keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  BaKaAch (27.07.),  klemmy (26.07.),  Unpoet (26.07.),  ElenoreDuemnil (26.07.),  Perrudija (25.07.),  juttavon (25.07.),  Cytherea (19.07.),  PoetaHelmut (19.07.),  Xandrom (09.07.),  a1602k (05.07.),  Kaimera (05.07.),  bastian92 (04.07.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

keinVerlag.de ist die Heimat von 856 Autoren und 134 Lesern. Heute wurden bereits  19 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Kommt zum Jahrestreffen! von Judas (27.07.2017, 13:17 im Forum  Schwarzes Brett)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben



 zur Autorenseite von jujomi
Status  Autorin , angemeldet seit 02.11.2006. jujomi ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 24.07.2017, 10:42. Letzte Veröffentlichung am 22.02.2011. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular und per ICQ #230-959-331 ICQ-Onlinestatus
172 eigene Texte:
 nach Genre
 nach Veröffentl.
 alphabetisch (Titel)
 nach Thema
 nach Änderung
 nach Sprachen
 nach Leseaufrufen
 nach Kommentaren
 nach Nummer
 nach Länge
 alphab. (1.Zeile)
 zufällig
Werbung

Jungautorin des Monats Februar 2015:
jujomi



Im Februar 2015 verleiht das JdM-Team den Titel an die Autorin  jujomi.

Im „tatsächlichen Leben“ heißt jujomi Julia. Mit 172 veröffentlichten Texten ist die Nürnbergerin in unserem Forum anzutreffen – gemäß dem Fall, dass sie online ist. Die seltene Präsenz dieser Autorin vermag jedoch keinen Hinweis auf ihre Beständigkeit zu geben. Im November diesen Jahres feiert Julia ihr 9. kV-Jubiläum.

Ihre Aussage, dieses Internetliteraturforum habe „mein Leben in nicht all zu geringem Umfang geprägt“ ist ein großer Zuspruch, den es zu würdigen gilt.

Julia sagt über sich selbst, dass das Verfassen eigener literarischer Werke immer mal wieder ein Teil ihres Lebens war, seitdem sie das Schreiben beherrscht. Aktuell schreibe sie jedoch überhaupt nicht.
Da die Autorin deklariert, sie käme nur zum Schaffen, wenn es ihr oder anderen schlecht geht, könnte ihre Leserschaft vermuten, dass es Julia derzeit gut geht.

Gerade dieser Punkt ist ein allgegenwärtiges Thema in den Texten der Schreiberin, da sie einst an einer Essstörung litt. Krankheit und der Wert der (psychischen und physischen) Gesundheit werden in ihren reflektierten Texten porträtiert. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Julia sehr autobiographisch verfasst. Dies führt dazu, dass ihre Leser ihr nahe sind, wobei die Autorin gerne Distanz wahrt.

Besonders findet Julia ihren Gedanken „ Strickstück“, welchen sie verfasste, nachdem sie mit ihrem Freund, der sich nun das siebte Jahr so nennen darf, ein Paar wurde.

Darüber hinaus existiert ein Text, der „ Für sie gestorben.“ heißt. Dieses Gedankengedicht entstand in der Zeit, in welcher sie durch Reflexion die Erkenntnis traf, inwiefern ihr Leben durch Krankheit bestimmt ist. Inhaltlich berührt dieses Werk seinen Leser mit der Thematik des Loslassens. Man lässt einen Teil seiner selbst gehen, um mehr „Ich“ sein können.

Jujomi ist somit eine Autorin, die man auf keinVerlag gelesen haben muss, wenn die Themen Krankheit und Heilung, sich selbst bekämpfen und besiegen von Interesse sind. Ihre Werke zeichnen sich oftmals durch Prägnanz aus, welche durch das Drapieren der richtigen Wörter an die richtigen Stelle entstehen kann.

Wir gratulieren  jujomi ganz herzlich zu ihrer Auszeichnung als „Jungautorin des Monats Februar 2015“ und bedanken uns bei ihr für die freundliche Zusammenarbeit während unserer Redaktionsarbeit. Wir würden uns freuen, bald wieder mehr von dieser Autorin zu lesen zu bekommen – hoffentlich ohne negative Lebensumstände

Das Team der Arbeitsgruppe „ Jugendtexte




Die Auszeichnung „ Jungautor(in) des Monats“ wird seit Januar 2008 von der  Arbeitsgruppe „Jugendtexte“ verliehen. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren im Alter zwischen 13 und 24 Jahren, deren Texte bei keinverlag.de durch ein außerordentliches Maß an Kreativität, Phantasie und literarischer Qualität bestechen.

Dem Verein keinverlag e.V. ist es ein besonderes Anliegen, junge Autorinnen und Autoren auf diesem Wege für ihre schriftstellerischen Leistungen zu ehren und ausdrücklich dazu zu ermutigen, ihren literarischen Weg fortzusetzen.

Die Auszeichnung „ Jungautor(in) des Monats“ ist mit einem Sachpreis dotiert, der vom Verein keinverlag.e.V. zur Verfügung gestellt wird.
 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web