Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.), Uwe75 (06.06.), Agnete (05.06.), Blickfang (01.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 610 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.001 Mitglieder und 436.586 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.07.2020:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wasserschwein von tueichler (22.06.20)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  Theatralisch abzukratzen von Prinky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Ballade von Corona von modernwoman (nur 38 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wieder Lust auf ein Bier
von Abuelo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hm, keine Ahnung ob ich hier willkommen bin" (rela)

Erwachen

Gedicht zum Thema Trauer/Traurigkeit


von Schwarzlicht

Wenn der honigblaue Mond sich wie ein hungriger Haken
hinter dem schwarzen Vorhang verklemmt,
dann leuchte voraus und zeig ihm den Weg,
schau in den Himmel und tanz nach den Sternen.

Wenn die glühend rote Sonne
auf dem Wasser wie ein Ei zerspringt,
dann lauf ihr nicht nach,
schon morgen wird sie's wieder tun. Mit Anmut.

Wenn deine Tränen nicht trocknen,
als wollten sie die halbe Welt ertränken,
dann verschließ deine Augen
und taste, was du nicht sehen kannst.

Wenn der Himmel ganz schwarz wird
und ein wenig Licht dunkle Schatten
über deine Wangen wirft,
dann sieh durch die Schwärze und
laß dich durchdringen von der Wärme
deines blutjungen Herzens.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von sterbenderschwan (48) (19.11.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Schwarzlicht meinte dazu am 19.11.2006:
oh, was hab ich getan. warum bist du traurig?
diese Antwort melden
sterbenderschwan (48) antwortete darauf am 19.11.2006:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Schwarzlicht schrieb daraufhin am 19.11.2006:
na vielleicht hilft es ein wenig.
diese Antwort melden
Kommentar von The_black_Death (31) (15.03.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von castorin (27) (19.10.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Schwarzlicht äußerte darauf am 20.10.2007:
Dank dir für das Lob. Hab den Text schon eine Weile nicht mehr gelesen und muß sagen. Daß er mir gar nicht mehr so gefällt...Wortwahl und Ausdruck sind irgendwie nicht sehr spannend. Aber freut mich wenn du es trotzdem magst. Liebe Grüße.
diese Antwort melden

Schwarzlicht
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.11.2006, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.01.2007). Textlänge: 110 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.467 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.07.2020.
Leserwertung
· berührend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Trauer Abschied Neuanfang Hoffnung Sehnsucht Liebe Vergänglichkeit Last
Mehr über Schwarzlicht
Mehr von Schwarzlicht
Mail an Schwarzlicht
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Gedichte von Schwarzlicht:
Seeligkeit euch allen (pubertäres Frühwerk #2) Bienchen Pflichtprogramm Reyka Apathisch
Mehr zum Thema "Trauer/ Traurigkeit" von Schwarzlicht:
French Tea
Was schreiben andere zum Thema "Trauer/ Traurigkeit"?
todestag (Perry) Und wieder (Agnete) Unsichtbare Tränen (hei43) Trauernde Gefühle (hei43) Nachtmümpfeli (Serafina) Traumlos (fritz) Der Tod ist grausam (hei43) Schmerzberge (hexerl) Ein Versuch (eiskimo) Kinderlachen (eiskimo) und 301 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de