keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  grauerfarbfilm (01.12.),  just_a_depressed-girl_x (29.11.),  Flipper (24.11.),  schwarzesloch (24.11.),  cgcoelho (23.11.),  LeFay (22.11.),  Tsundoku (22.11.),  Tomcat22 (21.11.),  kupferrot (21.11.),  sonpode (18.11.),  Anka (16.11.),  pasisimple (15.11.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  CarlottaB,  TanteHedwig und 103 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 917 Autoren und 139 Lesern. Heute wurden bereits  4 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Band- + Songtitel-Spiel von Emotionsbündel (03.12.2016, 06:18 im Forum  Wort- und Sprachspielereien)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben


 Von der Leitkultur zur Leitkuh (29.11.16)
 Generation: Grau (22.11.16)
 Autobahnen sollen Banken retten (15.11.16)
 Schwafeln, Schwurbeln, Salbadern (18.10.16)
 Verschleiern, verhüllen, verschaukeln (20.09.16)
 Für das Leben lernen wir (23.08.16)
 Anregung (26.07.16)
 Die älteste Demokratie der Welt oder Was? (28.06.16)
 Die christliche Schwurbelunion oder die Begriffevernebler (31.05.16)
 Dämos, Kratia, Plebsokratie (03.05.16)
 Böhmermanns „Schmähkritik“ (12.04.16)
 Leistungen der Igel (05.04.16)
 Humor ist, wenn man trotzdem lacht!?! (08.03.16)
 Tiere sind auch nur Menschen. (16.02.16)
 Was ist Wahrheit? (09.02.16)
 Ein Leben ohne Vorurteile ist unmöglich (12.01.16)
 Pater familias - Mater familias (17.11.15)
 VW und der Abgasskandal (27.10.15)
 Gute Nacht, schöne Gegend (20.10.15)
 Nur Kinder (25.08.15)
 Armut heißt Einsamkeit (28.07.15)
 Empathie – Sympathie – Antipathie (30.06.15)
 Der wollüstige Barmherzige und der keusche Geizhals (02.06.15)
 Teufel – Diabolos/Durcheinanderwerfer – Lügner (05.05.15)
 Franken-Krimi (14.04.15)
 Stultitia ante portas (07.04.15)
 Träume (10.03.15)
 Tarnen und Täuschen ist cool und clever? (10.02.15)
 Teilen, nicht töten. (13.01.15)
 The same procedure (30.12.14)
 Wer wozu geweiht? (23.12.14)
 Geheimdienste – Geh heim, Dienst! (16.12.14)
 Markenpiraterie, Plagiate, Produktpiraterie, ein fester Bestandteil der Wirtschaft (25.11.14)
 Stolze Steuerhinterzieher und ihre Gehilfen (18.11.14)
 Callcenter (21.10.14)
 Lehrpläne für wen? (30.09.14)
 Residenzpflicht in Kasernen (09.09.14)
 Fundis – Besserwissis – Brutalis (19.08.14)
 Antrieb (12.08.14)
 Kinder - Konsumartikel und Wegwerfware? (05.08.14)
 König, Depp, Deppenkönig (29.07.14)
 Hunger (08.07.14)
 Unser Programm für die Nacht (01.07.14)
 Trau (k)einem Menschen (17.06.14)
 Verlegenheitskolumne III (10.06.14)
 Geld vor Gesundheit (27.05.14)
 Surf's up, Ästheten! (20.05.14)
 Tiere sind die Schwachen - Menschen die Brutalen (13.05.14)
 Kinder sind die Schwächeren (06.05.14)
 Wohin mit den Kindern in den Ferien? (22.04.14)
 Verlegenheitskolumne (2) (18.03.14)
 Tutti Frutti (04.03.14)
 Schlag auf Schlag (25.02.14)
 Die Politiker (11.02.14)
 Verlegenheitskolumne (04.02.14)
 Wer regiert eigentlich Deutschland? (28.01.14)
 Die edlen Waidmänner (21.01.14)
 Zur Erbauung aller Ästheten (14.01.14)
 kV-Jahresrückblick (Gastkolumne) (31.12.13)
 Die Realität Jesu Christi (24.12.13)
 Mau, mauer, Maut (17.12.13)
 Der Mensch, die Krone...??? (10.12.13)
 Der Koalitionsvertrag (03.12.13)
 Wozu denn Partizipation? (12.11.13)
 Zuviel Zucker im Blut - die Zivilisationskrankheit des 21 Jahrhunderts (15.10.13)
 Eine erstklassige B-Seite... (01.10.13)
 Die Verdammten dieser Erde (17.09.13)
 Bedenken (10.09.13)
 Flächeninanspruchnahme oder Flächenverbrauch - Ein very important problem? (27.08.13)
 Grundlegendes (20.08.13)
 Militärbasen der USA (06.08.13)
 Beobachtbare Fortschritte (30.07.13)
 Pisa und die Lehrpläne (16.07.13)
 Alles scheint von Interesse (09.07.13)
 Gartenzwerge (02.07.13)
 Freiheit für die Raubtiere? (25.06.13)
 Dritte Gastkolumne (18.06.13)
 Massentierhaltung (04.06.13)
 Gute Nachrichten? (28.05.13)
 Tote Dörfer (21.05.13)
 Brokatummantelung (16.04.13)
 Zweiter Teil der zweiten Gastkolumne.... (09.04.13)
 Agrarsubventionen für die, die sie brauchen (02.04.13)
 Erster Teil der zweiten Gastkolumne..... (26.03.13)
 Wasser ist Leben (12.03.13)
 Rätselspaß mit Essen (05.03.13)
 Heimat (26.02.13)
 Freiheit für alle - oder keine Freiheit (19.02.13)
 Gastkolumne (12.02.13)
 Energieverwirr- und Abzockspiel (05.02.13)
 Lobbyisten als fünfte Staatsgewalt ??? (29.01.13)
 [...] (22.01.13)
 Das lange Schweigen (15.01.13)
 Realitätsnähe (01.01.13)
 Beliebigkeitsmett zum Kneten (04.12.12)
 Weiterspinnen, bitte! (27.11.12)
 Elektroschrott ohne Ende (13.11.12)
 Soll man so etwas kommentieren, oder was? (30.10.12)
 Friedensnobelpreis (23.10.12)
 Weiterhin (16.10.12)
 Fast unsterblich (09.10.12)
 Hexenwahn in Afrika (02.10.12)
Kritiken (25.09.12)
 Melodischer Konstruktivismus (18.09.12)
 Geistcreme in der Sommerhitze (04.09.12)
 Modern Meadow druckt Schnitzel aus (21.08.12)
 Eiscreme für Thor (14.08.12)
 Nebenbei (07.08.12)
 Das neue Organspendengesetz- ein Flop? (31.07.12)
 Die reine Verliebnis (24.07.12)
 Eine Meldegabe, bitte!(2) (17.07.12)
 Wandelbares Gefühl für Luxus (10.07.12)
 Beklagenswert? (03.07.12)
 Verspätungen... (26.06.12)
 Frauenarbeitsplätze und Männerarbeitsplätze (19.06.12)
 Künstlerische "Lightheit" (12.06.12)
 [...] (05.06.12)
 Nanotechnik - Fluch oder Segen (29.05.12)
 [...] (22.05.12)
 Herdprämie - der rettende Halm für wortbrüchige Politiker? (08.05.12)
 Zehnte Liedtextkolumne: "Midnight confessions" (01.05.12)
 Rasches Blatt (24.04.12)
 Diät mit Zukunft (10.04.12)
 [...] (03.04.12)
 Sammelwut (27.03.12)
 Zugegen (20.03.12)
 "Strom her, Strom her!" (13.03.12)
 Fastenzeit ein Dauerzustand? (06.03.12)
 Trotzige Klage (28.02.12)
 Amerikas Großtaten in der Freizeit (21.02.12)
 Sichtbare Armut (14.02.12)
 "Eine Art" Problem (07.02.12)
 Danke, "Rusty Ray" (31.01.12)
 Der Druck mit dem Abdruck (24.01.12)
 Eskapiscina (17.01.12)
 Man spricht wieder deutsch. (03.01.12)
 Vom Mitgehen und Abhängen (27.12.11)
 Welttoilettentag (13.12.11)
 Alle schon auf der Konzipirsch? (15.11.11)
 Indem die Lebendigen schweigen (01.11.11)
 Es hat sich ausgemittelt (25.10.11)
 Von Yetis, Aliens und Zombies (11.10.11)
 Rettungsverpacktes soziales Sparen (04.10.11)
 Leere Kirchen (20.09.11)
 Spitzenumsatzung (13.09.11)
 Der Kunde als Servicekraft der Unternehmen. (23.08.11)
 Vogelmord: Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf? (09.08.11)
 Und täglich beglückt die Schizophrenie (02.08.11)
 Masse statt Klasse? (19.07.11)
 Liedtextkolumne (2) - Protest gegen den Protest (12.07.11)
 Mästet der Mensch sich über seine Tiere mit? (28.06.11)
 Die Apokalypse zur gelungenen Woche (21.06.11)
 Was ist denn mit den Rentnern los? (07.06.11)
 Kongurks Kretmasse (31.05.11)
 Die zurückkehrende Gefahr - Entlassene Sexualstraftäter (17.05.11)
 [...] (10.05.11)
 Der Flop mit dem Bildungspaket (26.04.11)
 Stand-by your lamp (with lust for energy) (19.04.11)
 Der geleugnete Supergau? (05.04.11)
 Focrus medialacks (29.03.11)
 Supermond (15.03.11)
 In Erinnerung an.... (08.03.11)
 Fastnacht (22.02.11)
 Freie Meinungsbildung (01.02.11)
 Jeweils aktuell (25.01.11)
 Was kommt noch? (11.01.11)
 Gleichdichspiels Muster (04.01.11)
 Es ist Winter! (21.12.10)
 [...] (14.12.10)
 Wikileaks, Amerikas Schrecken (30.11.10)
 Arbeitslosenstatistik - Ein Aufschwung-Märchen? (09.11.10)
 Fifty Gehirnzellen - mehr braucht es nicht zur Lektüre (02.11.10)
 Ein kleiner Scherz: Wo verbringt die FDP wohl die nächsten Ferientage? (12.10.10)
 Späte Väter -dumme und kranke Kinder? (28.09.10)
 Romance Scam (07.09.10)
 Im Krankenhaus wartet der Tod (31.08.10)
 Anonymisierung von Bewerbungen (17.08.10)
 Promis und ihre Schlammschlachten (27.07.10)
 Schade, dass unser Unternehmen[...]..... (20.07.10)
 Glimmstängel ade (06.07.10)
 Kurz (29.06.10)
 Unsere Meere als Müllkippe (15.06.10)
 Für die Gemeinschaftstierchen zum Finale (08.06.10)
 Der Autofahrer -die geduldigste Melkkuh der Nation (25.05.10)
 Psychedelische Raumtopologie (18.05.10)
 Der leidige Winterspeck (04.05.10)
 Das Geschäft mit der Katastrophe (13.04.10)
 Die gottschalkisch- schrödereske FDPisierung der Individualtrimmdichgesellschaft (06.04.10)
 Der geknebelte Dienstleister (23.03.10)
 Die Bildungsbiographie (16.03.10)
 Das Ompa (14.02.10)
 Meine Quelle (ein Nachruf) (10.11.09)
 Wohin mit den Kreuzchen? (15.09.09)
 ... und Holz wächst wieder nach (25.08.09)
 Die Armutsindustrie boomt (11.08.09)
 Nur noch Übernehmer anstatt Unternehmer? (07.07.09)
 Personalscreening - aktive Ausspitzelung der Privatsphäre von Mitarbeitern? (26.05.09)
 Gute Zeiten für Kinderschänder (14.04.09)
 Berufseinsteiger - einfach zu dick und unbeweglich? (24.03.09)
 Fleiß und Treue -als Belohnung der Fußtritt (03.03.09)
 Am Haken (10.02.09)
 Ein Präsident verabschiedet sich (20.01.09)
 Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und seine Umsetzung (30.12.08)
 Mit Melamin versetzte Produkte nun doch im Handel? (09.12.08)
 Der Chef hat immer recht... (28.10.08)
 Fingerabdrücke künftig in Pässen (14.10.08)
 Klimawandel – Klimakriege? (16.09.08)
 Alte Klänge in Zeitlupe (19.08.08)
 Internetabhängigkeit – gibt es sie? (15.07.08)
 Mini-Triebtäter im Land der unbegrenzten Möglichkeiten (24.06.08)
 Kannibalismus - Realität und Mythos (20.05.08)
 Ach wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß (15.04.08)
 Werbung für den Werteverfall (18.03.08)
 Deutsche Manager: Nur gierig oder ist Betrug gängige Praxis? (19.02.08)
 Sie sterben auf der Liste (22.01.08)
 Das neue Leben XXL (25.12.07)
 Die Berufswahl bedeutet auch Wahl des Lebensstandards (11.12.07)
 Wer in der Hölle lebt, verliert die Angst (20.11.07)
 Kampf dem Trinken (30.10.07)
 Kinder – [b]NEIN DANKE![/b] (16.10.07)
 Der "nackte" Wahnsinn (02.10.07)
 Der Werbe-Terror im privaten Bereich (18.09.07)
 Geht der Schuß nach hinten los? (07.08.07)
 Frauenflucht und kein Ende (17.07.07)
 Wird der Bürger zum Strich-Code? (26.06.07)
 Armut ist weiblich (29.05.07)
 Der Schock (01.05.07)
 Die Berliner Krankheit (10.04.07)
 Psychopathen in Chefetagen (20.03.07)
 Vom Hampeln und vom Fischen (27.02.07)
 Das Wort "Kunst" liegt im Stoff (30.01.07)
 Reibach ohne Ende? (02.01.07)
 Alle Jahre wieder... (12.12.06)
 Magersucht als Lifestyle (14.11.06)
 Die plötzliche Entdeckung der NEUEN Unterschicht (24.10.06)
 Die Übermutter als positive Figur? (26.09.06)
 Missbrauch mit System? (05.09.06)
 Die Zukunft ist jugendfrei (15.08.06)
 Die Klage des Herrn Altman-Schevitz (25.07.06)

Aufgespießt

Unverschämtheiten aus Politik, Promiszene und Alltag

Die Kolumne des Teams " Aufgespießt"

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:22:
Kritiken
von  Matthias_B

kV ist ein unterdurchschnittliches Literaturforum - viele (aber nicht meine Wenigkeit) meinen, die Kommentare - besonders die, die gelöscht werden, verschwinden oder zurückgenommen werden - seien attraktiver:
 
I. Am 03.09.13 kommentierte ich einen Text der Nutzerin cooori, welcher mittlerweile ins virtuelle Nirwana befördert worden ist - so verschwinden auch die dazugehörigen Kommentare anderer. Aus (berechtigter) Eitelkeit wird mein Elaborat zu ihrem Werk hier erneut eingestellt, da in jenem auch allgemeine Kritikpunkte bezüglich der Kritik bei kV (wie hört sich denn das nun wieder an, gell) zur Diskussion gestellt wurden (und werden):
 
In diesem Forum veröffentlichte Texte über selbiges sind z.g.T. kritischen und spöttischen Charakters, locken viele an - so auch mich - und erhalten oftmals zahlreiche Empfehlungen, wobei diese nicht selten von denjenigen stammen, deren (ebenfalls attribuierte) "community"-bezogene Eigenschaften oder mangelhafte literarische Kompetenzen darin aufs Korn genommen worden sind - das ist schon fast zur Regel geworden.
Nach der Lektüre des Textes, der den inhaltlich wenig disputablen und von analytischem Gespür bezüglich hiesiger Prozesse geprägten Satz
Ich erwähnte die Vermisstenthreads im Forum und die Neulinge, die eine bittere Schleimschicht auf das Wort „Literatur“ legen, weil sie es nicht annähernd schaffen, einen Text zu konstruieren, der ansatzweise von Deutschkenntnissen oder Intellekt zeugt.
- wobei dies nicht bloß für "Neulinge" gilt - enthält, wurde in der "Montagsteam"-Reihe geblättert und gesehen, dass die Erinnerung nicht trog: Die Autorin, deren Sprecher-Ich dies hier (schon berechtigterweise) moniert, hat selbst solche zusammengestoppelten Sätze in ihrer durch (v.a. aus der krampfhaften Bemühung um einen gehobenen Stil resultierende) fehlerhafte Formulierungen auffallenden Kolumne präsentiert. Vom berühmten Glashaus kann man aber nicht sprechen, denn vergleicht man "Moralapostel ohne Justiz" mit dem aktuellen Text in Hinsicht auf Stil, Ausdruck und Form, wird ersichtlich, dass so manches dazugelernt worden ist: "Wie ich Tee trank und schwurbelte" ist nachvollziehbar strukturiert, in inhaltlicher Hinsicht schon stringent und bezüglich Ausdruck und Form nicht mehr von markanten Fehlern durchzogen geraten, da bloß weniger auffällige Kleinigkeiten zu berichtigen oder zu präzisieren sind ("übereinander" zusammenschreiben; Komma nach "treiben" setzen (und nach "sowie" besser mit erneutem "über" anschließen, um den Bezug deutlicher herauszustellen) ; Avancen werden in diesem Kontext viel eher gemacht als "angeboten"; lieber "kenne" anstelle von "kennt", da der Teil noch zur indirekten Rede gehört; bei "[ a]nschließend beschloss ich, davon zu berichten, dass [...]" könnte beigefügt werden, dass dieser "[Beschluss]" auch in die Tat umgesetzt wird), die eingestreuten Fremdwörter passen ebenso zumeist - tiefsinnig ironische Kunst ist es nicht, aber auch kein ermüdend konventioneller Slapstick.
Zum im Text angesprochenen "[Beurteilungs]"-Aspekt, der ebenso mit der, ähm, Qualität der hiesigen Kommentare korreliert: Bei deren typischen positiven Kurzversionen im Telegrammstil ("Genial!", "Gefällt mir.", "Absolut lesenswert!" /"LEST ihn/sie!" usf.) fehlt jedwede Grundlage, dass diese halb orgastische Empfindung auch intersubjektiv gelten könne, andere sind schon etwas ausführlicher - jedoch meistens ebengleich etwas komischer - abgefasst und manche wiederum bestehen aus einem kaugummiartig in die Länge gezogenen ich lese das so, dass....das kann man aber auch noch so interpretieren, dass....eine weitere mögliche Lesart wäre, dass.....-Assoziativgefaselbrei, der ohne eine trennscharfe Erfassung der stilistischen Mittel und ohne eine objektivierbar getätigte und dargelegte Untersuchung jener unter funktionalen Gesichtspunkten sprudelnd aufgekocht wird. Kommentare, die eine Abwertung eines Textes darstellen, sind auch nicht sonderlich fundiert gehalten, wenngleich unterhaltsamer. Beide Arten haben, wie es in Z 14f. treffend ironisch thematisiert worden ist, wohl tatsächlich auch etwas mit "[Anmaßung]" zu tun; generalisierbare Gütekriterien zur Beurteilung der Werke werden zumindest nicht genannt (oder nachvollziehbar angewendet). Und hinsichtlich der Qualität besagter "hochgeladene[r ] Werke“ auf kV ward schon und wird noch sehr, sehr viel geklagt, in diesem Literaturforum – dies stellt mittlerweile einen weiteren Usus dar.
 
Das Zitat in den Zn 12-14 stammt aus coooris "Wie ich Tee trank und schwurbelte".
 
II.[...]
 
III. [...] Dies stellt - wie schon ganz oben angedeutet - übrigens fast den Usus hier dar, dass gelöscht wird, und wenn man - so wie ich, der ebenso Zerstreuungen zwecks Befriedigung der Schaulust nicht abgeneigt ist - die Chose oder deren Entwicklung leider verpasst und dann von anderen Usern darauf aufmerksam gemacht wird, dass wieder einmal Kritik entfernt worden ist, kann man diese nur noch im Cache der Überwachungs-, pardon, Suchmaschine besichtigen, so wie in diesem Fall.
 
*wird mit weiteren Beispielen fortgesetzt werden*


 zur Übersicht der Teamkolumnen |  zur Teamseite des Kolumnenteams |  Kolumne melden
 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web