Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.829 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.05.2020:
Volksbuch
Das Volksbuch ist ein in Prosa gehaltenes Literaturwerk, vorwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert und aus der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kein Kürbis von LotharAtzert (10.05.20)
Recht lang:  Schiller oder Locke - ein paar Takte aus dem Jenseits von LotharAtzert (1390 Worte)
Wenig kommentiert:  Quark mit Soße und andere (K)leckereien von RomanTikker (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Erst endet das Leben, dann die Nacht und dann, ja dann, sammelt man die Scherben der Weinflaschen am Boden auf, damit man nicht 'rein tritt, denn das tut verdammt weh von Lucifer_Yellow (nur 20 Aufrufe)
alle Volksbücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Das Leben des Mannes. In: Preitler, Franz (Hg.): Wenn du gehst…
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil KV eine offene Kultur hat." (Blaumohn)
Weiße RoseInhaltsverzeichnisWeg in Dein Herz

Wohin?

Gedicht zum Thema Liebeskummer/ Liebesleid


von Mondsichel

Wohin nur ist Dein gütig Gesicht entflohen?
Nur Leere ist an diesem Ort verblieben.
Dein Parfum verführt noch immer meine Sinne,
und die Nachtigall trällert unser Lied.
Doch kalt ist die Lagerstatt geworden,
bist entrissen meinem unendlichen Sehnen.
Oh könntest Du doch nur einmal noch,
die Sonne in meiner Nacht erstrahlen lassen.
Wo ist nur das Funkeln Deiner Augen geblieben?
Deine betörende Schönheit hat mich blind gemacht.
Deine Küsse brennen noch auf meinen Lippen,
und Dein Schatten wacht bei meinem Herzen.
In meinen Seelenspiegeln gefrieren die Tränen,
eisiger Wind stürmt mir erbarmungslos entgegen.
Sehe noch immer Deine flehenden Blicke,
als ER die Leidenschaft aus meiner Brust riss.
Wohin ist Deine lange Reise nur gegangen?
Ich bin alleine im Chaos zurückgeblieben.
An fernen Ufern erinnere ich mich Deines Herzens,
Deiner tiefen Liebe und Deiner Natürlichkeit.
Die nun einem anderen gehören müssen,
Dein weißer Leib und Deine Seele verblassen.
Im Angesicht Deiner Pflichten, Deines Titels,
dieser verfluchte Abgrund zwischen uns.
Nie wird ihm gehören was Du mir gabst,
mag er noch so um Dein Herze buhlen.
Verbunden, verschmolzen, eingebrannt,
sind wir im Bund der heimlichen Leidenschaft.
Die er verfluchen, doch niemals töten kann...

(c)by Arcana Moon

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von seelenliebe (52) (12.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 12.05.2006:
Es ist inspiriert vom Film "Shakespeare in Love", wo Shakespeare sich in eine adlige Dame verliebt. Leider ist sie schon einem Grafen versprochen und so müssen sie am Ende voneinander scheiden, obwohl sie sich lieben. Sehr romantisch, sehr tragisch...
Liebe Grüßle zurück an Dich
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (13.05.2006)
liebe Arcy
ein wunderschönes gedicht!
es ist mit traurigkeit gezeichnet;
hoffentlich sind deine wunden nicht so frisch,
daß das blut noch aus der seele rinnt!
----
möchte dir an dieseer stelle alles gute zum geburtstag wünschen
einen rosenstrauß zu deinem herzen stellen.
liebe grüsse franky
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 14.05.2006:
Lieben Dank für Deine Worte und Deine Geburtstagswünsche. Keine Sorge, mit meiner Beziehung ist alles in Ordnung. Der Text ist inspiriert von einem sehr tragisch romantischen Film. Sei lieb gegrüßt
diese Antwort melden
Kommentar von FranziskaGabriel (44) (21.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel schrieb daraufhin am 22.05.2006:
Lieben Dank. Ich glaube Shakespeare hat mich auf den Weg zurückgeführt, der einst der Meine war...
diese Antwort melden

Weiße RoseInhaltsverzeichnisWeg in Dein Herz
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 12.05.2006, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 195 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.047 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.05.2020.
Lieblingstext von:
franky.
Leserwertung
· schmerzend (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Leid Schmerz
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Mondsichel:
In der unendlichen Tiefe Monophobie Serienmörder Hades Leonie Gefesselt Fingerknochen Süße Unschuld Liebesfeuer Lust
Mehr zum Thema "Liebeskummer/ Liebesleid" von Mondsichel:
Ende eines Traumes Nur noch Legende Immernimmerland Seelenschmerz Spukbild Niemals sein Wolkenrosa
Was schreiben andere zum Thema "Liebeskummer/ Liebesleid"?
Ich bin hier (regenfeechen) Auf Freiersfüßen (Lluviagata) Dem Neckar zu (Walther) Linderung (aliceandthebutterfly) Endgültig (jaborosa) Verschüttet, verschollen, freigeschwemmt (elvis1951) Help - oder ein Text muss klingen! (eiskimo) Säure und Basen (jennyfalk78) Der Engel mein (jennyfalk78) [Lass scheiden, lass scheiden, mein Mädchen voll Trauer] (Hecatus) und 188 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de