Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 716 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.809 Mitglieder und 426.001 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.04.2019:
Aphorismus
Der Aphorismus ist eine prägnante sprachliche Formulierung; ein kurzer, gehaltvoller Prosasatz zur originellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lass uns ..... von franky (25.04.19)
Recht lang:  Zur Gestaltung von Aphorismen von EkkehartMittelberg (780 Worte)
Wenig kommentiert:  sahne & banane von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heißes Eisen von süßerMacho (nur 26 Aufrufe)
alle Aphorismen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Liebe und andere Momente
von Feuervogel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil sicherlich viele Menschen meine Interessen teilen." (Rikje)

Stilles Wissen

Gedicht


von Traumreisende


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
Ganz leise sei,
es wär´
zuviel zu sagen,

das könnten
all die Worte
gar nicht tragen.

Es hat den Sinn,
hier nichts versteh`n
zu müssen,

wir sind
nur Tropfen
in den großen Flüssen.

Und doch
ahnt jede Quelle
von der Mündung

und dennoch
schweigt das Wasser
in des Stromes
Sprung.

Ganz leise sei,
wir müssen
doch nichts sagen.


.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Fabian_Probst (44) (02.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 02.10.2006:
oh je, ich seh dein schmerzverzerrtes gesicht )) da muss ich schnell was ändern .... hoffe so geht es???????
hab dank du!"
ganz liebe grüße
dir
silvi
diese Antwort melden
Fabian_Probst (44) antwortete darauf am 02.10.2006:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Susa (52) (02.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende schrieb daraufhin am 05.10.2006:
ohhh ohhh das ist zuzuu bunt ) danke hab es jetzt hoffentlich

glg silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Nunny (73) (02.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende äußerte darauf am 05.10.2006:
hab den anstoß nun doch noch bekommen,... menno manchmal sitzt man auf den eifachsten idee

danke dir

das dennoch.. es sollte ein nachdruck sein

hab lieben dank
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Ju.Sophie (53) (02.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende ergänzte dazu am 05.10.2006:
ne eigentlich nicht, auch wenn es passt, ich horde die texte immer erst und ringe mit mir sie freizugeben... )

aber deine variante ist auch richtig gut, wenn auch von einer anderen richtung, aber das ist ja das schöne an den worten

hab so, viel dank
silvi
diese Antwort melden
lilly-rose
Kommentar von lilly-rose (02.10.2006)
Das Schweigen zu verstehen, aus Stille Kraft zu sammeln, Ungesagtes zu hören.... JA!

sehr schön!
lg
Thomas
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 05.10.2006:
das hören wir mit den sinnen, dazu bedarf es oft keiner worte, da hast du recht...
ich danke dir.
auch für die idee das olle zu zu wegzubekommen )
bis bald
silvi
diese Antwort melden
michelle
Kommentar von michelle (02.10.2006)
worte, die mir zeigen,
wie schön es manchmal ist, zu schweigen.
worte, so zerbrechlich,
die fragen, was ist unaussprechlich.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 05.10.2006:
ach das ist ein genuss!!!!! ja auch zerbrechlich, empfindsam!!
dir liebe grüße
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Heide-Marie (48) (02.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 05.10.2006:
ja, oh ja, ich ´kenne das manchmal, aber jetzt, jetzt gerade in diesem moment, lass uns das stille ohne das manchmal hören...
danke dir und liebe grüße
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von scalidoro (58) (02.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 05.10.2006:
für dieses bild hab so viel dank!!!

glg silvi
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (03.10.2006)
liebe Silvi,
ein leise schwingendes gedicht;
schweigen mit worten einzufangen
wird immer geräusche verursachen;
ich nehme es als ganzes und lasse es wirken,
als seelenpflaster der ruhe.
sei lieb gegrüßt und gedrückt franky ***
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 05.10.2006:
du hörst mehr viel viel mehr, das weiß ich!!!
hab dank für dein sein
ganz lieb
silvi
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Traumreisende
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 02.10.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.10.2006). Textlänge: 58 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.175 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.04.2019.
Lieblingstext von:
franky.
Leserwertung
· anregend (1)
· berührend (1)
· ermutigend (1)
· fantasievoll (1)
· gefühlvoll (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
ahnen
Mehr über Traumreisende
Mehr von Traumreisende
Mail an Traumreisende
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Traumreisende:
Erwachendes ungeschliffen Im Wind Der Trank erlebend frühlingen Flüsternde Stille verinnerlicht genießend verstrickt
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de