keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  lakeofsilence (01.10.),  unfrankiert (28.09.),  Pagina (27.09.),  SolitaryMan (24.09.),  psychoheuschrecke (24.09.),  Umnachtung (24.09.),  _Tamara_ (24.09.),  vRaaqe (24.09.),  Gnowily (19.09.),  smunflower (19.09.),  Penitus (17.09.),  Truce (16.09.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  Lluviagata,  michaelkoehn,  Möllerkies,  pentz,  Sätzer,  W-M und 124 Gäste.
NEUE KEINSERATE
BIETE Geschichten in kurzen Gedichten - Band 2
BIETE Geschichten in kurzen Gedichten - Band 1
BIETE Geschichten in kurzen Gedichten - Band 3
 KeinAnzeigen-Markt
keinVerlag.de ist die Heimat von 920 Autoren und 137 Lesern. Heute wurden bereits  49 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Was hat euch heute geärgert? von Melonenkopf (01.10.2016, 17:19 im Forum  Off topic)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
DarkLyric.com
 DarkLyric.com
ein Surf-Tipp von  BLACKHEART

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Worte zur Kunst: Romantik, Die Freiheit führt das Volk

Gedicht zum Thema Kunst/ Künstler/ Kitsch
von  wa Bash.

Worte zur Kunst: Romantik
Die Freiheit führt das Volk
 
Wir stürmen sie, wir stürmen sie
im Sturm die Barrikaden, die
das Volk gefesselt hat, am Tag
und auch bei Nacht, wir stürmen
 
Krach
 
wenn mittendrin der letzte Schuss
von Rauch umhüllt noch fallen muss
umwittert längst die neue Zeit
der Wind, die Fahnen der Freiheit
 
so wie die Leichen auf dem Berg
zerfallen Häuser stromabwärts
der Seine, wo jetzt die Masse steht
 
und dort, wo einst die Freiheit stand
wacht morgens auf ein Sonnenband
das still im Jubel untergeht

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/379468.text

Anmerkung von wa Bash: *Text zum Bild:
  Ferdinand Victor Eugène Delacroix: Die Freiheit führt das Volk Louvre, Paris

  

Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes  Worte zur Kunst: Romantik.
Veröffentlicht am 12.08.2015. Dieser Text wurde bereits 205 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 27.09.2016.
 Text kommentieren

 Mehr über wa Bash
 Mehr von wa Bash
 Mail an wa Bash

Blättern:
 voriger Text

Weitere 10 neue Gedichte von wa Bash:
 Herbstweisen  Unter dem frischen Grün  Straßenabendsong  Einstürzende Häuser  Zwischen den Blöcken  Nacht Planet  Durch die Nacht  Lichtungen  Wüstenberg  Im dunklen Segeln

Mehr zum Thema "Kunst/ Künstler/ Kitsch" von wa Bash:
 Worte zur Kunst: Konzeptkunst, To Have Love  Worte zur Kunst: Konzeptkunst, Headless  Worte zur Kunst: Konzeptkunst, There’s nothing on  Worte zur Kunst: Konzeptkunst, Laura_3  Worte zur Kunst: Sozialistischer Realismus, Bauarbeiter am Berliner Alexanderplatz  Worte zur Kunst: Zeitgenössisch, Blumenskizze  Worte zur Kunst: Zeitgenössisch, Danaë II  Worte zur Kunst: Zeitgenössisch, Unten am Fluss  Worte zur Kunst: Sozialistischer Realismus, Die Kreuzigung  Worte zur Kunst: Sozialistischer Realismus, Friedliche Nutzung der Kernenergie  Worte zur Kunst: Fotorealismus, Serina 72  Worte zur Kunst: Fotorealismus, Bromelia  Worte zur Kunst: Neue Sachlichkeit, Nach dem Theater  Worte zur Kunst: Fotorealismus, Airstream 1970  Worte zur Kunst: Neue Wilde, Und dahinter die Unendlichkeit

Was schreiben andere zum Thema "Kunst/ Künstler/ Kitsch"?
 tübke malt den bauernkrieg ODER panorama in frankenhausen (harzgebirgler)  klöppeln (harzgebirgler)  delfter nippes (harzgebirgler)  richters kerze & schmidts katze (harzgebirgler)  gurlitts bilder (harzgebirgler)  Langes U(h)r-Pferd * (harzgebirgler)  Nachtwachen-Betrachtung (harzgebirgler)  möcht’ NANA sein doch ist klar kein (harzgebirgler)  der herbst ließ schon viel maler pinsel schwingen... II (harzgebirgler)  kurz maler (harzgebirgler) und  207 weitere Texte.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web