keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  ZUCKERBROToderPEITSCHE (25.07.),  gvandenbos (23.07.),  Rüdiger310 (23.07.),  m.arzini (22.07.),  ElKrawallo (20.07.),  Saligia (18.07.),  Simulacrum (17.07.),  Quellenwogen (16.07.),  Stiobhan (16.07.),  Messaja (14.07.),  salukilover (12.07.),  ildiko (07.07.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

keinVerlag.de ist die Heimat von 947 Autoren und 134 Lesern. Heute wurden bereits  39 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Das Zitat des Tages von loslosch (28.07.2016, 09:37 im Forum  Diskussionen)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben


ISBN: 3-939404-44-6
 bei Amazon kaufen
Preis: 9,95 Euro
Bezugsmöglichkeiten:
amazon.de

Löffler, Kay:
Kay Löfflers kleines Frauenhasserbuch

Dieses Werk wurde in die kV-Bibliothek aufgenommen.


Satire-Anthologie zu dem Charakter der Frauen mit Textbeiträgen von Isolde Ahr, Wolfgang G. Fienhold, Tino Hemman, Carsten Sebastian Henn, Rainer J. Hocher, Hans Josef Jungheim, Kay Löffler, Markus Oder, Gerrit Wustmann, Robert Zobel und vielen, vielen Zitaten von Wilhelm Busch bis Voltaire. Und: Gegendarstellung zu Barbara Peace´s Buch "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken können"
171 Seiten, Hardcover, Engelsdorfer Verlag

Kölner Stadt-Anzeiger, 28.06.2006:
"... Auf 165 Seiten hat (Kay Löffler) Sprüche, Witze und
kleine Szenen zusammengetragen, die die Schwächen des schwachen Geschlechts aufs Korn
nehmen. Munter zitiert er sich durch die Weltgeschichte, von Ovid bis Ustinov ..." (uj)

Eulenspiegel, 10/2006:
"... Frauen sind verschwenderisch, stutenbissig und verschlagen,
Männer einfach nur dumm genug, sich ungeachtet dessen auf sie einzulassen. So gesehen
ist das Frauenhasserbuch nicht nur eine Ohrfeige für die Frau, sondern eben auch eine
für den Mann. Diese schon fast politisch korrekte Art der Satire sorgt natürlich für
Käufer und Käuferinnen, wird dem Buchtitel jedoch nicht gerecht; der Hass kommt zu kurz.
Und das ist schade." (Giannina Wedde)


· Positiv anzumerken an diesem Buch ist, dass sich das Buch schnell und flüssig lesen lässt. Und teilweise lässt dieses Buch den Leser mit Sicherheit ein Schmunzeln oder ein leises Kichern aus seiner Kehle entweichen. Jedoch ist dieses Buch bei weitem nicht so ein Lacher wie es versprochen wird. Manche Zitate sind altbackend und einfach abgegriffen. Zudem ist dieses Buch doch ziemlich schlecht lektoriert. So findet man bspw.doppelte Zitate und einige Rechtschreibfehler. Ein paar bösere Zitate hätten das Buch mit Sicherheit aufwerten können. - The_black_Death (31), 05.08.2012  Kommentar melden
 Ich habe dieses Buch gelesen und möchte es kommentieren

Diese Seite wurde bereits 4406 mal aufgerufen.

Zurück zur Seite von  kyl, zur Liste der  Bücher unserer Autoren oder in die  KV-Bibliothek
 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web