Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.012 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.07.2021:
Flugblatt
Öffentlich verbreitete Handzettel mit appellativem, aufklärendem, werbendem oder bekennendem Inhalt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Rechtes Recht von Terminator (12.07.21)
Recht lang:  Das Tier, das faule Schwein von KopfEB (729 Worte)
Wenig kommentiert:  Flugblätter von KopfEB (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unmensch Gutmensch von Terminator (nur 51 Aufrufe)
alle Flugblätter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Auf den Flügeln der Nacht
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ehrlichkeit alles ist." (ThalayaBlackwing)

Eigentlich

Gedicht zum Thema Alles und Nichts...


von Traumreisende

Alles in dir war zum Flug bereit,
doch bleiernd schleuderst du das Wort,
das die Zukunft beschreibt,
dir selbst vor die Füße.

Du warst dir so nah,
warst federleicht,
doch all deine Gedanken,
entfernen dich von dir.

Die Gänsehaut des Wennundaber
winkt mit brennenden Narben.
Na seht doch, seht!
Ich kenn den Schmerz!

Und federlos schaust du dem,
was dir vertraut,
mit stummen Blicken hinterher.
Dir fehlt die Kraft zu sagen:
Ich will.


.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


souldeep
Kommentar von souldeep (01.05.2006)
...und so zertrampst du dir deine eigene Vor-Aus-Sicht...

ja, das tut weh - nur schon beim zusehen, beim lesen, beim selber erleben noch mehr.

ein gedicht, welches im titel alles enthält...ich finde es sehr gelungen, du liebe!
herzlichst, kirsten.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 01.05.2006:
hab dank... auch für das "her" ) hab ewig dagesessen und den fehler nicht gesehen ... blindfisch iche...
zum text.. ja, ich weiß es von mir, wie oft ich mir den weg mit gedanken verbaut habe.... brav die narben zeigend: ich hab ja ein recht auf angst...jetzt kann ich darüber schreiben, und vielleicht erinnere ich mich, wenn das nächste angstwort aus mir herauswill

drücke dich silvi
diese Antwort melden
Kommentar von urbinia (49) (01.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende antwortete darauf am 01.05.2006:
stimmt, es ist ein blanceakt, darunter der abgrund : ich kann nicht, daneben, das vorwurfsvolle: ja DU wills! eigenliebe zum egoismus abgestempelt.
hab vilen dank für deine worte.
lg silvi
diese Antwort melden
apocalyptica
Kommentar von apocalyptica (01.05.2006)
Eigentlich...zum Flug bereit, doch wie immer zu lange gewartet, jetzt, federlos, gehts nimmer.
Eigentlich...alles erkannt, doch zu lange gezögert.
Eigentlich...könnte alles anders sein, doch das letzte bisschen fehlte...
Eigentlich...wäre alles so einfach, wenn es nicht so viel zu schwer wäre
Eigentlich...willst du, doch du kannst nicht
Eigentlich...ja eigentlich!
Deine Gedanken gefallen mir wie immer wirklich gut, nicht nur eigentlich!
Ich grüß dich herzlich in deinen Tag, liebe silvi,
die -bea =)
diesen Kommentar melden
Traumreisende schrieb daraufhin am 01.05.2006:
ein eigenständiger text du liebe!!!! hast es schön vertieft... hab dank!
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Fabian_Probst (44) (01.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende äußerte darauf am 01.05.2006:
wenn du es immer noch willst gibt es velleicht wirklich ähnliche wege...
dr+ck dir die daumen ))
lg silvi
diese Antwort melden
franky ergänzte dazu am 01.05.2006:
liebe silvi
die angst ist immer berechtigt;
sie kann leben erwecken
und absturz verhindern.
ich teile deine ängste, dann sind sie nur mehr halb so groß
und die schwingen bekommen
federn und können wieder zum höhenflug ansetzen.
meine gedanken sind bei dir;
liebe grüsse franky
(Antwort korrigiert am 01.05.2006)
(Antwort korrigiert am 01.05.2006)
diese Antwort melden
Kommentar von Nunny (73) (01.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von TanzderSinne (30) (01.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von fantasiavuela (44) (03.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
DariusTech
Kommentar von DariusTech (09.05.2006)
Mir kommt das Gefühl in diesen Zeilen so bekannt vor. Gerade erst gestern, und bereits ein Leben her. Etwas sachlicheres fällt mir dazu jetzt nicht ein...
lg Darius
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de