keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Lukas (18.08.),  ErichCarl (15.08.),  Maneyna (11.08.),  Tiphan (10.08.),  Zaubernuss (07.08.),  timo1221 (02.08.),  IrgendsonTyp (29.07.),  Julylein (28.07.),  BaKaAch (27.07.),  klemmy (26.07.),  Unpoet (26.07.),  ElenoreDuemnil (26.07.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  GigaFuchs,  Stelzie und 58 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 854 Autoren und 133 Lesern. Heute wurden bereits  4 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Band- + Songtitel-Spiel von TrekanBelluvitsh (21.08.2017, 01:21 im Forum  Wort- und Sprachspielereien)
 alle neuen Themen
Unser Buchtipp:
Der Heimkehrer
 Der Heimkehrer von  PeterSchönau

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

#15

Gedanke zum Thema Tod
von  Angststarre.

Als wir auf dem nach-Hause-Weg pflückst du mir eine kleine Rose, die letztem in dem Meer aus vertrockneten Blütenstaub, die letzte die ansatzweise gut aussieht. Ich halte sie an ihrem kurzen Stängel beschützend fest. Sie sieht aus wie die damalige Rose, die Rose in weiß, diese in rosa wie es sich gehört. Die damlige Rose die ich auf das Fensterbrett legte zu dem Teller, auf welchem ich sinnloserweise zudem noch sinnloseren Essen gestellt habe. Ich habe mir vorgestellt wie du es isst, es aufnimmst mit deinem Körper der kein Körper ist, wie jede Schneeflocke die drauffällt ein Teil von dir ist. Ich habe dir meine Stimme geschenkt für eine kurze Zeit - nichts mehr gesagt. Ich war stumm für dich, weil du stumm bist. Ich habe dir eine Kerze im immerweißen Land angezündet, mir vorgestellt sie brennt ewig, nach 2 Tagen war sie ausgebrant, erlöscht wie mein ewiger Tränenfluss. Er verwelkte wie die Rose und wurde nur ein Windhauch. Du warst das Glitzern auf dem Schnee, welches du dir nie anssahst und immer. Dein Band riss, der Teil den ich immer bei mir trug war weg, mein Name auf dir verschwommen. Alles was ich von dir habe ist eine kaputtgeliebte Kette und ein Briefumschlag.
Ich werde dich immer und immer wiederbeleben, dich aus deinem Grab heben und nicht zulassen das du stirbst.

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/337895.text

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Möwe Kommentar von  Möwe (07.01.2013)    diesen Kommentar melden
auch wenn mich hier Kleinigkeiten stören, so kommt der Text sehr leise rüber. Und dieser Text drückt zwischen den Zeilen sehr viel aus, dass mag ich sehr.
In dem Text ist die Trauer auf eine wunderbar menschliche Art zu spüren.
GLG Ilona

 Sag Deine Meinung zu diesem Kommentar!


  
Veröffentlicht am 07.01.2013. Dieser Text wurde bereits 373 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.08.2017.
Leserwertung
· melancholisch (1)
· tiefsinnig (1)
· traurig (1)
· wehmütig (1)

 Text kommentieren

 Mehr über Angststarre
 Mehr von Angststarre
 Mail an Angststarre

Blättern:
 voriger Text
 nächster Text
 zufällig...

Weitere 10 neue Gedanken von Angststarre:
 #9  #64  #56 Messerstiche  #5  #54  #21  #57  #50  #53  #51

Mehr zum Thema "Tod" von Angststarre:
 #idontcareaboutnumbers  #64

Was schreiben andere zum Thema "Tod"?
 Für Klaus (anna-minnari)  An einer Gruft: Die Sehnsuchtssterber (MelodieDesWindes)  Wettbewerb (kann Triggern) (El_Bocón)  Blind, Taub und Stumm [Pirouettentanz der Maden] (Seelenfresserin)  Drama (Teichhüpfer)  Herbst (Hecatus)  Die Sense (Schattenwandler)  Hinter toten Türen (Mondsichel)  Wopp 79 (der Tod) (toltten_plag)  kein nationaler trauerakt (harzgebirgler) und  819 weitere Texte.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web