keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Klopfer (28.06.),  queen_5558 (26.06.),  crischo (21.06.),  Habakuk (15.06.),  Raumknödel (06.06.),  Pictory (04.06.),  Schimmelreiter (31.05.),  nastrovje (24.05.),  JennyKretschmer (23.05.),  Tedduard (22.05.),  fraeulein_gala (16.05.),  Singularität (16.05.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online: 102 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 858 Autoren und 139 Lesern. Heute wurden bereits  8 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Kommt zum Jahrestreffen! von Bergmann (29.06.2017, 00:29 im Forum  Schwarzes Brett)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Vorsatz

Gedicht zum Thema Psychologische Phänomene
von  Möllerkies.

Es schreit der Rabe laut: cras cras!
So sehr ich ihn auch ignoriere,
auf sein Geschrei ist stets Verlass:
Er will, dass ich prokrastiniere.
 
Magst, Rabe, Du auch noch so toben,
ertönt Dein Schrei auch noch so krass:
Ab morgen wird nicht mehr verschoben –
nur heut’ noch einmal, merk Dir das!

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/347032.text

Anmerkung von Möllerkies: Lat. »cras« bedeutet »morgen« und steckt in lat. »procrastinatio« (Vertagung, Aufschub, Verzug), die dem psychologischen Phänomen der  Prokrastination (Aufschieberitis) den Namen gegeben hat. Zugleich bezeichnet »cras« lautmalerisch das Krächzen des Raben.

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Graeculus Kommentar von  Graeculus (18.07.2013)    diesen Kommentar melden
Ich hätte dieses kleine, aber feine Gedicht gerne gelobt. War zu faul, tue es morgen.
 Möllerkies meinte dazu am 19.07.2013: Dann ist das Lob heute fällig - ohne Wenn und Rabe!
 
Danke für deinen Kommentar.

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?


  

Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes  Prokrastination.
Veröffentlicht am 07.07.2013, 10 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.11.2014). Dieser Text wurde bereits 536 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.06.2017.
Leserwertung
· spöttisch (1)

 Text kommentieren

 Mehr über Möllerkies
 Mehr von Möllerkies
 Mail an Möllerkies

Blättern:
 voriger Text

Weitere 10 neue Gedichte von Möllerkies:
 Drei gute Vorsätze  Nur Flach(’)s  Hinüber  Die Lesung  Von Schiffen, Küsten und Rochen  Der kleine Getränke-Ratgeber  Dichter und Leser  Spitzen-Verse*  Ein Ball  Gleichnis

Mehr zum Thema "Psychologische Phänomene" von Möllerkies:
 Prokrastination

Was schreiben andere zum Thema "Psychologische Phänomene"?
 Blutorangen (RainerMScholz)  Gefressenes Leben (RainerMScholz)  Anders als gedacht (jennyfalk78)  Die Sause. (franky)  SVV (Xenia)  Dynamische stille Wasser (loslosch)  Ich, Whitman (toltec-head)  Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät. (theatralisch)  knöllchen-horst (harzgebirgler)  Denn sie wissen, was sie anrichten (TrekanBelluvitsh) und  81 weitere Texte.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web