keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  groschen (25.05.),  Melisande (22.05.),  Hallenhaus (21.05.),  Tauly (20.05.),  fayla (20.05.),  Yippie (19.05.),  Berni43 (19.05.),  Online (18.05.),  drmdswrt (15.05.),  daslichtdasvorrausscheint (15.05.),  MauritzFlieger (13.05.),  Scherlack_Halme (13.05.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  harzgebirgler,  unangepasste und 104 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 983 Autoren und 133 Lesern. Heute wurden bereits  21 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Was lest, hört oder seht ihr gerade? von wupperzeit (25.05.2016, 23:01 im Forum  Printmedien und Hörbücher)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben



 zur Autorenseite von Sekundärstille
Status  Vereinsmitglied , angemeldet seit 22.06.2014. Sekundärstille ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 24.05.2016, 19:10. Letzte Veröffentlichung am 06.05.2016. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular  ICQ-Onlinestatus - Mehr über Sekundärstille erfährst Du auf seiner  Homepage.
29 eigene Texte:
 nach Genre
 nach Veröffentl.
 alphabetisch (Titel)
 nach Thema
 nach Änderung
 nach Sprachen
 nach Leseaufrufen
 nach Kommentaren
 nach Nummer
 nach Länge
 alphab. (1.Zeile)
 zufällig
Hinweis
Normalerweise würde hier Werbung stehen. Sekundärstille hat jedoch Geld bezahlt, damit Du sein Profil und seine Texte ohne Werbung lesen kannst.

Jungautor des Monats Mai 2015:
Sekundärstille



Im Mai 2015 schmückt die Auszeichnung zum "Jungautoren des Monats" die Profilwände des Autors  Sekundärstille.

Sekundärstille heißt tatsächlich Jan Hemmerich und wohnt im bayrischen Bad Kissingen. Seine Welt ist auf dem Gerüst zahlreicher musischer Aktivitäten gebaut. Malen, Fotografie und der umfassende Begriff der Kunst prägen seine Freizeitaktivität. Über sich selbst sagt Jan, dass das Schreiben dementsprechend auch zu seinen wichtigsten Ausdrucksmitteln zählt. Um diese Leidenschaften mit Leben füllen zu können, geht der junge Autor gerne auf Reise und sucht auch fernab dieser nach Begegnungen mit Menschen, welche ihn hinsichtlich ihrer Geschichten und Schicksale inspirieren.
Er ist erst seit Juni letzten Jahres Mitglied in unserem Forum und schreibt aktuell an einem Buch, was eventuell ein Indikator für den Fakt ist, dass er mit nicht allzu vielen Texten unter uns vertreten ist. Das Werk wird ein Pop-Roman über die Generation '94, in welcher er ebenfalls geboren wurde. Im Herbst 2015 wird das Buch fertiggestellt und wandert dann hinaus, um die Begegnung mit einem passenden Verlag machen zu können.

Zu den "must-reads" seines Profils zählt der kritisch-reflexive und weltoffene Text  "Gott ist...", in welchem die Diskrepanz zwischen dem erläutert wird, was der Mensch im Allgemeinen aus dem Begriff "Gott" macht und dem, was Gott sein könnte, wenn wir ihn nur verstünden – nämlich die Liebe.

Formal ähnlich zu dem bereits genannten Werk ist das Gedankengedicht  "Freiheit", in welchem die Vergänglichkeit in das Konstrukt der Zeit projiziert wird und als deterministischer Zwiespalt zwischen Freiheit und Unfreiheit über menschliches Leben herrscht, ohne Herrschaftsansprüche zu postulieren, denn "Wer sagt: Hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht." ( Erich Fried).

Ganz in der Mentalität eines Reisenden, der soeben einen Ort erreichte, an dem ihm die Welt und das eigene Ich so unglaublich klein vorkommen, ist das Alltagsgedicht  "(Weite Ferne) Sternenhimmel" geschrieben. Das Gemeinsame ins uns ist das gemeinsame über uns: der Himmel.

Wir gratulieren Sekundärstille zu seiner Auszeichnung, wünschen ihm bei seinem Buch alles erdenklich Gute und hoffen, dass er unserem Forum nicht verloren geht!

Das Team der Arbeitsgruppe „ Jugendtexte




Die Auszeichnung „ Jungautor(in) des Monats“ wird seit Januar 2008 von der  Arbeitsgruppe „Jugendtexte“ verliehen. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren im Alter zwischen 13 und 24 Jahren, deren Texte bei keinverlag.de durch ein außerordentliches Maß an Kreativität, Phantasie und literarischer Qualität bestechen.

Dem Verein keinverlag e.V. ist es ein besonderes Anliegen, junge Autorinnen und Autoren auf diesem Wege für ihre schriftstellerischen Leistungen zu ehren und ausdrücklich dazu zu ermutigen, ihren literarischen Weg fortzusetzen.

Die Auszeichnung „ Jungautor(in) des Monats“ ist mit einem Sachpreis dotiert, der vom Verein keinverlag.e.V. zur Verfügung gestellt wird.
 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web