Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 747 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 16.02.2019:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Plastic-Ocean - The biggest Samsara ever von LotharAtzert (24.11.18)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1384 Worte)
Wenig kommentiert:  Diebe / Lästigung von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  12 Bücher mehr, die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (nur 127 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Hauch von Süden
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nett bin." (Lidiya.Nonova)

Verlorene Gedanken.

Prosagedicht zum Thema Nachdenkliches


von franky

*

Verlorene Gedanken.

Wer sucht sie?
Wer vermisst sie?
Fragmente einer verworfenen Überlegung.
Wie ausgesetzte Haustiere,
sie werden am Strassenrand abgeladen; 
Oder jemand fegt sie unter den Teppich;

Verlorene Gedanken sind ohne Heimat;
Sie stehen im Abseits der Gefühle,
sie können keinem Nützliches bringen.
Und doch ist die Vorratskammer
mit solchem Gerümpel angefüllt.

Ich packe diese vergilbten Luftschlösser
Und trage sie zum Flohmarkt. 

Ach! Wenn du auch welche hast?
Dann stell sie vor meine Türe,
ich werde sie entsorgen.

*
© by F. J. Puschnik

Anmerkung von franky:

Meine Türe steht immer offen.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Serenade (45) (17.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
franky meinte dazu am 18.05.2006:
Liebe rita
Manchmal kommen solche gedankenabfälle zu stande,
wie ein misslungener kuchen, oder ausgelatschte hausschuhe,
oder wie unbequehmer restmüll;
die werden im sommer am straßenrand ausgesetzt;
dann irren sie herrenlos herum…
war nur so eine idee;
liebe grüsse für einen schönen, neuen tag
franky aus ***
diese Antwort melden
Kommentar von erdbeermund (21.05.2006)
Lieber franky,

ein weiteres, tiefrgründiges Gedicht, dass mich zum Nachdenken bringt.Luftschlösser lösen sich nicht so leicht auf, besonders wenn man lange darin gewohnt hat. Doch irgendwann muss man sie verlassen..sonst reißen sie einen mit ins ewige Nichts.
Ein sehr, sehr schöner Text!

Einen lieben Gruß für (hoffentlich keinen verregneten) Morgen,
Lara
diesen Kommentar melden
franky antwortete darauf am 21.05.2006:
lLiebe rita
Ja jeder hat seine grenzen, damit er sich wohlfühlen kann;
Diese kleinsten räume sollen fein umzäunt bleiben und gut behütet werden,
dort sind deine geheimsten wünsche und träume versteckt;
doch die welt soll sich in globalisierungswahn nicht in eine
unsteuerbare größe verrennen.
Kleinkarriertes ist nich gut;
Doch eine blind wütende freiheit hat ihre gefählichen tücken;
Du hast meine gedanken sehr gut herausgelesen.
Sei lieb gegrüßt in dein saxenland
(wo auch kein stacheldrahtzaun mehr steht und trennt!)
liebe grüsse franky noch nicht ganz auf der höhe, es dämmert noch in mir..
aber mit der zeit wird sich der vorhang heben..
iebe lara
danke für deinen komentar.
kann dich gut verstehen, daß man sich sehr ungerne von
geliegbten luftschlössern trennt,
doch im laufe der zeit werden sie von schönen realistischen
glücksmomenten ersetzt und das leben baut ein eigenes haus,
du wirst es auch lieben.
ganz liebe grüsse in einen schönen sonntag.
habe gestern etwas klavierspilen müssen und bin erst
spät ins bett.
liebe grüsse mit rauer, tiefer stimme
franky (es regnet,
e sonne kommt schon zwischen den wolken hervor;
(Antwort korrigiert am 21.05.2006)
diese Antwort melden
Kommentar von pfützenpiratin (36) (06.10.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

franky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 17.05.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.10.2013). Textlänge: 83 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.799 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.01.2019..
Leserwertung
· nachdenklich (2)
· tiefsinnig (2)
· aufwühlend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abfall Nichtssagendes heimatlos
Mehr über franky
Mehr von franky
Mail an franky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Prosagedichte von franky:
Mir holde Muse. Was wäre wenn? Beschwörend. Belangloses Zeug. Einsamkeit. Ist es Trauer; Gläserner Engel. Allenfalls. Grün und grau. Unangemeldet.
Mehr zum Thema "Nachdenkliches" von franky:
Bekleckert. Aus und Einschläge. Bist du bei Trost. Wahn und Witz. Verstand. Alles gegessen. Konsum. Viele Schritte sind notwendig. Alarmglocken Vergebene Chancen. Mut. Verschiebe nichts ..... Keine Flausen Version 2 Will nicht besser sein Gut behütet.
Was schreiben andere zum Thema "Nachdenkliches"?
Lebensreise (Haibun) (Agneta) licht (Jo-W.) inthronisation (Perry) grenzen (Jo-W.) Attribut "deutsch" ? (millefiori) Der Krimi (Agneta) Vor dem Absturz (Oggy) der stier ist los (Perry) Heiliger Georg! (Oggy) Subjektive Wahrnehmung (Agneta) und 417 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de