Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.729 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.07.2020:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Gesundheitswesen von Manzanita (03.07.20)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5458 Worte)
Wenig kommentiert:  Schreibe 200-mal Dialektik an die Tafel von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SSH im Film 4: Richard Jewell von Terminator (nur 25 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

16 geschenkte Jahre
von Winfried
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keine Ahnung!" (GillSans)

Verdrängen

Kurzprosa zum Thema Trennung


von Alazán

Im Nachhinein glaubt man doch immer,
dass Schluss zu machen die richtige Entscheidung war,
ohne zu wissen, wie es sich ergeben hätte, wenn...
Doch zum Glück haben wir ja diese großartige Eigenschaft,
alles zu verdrängen, was uns gedanklich überfordern würde.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Arwen (24) (11.12.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Alazán meinte dazu am 11.12.2006:
Wieder einmal vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar, ich werd' mich revangieren

lG
Philipp
diese Antwort melden
Raggiodisole
Kommentar von Raggiodisole (11.12.2006)
ich denke , dieser Verdrängungsmechanismus hat in gewisser Weise ja auch eine Schutzfunktion ...
und was wäre, wenn wir im vorhinein immer wissen würden , was wäre , wenn ...wenn wäre ... was ....
schöne Grüße in deine Nacht ... und verdräng ruhig ein wenig *zwinker*
diesen Kommentar melden
Alazán antwortete darauf am 11.12.2006:
Um ehrlich zu sein handelt der Text von einer Person, die mich einst verdrängt hat. Die letztn beiden Zeilen könnten daher auch eher iornisch gemeint sein - wie man es deuten mag
vielen Dank für deinen Kommentar!

lG
Philipp
diese Antwort melden
Kommentar von Lidiya.Nonova (37) (12.12.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Alazán schrieb daraufhin am 12.12.2006:
Genau
bevor man auf Scherben baut - da dachte sich die Evolution - ist es beser, uns die Fähigkeit zu schenken, das alles zu verdrängen.
Danke für deinen Kommentar, die vielen anderen Kommentare und die Empfehlungen so viele Kommentare und Empfehlungen bekam ich nie so schnell aufeinmal von einer Leserin

vlG
Philipp
diese Antwort melden
Kommentar von mischwAld (23) (15.12.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Alazán äußerte darauf am 15.12.2006:
vielen lieben Dank für deinen Ko,,emtar !
man ließt sich

philipp
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de