keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  moschus (28.06.),  Metaherz (28.06.),  David_Sternmann (27.06.),  moonboy (27.06.),  lunalei (26.06.),  Lonlysoul90 (23.06.),  FinoFan (20.06.),  Tabula-Rasa (19.06.),  YSoSad (16.06.),  DerHolzi (15.06.),  RuhrpottPhilosoph (15.06.),  karlotto (14.06.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online: 74 Gäste.
NEUE KEINSERATE
SUCHE Geschichten in kurzen Gedichten, Band 1
 KeinAnzeigen-Markt
keinVerlag.de ist die Heimat von 965 Autoren und 132 Lesern. Heute wurden bereits  12 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Alpenjodler von Lluviagata (28.06.2016, 23:44 im Forum  Vermisstenanzeigen)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
Sommerquartier von Schiller in Leipzig
 Sommerquartier von Schiller in Leipzig
ein Surf-Tipp von  obar75

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

zum Steckbrief von wupperzeit verifizierter Nutzer wupperzeit


Status  Vorstandsmitglied, angemeldet seit 12.10.2004. wupperzeit ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 25.06.2016, 21:14. Letzte Veröffentlichung am 01.11.2010. Kontaktmöglichkeiten  Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular  Gästebuch - Mehr über wupperzeit erfährst Du in seinem  Steckbrief. wupperzeit ist Mitglied folgender Gruppen: Freundeskreis  Herzbienenwichte, Arbeitsgruppe  KeinVerlag e.V., Arbeitsgruppe  keinverlag e.V. Vorstand, Arbeitsgruppe  keineÖffentlichkeitsarbeit, Kolumnen-Team  keinThema.de, Arbeitsgruppe  Jungautor/in des Monats
Diese Seite:  www.keinVerlag.de/wupperzeit.kv
wupperzeit
Kein Thema wupperzeit schreibt auch für die Team-Kolumne
 Kein Thema Sonntagskolumnen
wupperzeit wurde 1962 geboren. Er ist von Beruf Industriekaufmann und z.Zt. tätig als Gutmensch. wupperzeit kommt aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

Über sich selbst schreibt wupperzeit:

"Ein Gentleman kann Akkordeon spielen, macht es aber nicht." (Michael Caine)

Die Beziehungskiste von wupperzeit bei keinVerlag.de

wupperzeit ist
· der Bruder von  ViolaKunterbunt.
· der Vater von  Abilasha.
· der Onkel von  Ropa.
· der Onkel von  MagunSimurgh.
· der Onkel von  SunnySchwanbeck.
· der Onkel von  paradoxa.
· der Onkel von  Anifarap.
· der Onkel von  kobra.
· ein Freund von  Unbegabt.
· ein Freund von  Melancholic..
· ein Freund von  Seelenfresserin.
· ein Freund von  m.o.bryé.
· ein Freund von  bookishasearlgrey.
· ein Freund von  MaricaMistaken.
· ein Freund von  tausendschön.

wupperzeit hat bei uns bereits 67 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 11 verschiedenen Genres (u.a.  Anekdoten (2),  Briefe (2),  Märchen (2),  Tagebücher (2) und  Kurzprosatexte (2)) beschäftigt er sich mit den Themen  Alles und Nichts... (12),  Alltag (2),  Liebe, lieben (2),  Assoziation (2) und  Beobachtungen (2) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was wupperzeit gerne liest? Dann schau doch mal in seine  Favoriten oder in die  Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von wupperzeit abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 25.06.2016) hat wupperzeit  Der Anker von  Anifarap gelesen und kommentiert...

Meinungen anderer Autoren zu wupperzeit und seinen Texten:
 bookishasearlgrey schrieb am 08.11.2012: " Längst überfällig ist ein Autorenkommentar zu wupperzeit. Manches Mal wünschte ich mir eine Neue Sachlichkeit, nach den sympathischen Moralisten eines Kästners oder den alltäglichen Leiden einer Vorkriegskaléko. Eine Literatur, die sich nicht mit Städten und Dörfern als solche beschäftigt, sondern vielmehr einen Schnitt durch die oberflächlichen Kulissen sezierend durchführt, durch die Tankstellen und Mietswohnungen in die Kaffeebecher, zu den Menschen und ihren Haustieren. Die den Zauber der Epiphanie der Masse durchbricht und sich der Einsamkeit des Individuums annimmt. Als ich anfing, Andreas Kurzprosatexte zu lesen, fand ich die Erfüllung dieses Wunsches nicht lyrisch, sondern prosaisch, nicht dramatisch-wütend, sondern leise und zerknirscht. Ich sah ein Puppenhaus vor mir, inmitten einer aus Brotboxen und Pappmaché von Kinderhand gebauten Landschaft, die eine Modelleisenbahn zerfährt, um die entlarvende und entzaubernde Schlucht aufzutun.Was sieht man, wenn man hineinsieht? Eine sachliche Zerknirschung also, die Literatur eines "unsicheren Deutschen," wie sich Sarah Diehl jüngst selbst bezeichnete, eine Literatur, die grummelt, anstatt zu kuscheln, die aber auch eher einräumt, als anzuklagen. Ich wünschte mir, wupperzeit würde auch heute mehr Beachtung als Autor finden, und gern hätte ich einmal eine Laudatio für junge (im Sinne von neue und wirkliche) Literatur für ihn geschrieben."
 ungesagt schrieb am 05.04.2008: " ausnahmslos,lesenswert.und zwar:immer!"
 Farnaby schrieb am 08.10.2007: " Er erzählt Geschichten. Ich empfehle diese Geschichten."
 Isaban schrieb am 06.01.2007: " Seine Texte ergreifen, fesseln und berühren auf eine sanfte, beinahe gemütliche Art, lassen in schlichten und doch so bedeutungsvollen Worten und Wiederholungen Bilder entstehen, die eine Intesität, eine Innigkeit erreichen, wie man sie sonst nur selten findet. Er kann zum Lachen und zum Weinen bringen, er kann mit seinen Gedanken die des Lesers an die Zeilen ketten, kann uns in die feinen und dennoch eindringlichen Zwischenzeilen ziehen, baut seine Gefühlswelt auf eine stille, unaufdringliche Weise so bildhaft und lesbar auf, dass man mitten drin steht, mit fühlt, oder wie beim Miclhkaffee mittrauert und genau weiß, wie schwer es zuletzt gefallen ist, das beste Stück für den anderen aufzuheben. Dieser Text hat mich so berührt, dass ich das jetzt mal dringend loswerden musste. Wenn man einmal angefangen hat, einen seiner Texte zu lesen kann man nicht anders, als eintauchen, in die Wupperzeitwelten. Beeindruckte Grüße Isaban"
 paradoxa schrieb am 01.03.2006: " Was soll man groß über ihn sagen, was soll man klein über ihn sagen, ich weis es selbst nicht so recht, er schreibt, seine wundervoll pointierten Texte über die man oft auch schmunzeln kann. Er kann nicht nur in Haupt- und Nebensätze reden und schreiben sondern ergeben diese sogar noch einen Sinn. Selbst seine wupperseelig-prophetischen Kommentare darf man nicht vergessen. Seine Sätze, die so gut wie immer viel zu lang sind, erscheinen durch die wupperzeit'sche Kommasetzung gar nicht mehr zu lang. Die neonfarbenen Texte sind immer wohl durchdacht und auch sehr lesenswert."
 Traumreisende schrieb am 28.08.2005: " ich wollte es eigentlich schon viel früher tun... aber jedesmal beim lesen seiner texte in ich in einer stimmung, die in ruhige nachdenklichkeit geht. Ein sehr persönlicher Schreibstil und einmal lesen reicht meist nicht, er fesselt in die stimmungen. LG silvia"
 Schreiberlehrling schrieb am 05.01.2005: " wie er selbst schreibt: alles und nichts! man muss ihn einfach lesen!!"
Ältere Meinungen zu wupperzeit
sowie Meinungen von wupperzeit zu anderen Autoren
findest Du  auf dieser Seite.



Die neuesten [ 10 20 50 67 ] Texte von wupperzeit (  zeige alle 67)
  •  Milchkaffee Text zum Thema Alles und Nichts..., 06.01.07 (05.07.13) | 4299 4299 mal gelesen, 22 22 mal kommentiert
  •  Nunja Anekdote zum Thema Alltag, 09.09.06 (05.07.13) | 3686 3686 mal gelesen, 13 13 mal kommentiert
  •  Heimweh Text, 24.11.07 (05.07.13) | Hörtext vorhanden! 3636 3636 mal gelesen, 14 14 mal kommentiert
  •  Adjektive Text zum Thema Alltag, 02.03.08 (05.07.13) | Hörtext vorhanden! 5579 5579 mal gelesen, 8 8 mal kommentiert
  •  Nichts gesagt Text zum Thema Abschied, 21.08.08 (05.07.13) | Hörtext vorhanden! 4050 4050 mal gelesen, 23 23 mal kommentiert
  •  Am See Text zum Thema Alles und Nichts..., 01.11.10 (01.11.10) | Hörtext vorhanden! 2951 2951 mal gelesen, 6 6 mal kommentiert
  •  Glück Text zum Thema Alles und Nichts..., 29.05.09 (31.05.09) | 3607 3607 mal gelesen, 18 18 mal kommentiert
  •  Nachts Text zum Thema Alles und Nichts..., 28.08.05 (03.01.09) | Hörtext vorhanden! 4745 4745 mal gelesen, 19 19 mal kommentiert
  •  Aberglaube Text, 12.10.08 (22.10.08) | 2522 2522 mal gelesen, 7 7 mal kommentiert
  •  Bahnfahrt, nachts Text, 07.10.06 (05.07.08) | 2826 2826 mal gelesen, 8 8 mal kommentiert
Zum  Steckbrief
 Aktivitäts-Index

67 eigene Texte:
 nach Genre
 nach Veröffentl.
 alphabetisch (Titel)
 nach Thema
 nach Änderung
 nach Sprachen
 nach Leseaufrufen
 nach Kommentaren
 nach Nummer
 nach Länge
 alphab. (1.Zeile)
 zufällig

 11 Hörtexte
empfohlen von:
 AlmaMarieSchneider  paradoxa  orsoy  Traumreisende  BrigitteG  Selene  BInspired  Farnaby  bookishasearlgrey  Anifarap  kyl  ungesagt  MagunSimurgh  styraxx  Woelfin  tausendschön  m.o.bryé  Melancholiker
Lieblingsautoren:
 ungesagt  SunnySchwanbeck  paradoxa  Marla  AndreasG  Grufti.Ente  m.o.bryé  aNna17  Traumreisende  tausendschön  theatralisch  Zeder  MagunSimurgh  BInspired  Alpha  Elén  bookishasearlgrey  Diablesse  und.so  orsoy  beneelim  conejo  Unbegabt  knochenkotzen  Anifarap  neinneigung  erdbeermund  Melancholic.  Ropa  Vessel  modedroge  Fremdkoerper  Ravna  Knall-und-Schmauch  MaricaMistaken  kobra  Skala  Matthias_B  Muuuzi  Suì.Generis  SophieLeuchtschatten  Gamze
Externe Profile

Gästebuch:
 lesen  eintragen
Die letzten 5 Gäste: unangepasste (11.05.), Reliwette (09.10.), Parkplatzbizon (14.09.), kyl (11.05.), LottaManguetti (11.05.)
Lesetipps:
 Der Anker von Anifarap,  Was glauben wir eigentlich wer wir sind? von SunnySchwanbeck.
Die Seite von wupperzeit wurde bereits 69.203 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2016.
 diese Seite melden


 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web