Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.066 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2019:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zwischen zwei Welten von eiskimo (09.05.19)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5458 Worte)
Wenig kommentiert:  Selbstverwirklichung und Kindererziehung von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der SPIEGEL ist offenbar auf einen Betrüger hereingefallen von Horst (nur 65 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

NACHTGEDICHTE
von tueichler
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es was zu lesen gibt" (Arcade)

Ich

Erlebnisgedicht zum Thema Gesellschaftskritik


von Ginkgoblatt

Ich bin nicht
eine eurer Maschinen,
die auf Knopfdruck
funktionieren.

Ich bin auch nicht
euer Eigentum,
mit dem ihr machen könnt,
was ihr wollt.

Ich möchte auch nicht
die Fesseln der Gesellschaft tragen,
die jeden Andersartigen
angelegt werden.

Ich bin auch nicht
zu jeder Zeit in Bereitschaft,
um euch eurere Wünsche
von den Augen abzulesen.

Meine Gedanken  sind frei
im weinenden Wind.
Meine Gefühle sind nicht euer,
sondern mein.

Anmerkung von Ginkgoblatt:

vom 26.02.2005



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sternenpferd
Kommentar von Sternenpferd (27.09.2006)
du bist du und das sollte auch so bleiben.
alles liebe
*sternenpferd*
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt meinte dazu am 27.09.2006:
Danke für Deinen Kommentar. Eigentlich weiß man ja, dass ich ich bin, aber manchmal könnte man es fast vergessen!
Kg Coline
diese Antwort melden
Melancholic.
Kommentar von Melancholic. (16.08.2008)
Sehr starkes Gedicht. Zeigt auch viel von deiner Persoenlichkeit, finde ich. Gefaellt mir mal wieder sehr.
Gelungenes Gedicht! (:
Melanchonische Grueße, die Melan.
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt antwortete darauf am 16.08.2008:
Hallo Melan.,
danke für deine Worte. Ja, oft finde ich es sehr schwer in dieser Gesellschaft zu leben, weil sie mir so nicht gefällt. Wenn man sich mal so umschaut, sieht man, dass vieles falsch läuft ... Ich denke du weißt, was ich meine! Danke für deine Empfehlung! Schön, wenn es dir gefällt - das gefällt mir dann auch! KG Coline
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ginkgoblatt
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.07.2006, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.08.2008). Textlänge: 69 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.753 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.07.2019.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Gesellschaft Macht Manipulation Angst Fesseln Unterdrückung Schmerz warum fremd Freiheit Gesellschaft Toleranz Trauer Traurigkeit Angst schreien Tränen weinen Schmerzen Maschine
Mehr über Ginkgoblatt
Mehr von Ginkgoblatt
Mail an Ginkgoblatt
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Erlebnisgedichte von Ginkgoblatt:
Ein Lichtstrahl Ich bin Pompeji. Auf dem Weg Ent-Täuschung Danke ans Leben Sternenmatt und Arktikblau Flügelsanft berührt Dieses Leben Enttrümmern Leben – Kampf – Ferne – Überleben – Kampf – Weite – Leben
Mehr zum Thema "Gesellschaftskritik" von Ginkgoblatt:
Die Welt in Farben Warum? Stammbaumfragmente Phönixschrei Narbenseele Lebendig tot geboren Seelenschweigen erblühendes Lachen Gierige Mäuler
Was schreiben andere zum Thema "Gesellschaftskritik"?
In Münster essen sie ... (Remy) Todesfahrt (Gigafchs) Cannabisverbot (cassi) Kurz kotzen. Heute: Ein "neuer" Hollywoodstreifen (Mullenlulle) Lily II (aliceandthebutterfly) Im Neonwald (klaatu) Unsere (?) Kanzlerin (solxxx) Gesundheitsdiktat (Reiner_Raucher) Hahaha & hihihi! (niemand) Den Himmel anschreien (klaatu) und 361 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de