata,  Gute Reise von GastIltis,  Aschgrau von wa Bash,  Rotverläufe von wa Bash,  Gespenstersuite - Aufzug 6 von Nymphenbad,  Über den Zufall von Nymphenbad,  George von Festil,  Mr. Grey von readAn,  Aponeuron von Stelzie,  Gespenstersuite - Aufzug 5 von Nymphenbad,  Märzenregen von Galapapa,  Lange nach Pompeji von Coline,  Ach du! von Lluviagata,  Gespenstersuite - Aufzug 4 von Nymphenbad,  als Frauen noch verhandelbar von GastIltis,  Euphorie von Sätzer,  Vergebene Chancen. von franky,  Portrait von StillerHeld,  Wandelbar von Coline,  Unwürdig. von franky,  Bald! von Festil,  Den Bus erwischt von wa Bash,  Den Bus verpasst von wa Bash,  IV von keinB,  Wenn wir wollten von Nymphenbad,  Gespenstersuite - Aufzug 3 von Nymphenbad,  09.02.2017 [17.00Uhr] von wa Bash,  Horizont von bleibronze_II,  Der Wels von GastIltis,  Die Mälz von Nymphenbad,  Zweitkarriere von Graeculus,  bis anderswo von MarieT,  Von der Gnade des Schlafs oder am Schlafittchen geführt von EkkehartMittelberg,  29.02.16 [0.00 Uhr] von wa Bash,  Engel für einen Augenblick von Stelzie,  Montag und Kaspar ... Abseits vom RTL-Wahnsinn von Fuchsiberlin,  Leon von MarieT,  Wo der Satyr die Ziegen fickt von LotharAtzert,  abgewandte von MarieT,  Auf den Wellen von wa Bash,  Stadtgespräche von wa Bash,  lichtschritt von MarieT,  uferspiel von MarieT,  Kritik oder Nörgelei von SKARA666,  es ist okay soweit, das Leben von MarieT,  Wie es ist von Sätzer,  the first girl in my life von michaelkoehn.
Die Seite von Absinth wurde bereits 7.780 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.03.2017.
 diese Seite melden


 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web