Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 716 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.809 Mitglieder und 426.001 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.04.2019:
Aphorismus
Der Aphorismus ist eine prägnante sprachliche Formulierung; ein kurzer, gehaltvoller Prosasatz zur originellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lass uns ..... von franky (25.04.19)
Recht lang:  Zur Gestaltung von Aphorismen von EkkehartMittelberg (780 Worte)
Wenig kommentiert:  baukunst von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heißes Eisen von süßerMacho (nur 26 Aufrufe)
alle Aphorismen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_II "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich interessiert und höflich bin." (Laurentia1705)
Der BlümchenschreiberInhaltsverzeichnisDer Pseudo-Intellektuelle

Nur ein Hobby

Satire zum Thema Schreiben


von Mondsichel

Gar Wortgewandt legt sich manch einer,
in seiner Freizeit mit der Langeweile an.
Den Stift hinauf, hinunter, links und rechts,
entsteht ein rechtes Kunstwerk sodann.
Die Tinte fließt flugs über raschelndes Papier,
ein kurzes Innehalten, ein kreativer Moment.
Es erstrahlt ein Lächeln, die Idee führt die Hand,
des Dichters Aug’ die Gelegenheit erkennt.

Der Stift ruht nun auf schwarzem Samte,
vollbracht ist das Werk der Übereiligkeit.
Egal ob Fehler das Schriftbild säumen,
’s ist ja nur Hobby, reine Vergnüglichkeit.
Stolz fühlt sich allemal das Dichterlein,
vollbringt doch nicht jeder solche Pracht.
Und doch hängt sein Herze nicht wirklich,
an dem Schmonsenz, den er oft verzapft.

Aber ’s ist ja nur Hobby, nur kleine Spielerei,
ein Versuch im Wortlaut der anderen zu schrein.
Doch die Kritiker sollen bitte draußen bleiben,
denn im Grunde muss die Mühe ja gar nicht sein.
Weder das Herz noch die Seele hängt an dem,
was die Tinte auf leeren Gedanken schrieb.
’s ist nur wichtig ein Teil der Masse zu werden,
ist man im Grunde auch nur ein kleiner Dieb.
Der sinnlos die Zeit Anderer mit Vorsatz stielt,
und sie mit gespielter Individualität betrügt.
’s ist ja nur Hobby, ein verdammt schlechter Witz,
dessen jeglicher Buchstabe einen frech anlügt…

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Und gleich noch einen hinterher! Diesmal gehts um die Leute die Lyrik nur als Hobby ansehen und dieses Leider alles andere als ernst nehmen. Scheiß auf Fehler, sag ich nur. Dabei sollte man bei Hobbys wirklich auch ein wenig Sorgfalt walten lassen. Immerhin würde man sonst kein Hobby haben, gelle? :)
Auch für diese Anregung ein herzliches Dankeschön an Maya Gähler... :)

Und wie immer gilt hier an dieser Stelle:
Wer sich den Schuh anziehen will, der soll es tun!


 
 

Kommentare zu diesem Text


Maya_Gähler
Kommentar von Maya_Gähler (12.09.2006)
huch...........
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 12.09.2006:
^^ Huch? Eher ein Danke von mir
diese Antwort melden

Der BlümchenschreiberInhaltsverzeichnisDer Pseudo-Intellektuelle
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Die lustige Welt des Schreibens.
Veröffentlicht am 12.09.2006, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.09.2006). Textlänge: 207 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.984 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.04.2019.
Leserwertung
· nachdenklich (1)
· spöttisch (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schreiben Satire Hobbyschriftsteller
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Satiren von Mondsichel:
Der Schuh Schweine habens leichter Das Geisterschiff Der Allerhärteste Mein geheimes Leben als Pirat - Live is hard, Kriemhilde is Hertha! Weihnachtszeit - Vorglühzeit Begegnung der dritten Art Weihnachten fällt aus Von den Schwierigkeiten mit einem Schnitzel Verkanntes Genie
Mehr zum Thema "Schreiben" von Mondsichel:
Inspiration Mensch Bienenhonig Ganz großes Kino Klischeekäse Der Schwarz-Weiß-Denker Unendlicher Schreibfluss Die lustige Welt des Schreibens Der Pseudo-Intellektuelle Der Blümchenschreiber Nur für die Anderen Das Abstraktum Der Traum vom eigenen Buch „Schein“(bar) Kritikfähig Müllrosen Licht unterm Scheffel
Was schreiben andere zum Thema "Schreiben"?
Allaround (Omnahmashivaya) innereienschau & ich-parade (harzgebirgler) Einsilbigkeit. (franky) es käme ohne schrift ja nie ein schreiben... (harzgebirgler) zur feder griff jüngst der poet (harzgebirgler) an lyrik liegt gar nichts ODER immer nur dichter (harzgebirgler) allzeit bereit (harzgebirgler) Worte fliegen (Momo) DER ARME POET - Spitzweg in Versen (harzgebirgler) geburt der schrift (harzgebirgler) und 705 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de