Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 603 Autoren* und 67 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.400 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.08.2020:
Grotesk-Zeitkritisches Drama
Drama, das mit den Mitteln der Übertreibung und Verzerrung sowie skurrilen Einfällen und schrillen Effekten... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  XVII Reimschweine am Laufband von LottaManguetti (03.08.20)
Recht lang:  Exkurs: Being alive vs. not being...being... von theatralisch (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Gebt euch die Kugel, schon eure Zahl ist Frevel/Den exilierten Freunden von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Verschwitzte Grüße aus dem Kraftraum von eiskimo (nur 82 Aufrufe)
alle Grotesk-Zeitkritischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sara Bellford
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht danach frage, ob ich es bin." (Manitas)

Zulassung 09.03.2004

Gedankengedicht zum Thema Gefühle


von Quengel36

Ich möchte Dich unbeschwert lieben können –
lässt Du das zu?
Ich möchte jederzeit ehrlich zu Dir sein können–
lässt Du das zu?
Ich möchte Dir absolut vertrauen können –
lässt Du das zu?
Ich möchte Dich verstehen können –
lässt Du das zu?
Ich möchte mit Dir lachen und weinen können –
lässt Du das zu?
Ich möchte Dich stark und schwach erleben können –
lässt Du das zu?

Ich will Dich so lieben können wie Du bist mit allen Facetten Deiner Person und Deiner Persönlichkeit,
aber Du musst es zulassen!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von seelenliebe (52) (09.11.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Quengel36 meinte dazu am 09.11.2006:
Ich gebe Dir recht, wenn Du sagst, dass Liebe bedingungslos ist - das ist meine Liebe immer.

Aber wenn die Gefühle zurückgewiesen werden und man immer darum kämpfen muss, Liebe geben zu dürfen, weil Nähe nur innerhalb geschlossener Räume möglich und zulässig ist, dann wird es anstrengend. Deshalb die "Bitte" um Zulassung. Heute weiß ich, dass jemand, der mich mit meinem Gefühlen respektiert, meine Liebe zulässt, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Damals musste ich das noch lernen.

Es ist wie immer: Respekt ist das Zauberwort.

Ich schicke Dir Sonnenstrahlengrüße von meiner Seele und bin mir sicher, dass sie Dich lächelnd erreichen und Du sie aufnimmst mit offenen Armen. Katrin
diese Antwort melden
Owald
Kommentar von Owald (09.11.2006)
Also, hmm... - *g* ... -
Ich finde den Titel etwas irreführend. Ich weiß nicht, ob das so von Dir beabsichtigt war, aber bei "Zulassung 09.03.2004" dachte ich an das Zulassungsdatum eines Kraftfahrzeugs und habe allen Ernstes ein Gedicht erwartet, das einem Auto (oder vielleicht einem Motorrad) gewidmet ist. Das scheint Dein Text aber nicht zu sein. Oder etwa doch? - Jetzt bin ich verwirrt.

Liebe Grüße,
O.
diesen Kommentar melden
Quengel36 antwortete darauf am 09.11.2006:
Sehr geehrter Herr Owald )) Verwirrung lag nicht im meiner Absicht und ich bitte dies ernsthaft und aufrichtig zu entschuldigen. )))
Das Gedicht ist vom 09.03.2004 und ich wollte das Datum mit festhalten, damit nicht wieder irgendjemand meint, Probleme zu sehen, wo keine sind (ich meine Dich nicht).
Zu meinen Autos habe ich bislang noch keine Gedichte geschrieben, aber mein derzeitiges heißt Urs-Abel Steig; Frauen machen das, Autos Namen geben )
Es geht um einen Mann (oh, wie ungewöhnlich) und um die unerwiderte und nicht zugelassene Liebe.
Lieben Gruß, Katrin
diese Antwort melden
C.S.Steinberg
Kommentar von C.S.Steinberg (19.12.2006)
Offen geben Zulassen, nicht abschließend sondern offengebend, wenn es nicht so wäre, dann wäre es kein öffen im gemeinsamen. Morgendliche Grüße an dich, cashim
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de