keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  queen_5558 (26.06.),  crischo (21.06.),  Habakuk (15.06.),  Raumknödel (06.06.),  Pictory (04.06.),  Schimmelreiter (31.05.),  nastrovje (24.05.),  JennyKretschmer (23.05.),  Tedduard (22.05.),  fraeulein_gala (16.05.),  Singularität (16.05.),  Hana (14.05.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online: 104 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 859 Autoren und 138 Lesern. Heute wurden bereits  16 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Welche Frage beschäftigt dich gerade? von Lluviagata (26.06.2017, 13:38 im Forum  Off topic)
 alle neuen Themen
Unser Buchtipp:
Was übrig bleibt
 Was übrig bleibt von  Eolith

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Lotterie

Sonett zum Thema Glück
von  Möllerkies.

Dieser Text gehört zum Projekt  Sonette.

Hätt’ ich viel Geld, ich würde es verprassen,
Erfreute mich am dolce far niente.
Ruckzuck erstände ich für dich Präsente:
Brillanten, Pelze, was du willst, in Massen.
 
So richtig würde ich es krachen lassen:
Tristesse adieu, was kümmert mich die Rente?
Zuvor genieße ich die Glücksmomente!
Es lebt sich wunderbar mit vollen Kassen.
 
Im Herbst, da locken mich die Lotterien,
Trag’ ich zum Losverkauf des Sparers Dose.
Lass sie nur einmal meine Nummer ziehen!
 
O schade, der Versuch ging in die Hose!
So eilig kann Fortuna uns entfliehen.
Ein Reinfall: Nieten seid ihr, Herbstzeitlose!

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/365335.text

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Didi.Costaire Kommentar von  Didi.Costaire (12.07.2014)    diesen Kommentar melden
Es ist fast hoffnungslos. Wo nicht ist, kommt kaum mal etwas hinzu.
Trotzdem kann man dieses gut gemachte Sonett mit einem Schmunzeln lesen.
Schöne Grüße, Dirk

 Möllerkies meinte dazu am 14.07.2014: Du meinst, wo nichts los ist, oder? Danke, Dirk. :-)
 Didi.Costaire antwortete darauf am 14.07.2014: Wer schlau ist, kauft sein Los bei loslosch. Da enthalten die Nieten wenigstens einen klugen Spruch. ;-)
(Antwort korrigiert am 14.07.2014)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von janna (66) (12.07.2014)    diesen Kommentar melden
Noch ein Akrostinett! Gelungen, würde ich sagen, u.a. auch wegen der Wortspielerei.
 
Liebe Grüße
 
janna
(Kommentar korrigiert am 12.07.2014)

 Möllerkies meinte dazu am 14.07.2014: Ja, wieder ein Sonestichon. Danke, janna. :-)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Lluviagata Kommentar von  Lluviagata (12.07.2014)    diesen Kommentar melden
Brillant!
 
Liebe Grüße
Llu ♥

 Möllerkies meinte dazu am 14.07.2014: Und kein Pelz? Danke, Llu. :-)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
TrekanBelluvitsh Kommentar von  TrekanBelluvitsh (12.07.2014)    diesen Kommentar melden
Ich mach bald meine eigene Lotterie auf. Die nenne ich: Hoffnung. Und dann verkaufe ich Hoffnungslose.
;-)
(Kommentar korrigiert am 12.07.2014)

 Möllerkies meinte dazu am 14.07.2014: Ist ja bestimmt auch kein Zufall, dass engl. lose verlieren und nicht gewinnen heißt. ;-)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
LottaManguetti Kommentar von  LottaManguetti (12.07.2014)    diesen Kommentar melden
In wenigen Tagen bekomme ich einen Nieto, nachdem ich bereits eine Nieta begrüßen durfte. Eine irre Lottarie, sag ich dir und so erfolgreich! :-)
 
Und nun zu deinem Nett: Prima, du!
Deine Einfälle scheinen unerschöpflich ...:-)
(Kommentar korrigiert am 12.07.2014)

 Möllerkies meinte dazu am 14.07.2014: Dann wird die Lotta doppelte Abuelita - herzlichen Glückwunsch und vielen Dank. :-)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
plotzn Kommentar von  plotzn (14.07.2014)    diesen Kommentar melden
Vielleicht solltest Du Dir stattdessen ein paar Gottlose besorgen, Martin. Man muss nur dran glauben...
 
Schönes Akrostichon!
 
Liebe Grüße, Stefan

 Möllerkies meinte dazu am 14.07.2014: Die Bundesagentur für Arbeit ist dazu übergegangen, Arbeitsplätze zu verlosen - plötzlich reißen sich alle um Arbeitslose ...
 
Danke, Stefan. :-)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?


  

Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes  Spitzen-Verse*.
Veröffentlicht am 12.07.2014, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.05.2016). Dieser Text wurde bereits 481 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.06.2017.
Leserwertung
· spielerisch (4)
· anregend (1)
· ironisch (1)
· leidenschaftlich (1)
· spöttisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· unterhaltsam (1)
· witzig (1)

 Text kommentieren

 Mehr über Möllerkies
 Mehr von Möllerkies
 Mail an Möllerkies

Blättern:
 voriger Text

Weitere 10 neue Sonette von Möllerkies:
 Beidseits  Deutschland - Frankreich [0/1/...]:[0/1/...]*  Ego-Shooter  Sommerabend  Die Macht der Bilder  Abschied  Verwechslung  Der Webautor  Am Meer  Folgen der Trunksucht

Was schreiben andere zum Thema "Glück"?
 scheues Reh (harzgebirgler)  IV - Kunst der Bescheidung (Ephemere)  zum glück nicht mit (harzgebirgler)  Glück ist nicht für mich (kaltric)  hans im glück - limerick (harzgebirgler)  Zur Feier des Tages habe ich mir die Eier rasiert... (Ricardo)  glücks - apho (harzgebirgler)  schwein - apho (harzgebirgler)  meist nieten (harzgebirgler)  Danse Macabre? (TrekanBelluvitsh) und  409 weitere Texte.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web