keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Melisande (22.05.),  Hallenhaus (21.05.),  Tauly (20.05.),  fayla (20.05.),  Yippie (19.05.),  Berni43 (19.05.),  Online (18.05.),  drmdswrt (15.05.),  daslichtdasvorrausscheint (15.05.),  MauritzFlieger (13.05.),  Scherlack_Halme (13.05.),  guttermood (12.05.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

keinVerlag.de ist die Heimat von 984 Autoren und 133 Lesern. Heute wurden bereits  42 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Was lest, hört oder seht ihr gerade? von drmdswrt (24.05.2016, 10:55 im Forum  Printmedien und Hörbücher)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Nacht.Lieder.Frost - Oder: Chaos.Sterne.All

Gedicht zum Thema Romantik
von  SCHWARZERLEU.

Nacht.Lieder.Frost oder: Chaos.Sterne.All

An Sternschnuppen zähle ich
Zufall – Schicksal – Zufall – Schicksal
Ab. falle ins Amok
Meiner selbsterfüllenden Prophezeiungen

Hier geht ein Klavierklang durch die Zweige
Dieser kleine Minnesang schlägt den Puls
Meines Wandertriebes wieder an
Ich werde fortgetrieben & kann nicht ufern

Schneewehen wie Milchglas
& Raureif donnert, eine Kältesonne
Die verblich fast, wäre ich nicht
Über Frost und Nacht gestolpert

Die Schemen und Schemata von
Flügeln mögen der Romantik
Noch so urähnlich sein
& verfickter Kitsch mag mancher

Denken. ich scheiß drauf. ich
Falle lieber ins All & schlendere dann
Noch ein bisschen
Auf den Ringen des Saturn

Man muss noch Chaos in sich haben
Um einen tanzenden Stern gebären zu können

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/321056.text

Anmerkung von SCHWARZERLEU: Also.
Nach gefühlten ein Dutzend Mails - Ich weiß, dass da unten ein Nietzsche Zitat steht - das hier ist keine wissenschaftliche Hausarbeit - keine Promotion, hier wird nicht zuguttenbergt - ich gebe das nicht für meines aus, ich verwende die Worte Nietzsches für mich, ich setze sie neu und für mich ein. Ich brauche keine Fußnoten, keine Anführungszeichen, das hier ist ein Kunstwerk, es kann als Neuordnung verstanden werden. Die Kursivität hebt den Satz meiner Meinung nach genug raus und in sehr vielen Gedichtbänden ist es genau so ... ich finde, diese Art und Weise schön. Denn wenn sich jemand mit diesem Gedicht beschäftigt, wird er schnell herausfinden, dass es ein Zitat ist, wenn er sich nicht beschäftigen will, dann wird es ihm egal sein, wie Kursiv es auch steht und er wird nicht weiter drauf ein gehen --- Jetzt hab ich mir Luft gemacht^^ - also für alle die es unbedingt hier haben möchten: "Man muss noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können." - Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra, bitte lasst mich keine Bibliographie machen, bitte nicht, soweit steht doch hier alles wichtige, bitte...

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Kommentar von  sol (27.02.2012)    diesen Kommentar melden
Frost und Sterne haben etwas gemeinsam, vom Gefühl her..
Ich wünsche einen schönen Spaziergang im All, das ist ein großer Vorteil, wenn man Romantik im Blut hat.

 SCHWARZERLEU meinte dazu am 27.02.2012: Vielen, lieben Dank - es freut mich

Liebe Grüße
LÖWE

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Caty (71) (27.02.2012)    diesen Kommentar melden
Zarter Wink mit dem Zaunpfahl, Schwarzer Leu: Chaos ist ein Reizwort für das Raster des Verfassungsschutzes, und nun wirst du leider gegauckt. Zu allem Unglück sind Horch und Guck recht unpoetische Typen, und es wird kaum glimpflich ausgehen für dich. Also immer schön aufpassen, keine schlimmen Wörter wie Bombe oder Atom oder Chaos und dergleichen Teufelswörter benutzen. Und dann ufere mal schön. Gruß, Caty
 SCHWARZERLEU meinte dazu am 27.02.2012: Aber man muss eben noch Chaos in sich haben, ich kann nichts dafür, dass Herr Gauck ist, wer er ist.
Ich reize gern.

Grüße
LÖWE

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von  Georg Maria Wilke (27.02.2012)    diesen Kommentar melden
Hallo Leu, besonders die zweite Strophe hat es.
Liebe Grüße, Georg

 SCHWARZERLEU meinte dazu am 27.02.2012: Vielen, lieben Dank!
Ja die zweite Strophe ... ich hoffe sehr stark, der Rest hinkt nicht zu weit hinterher

Liebe Grüße
LÖWE

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?


  

Veröffentlicht am 27.02.2012, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 27.02.2012). Dieser Text wurde bereits 785 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.05.2016.
 Text kommentieren

 Mehr über SCHWARZERLEU
 Mehr von SCHWARZERLEU
 Mail an SCHWARZERLEU

Blättern:
 voriger Text
 nächster Text
 zufällig...

Weitere 10 neue Gedichte von SCHWARZERLEU:
 Bastard  Bastard  Ein Traum ist nur das Erinnern ans Träumen  Bastard V  Bastard VI  Wie Distanzen welken  Wie Kernschmelze tanzen  Inzwischenzwitter  Bastard III  Wie Traumata reisen

Was schreiben andere zum Thema "Romantik"?
 SAVE OUR SOULS (HarryStraight)  DER ROMANTIKER (HarryStraight)  Stille im Hafen (wa Bash)  Liebe, Kampf und Untergang II - Waldgang (Jericho)  Kot zum Grüßle (mannemvorne)  Hausfrauenschokolade oder Flüchtlingspolitik auf Crystal Meth (toltec-head)  Liebe, Kampf und Untergang (Jericho)  Exklusion (toltec-head)  Romantik (wa Bash)  Frank Sinatra: Hello Young Lovers (parkfüralteprofs) und  81 weitere Texte.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web