Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Poxy1979 (23.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.), Henri (08.03.), Nighthawk (08.03.), katjyeesss (03.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 628 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.958 Mitglieder und 434.264 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.03.2020:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  4. Der rasante Aufstieg vom unbekannten Landprediger zum bibelschwingenden Medienstar von Bluebird (29.03.20)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Literatur und Sperma, der heilige Franziskus von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Kreuz und die Messerhelden (neu gelesen und nacherzählt) von Bluebird (nur 10 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Das Leben des Mannes. In: Preitler, Franz (Hg.): Wenn du gehst…
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Ergriffenheit

Gedicht zum Thema Bewusstsein


von Martina

Wie bin ich ergriffen
von manchem Moment
Alles scheint eins
nichts was mich trennt

Steh auf dem Berg
die Welt mir zu Füßen
Alles beugt sich mir nieder
um mich nur zu grüßen

Jenes Wunder Erde
zeigt sich mir in ganzer Pracht
und ich Winzling hier oben
halte still staunend Wacht


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Prinky
Kommentar von Prinky (15.01.2007)
Dieses Bewußtsein fehlt aber vielen Martina. Zu sehen ist nicht jerdermans Sache.
Der Titel ist zu stark!!! Hmmm, kann das irgendwie nicht anders ausdrücken. Das Gedicht an sich hat eine starke Aussagekraft und spricht mich an.
Gruß Micha
diesen Kommentar melden
Martina meinte dazu am 15.01.2007:
...ich weiß, und das ist traurig...ich wünschte viel mehr Menschen könnten sich auf das Schöne konzentrieren...danke für deine Worte! Lg Tina
diese Antwort melden
einfach_Ralf (45) antwortete darauf am 15.01.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Brunnenfrosch (34) (15.01.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Martina schrieb daraufhin am 16.01.2007:
...es ist schön, wenn du mit mir da stehst...wenn du das gleiche fühlst...DANKE!
diese Antwort melden
modernwoman
Kommentar von modernwoman (16.01.2007)
dein text zeigt sehr gut auf, wie klein wir menschen eigentlich sind - staubkörner in der unendlichkeit...
diesen Kommentar melden
Martina äußerte darauf am 16.01.2007:
...genau das wollte ich rüberbringen!! Schön das du es gesehn hast, liebe Conny
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de