Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.896 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Anklage /Scene 1 von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 61 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Höllische Weihnachten
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ehrlichkeit alles ist." (ThalayaBlackwing)
InhaltsverzeichnisMoment

schwarzer hund (kurze und nivaeuvolle zusammenfassung eines bescheuerten dialoges)

Monolog zum Thema Sterben


von rebell91

Schwarzer Hund.

Der schwarze Hund kommt.
Der schwarze Hund kommt und frisst mich.
Und alle schauen zu.
Wie er mich frisst.
Und sie sagen, ich hätte mich gewehrt.
Mit Händen und Füßen hätte ich mich dagegen gewehrt.
Stimmt aber nicht.
Hab mich fressen lassen.

Anmerkung von rebell91:

-haps - und wäg


 
 

Kommentare zu diesem Text


RainerMScholz
Kommentar von RainerMScholz (08.05.2012)
Ich weiß nicht genau wieso, aber ich würde noch ein Ich vor das Gefressenwerden im letzten Satz setzen.
Grüße,
R.
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 09.05.2012:
Damals hätte es nicht gepasst. Heute fände ich es auch besser so. Danke dir.
diese Antwort melden

InhaltsverzeichnisMoment
rebell91
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Schwarzer Hund.
Veröffentlicht am 10.10.2006. Textlänge: 44 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.478 mal aufgerufen; der letzte Besucher war Terminator am 08.05.2020.
Lieblingstext von:
RainerMScholz.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
schwarz hund tod sterben tot
Mehr über rebell91
Mehr von rebell91
Mail an rebell91
Blättern:
nächster Text
Weitere 5 neue Monologe von rebell91:
märchenprinz Siehst du mich gerne leiden? Tod. Leiche in meinem Kopf Ruben ist eine Nutte
Mehr zum Thema "Sterben" von rebell91:
Der Frühling kaut Pusteblumen Heute sterb ich. [vielleicht] (flüssige angst klebt an den fingern wie honig) roter, flüssiger Bass Schwarzer Hund
Was schreiben andere zum Thema "Sterben"?
V/erben oder Was ein Tod uns bringt (Shagreen) Todesannonce(n) (Shagreen) Blumenmädchen (Manitas) Blickwinkel (Moja) Herzversagen (Februar) Verenden (Al-Badri_Sigrun) Lautlos (Al-Badri_Sigrun) Zuletzt (Matthias_B) Das Skelett (BerndtB) Unstillbarer Hunger (Al-Badri_Sigrun) und 108 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de