Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 713 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.805 Mitglieder und 425.934 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.04.2019:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Schwan von Agneta (18.03.19)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  Geschmackssache oder Wat den eenen sin Uhl.. von Jonathan (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eine rabenschwarze Raben Fabel Nr 1 von Borek (nur 29 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Seelenrand
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Mischung machts." (Anu)

Puppentanz

Gedicht zum Thema Hilfe/ Hilflosigkeit


von jet_black

Ein kleines Mädchen sitzt im Zimmer,
um sie herum sind  tanzend Puppen,
starr ihr Blick, stumm ihr Gesicht,
nähern sich im wilden Tanze,
das Mädchen gar vor Angst gelähmt,
kann schon fast das Spielzeug spüren,
schließt die Augen, betet leis´,
doch als sie kurz die Augen öffnet,
liegt jede Puppe im Regal,
es weint das Mädchen, noch erschrocken,
niemand da, um es zu trösten,
Panik packt das kleine Herz,
mit eile, sie zur Schachtel greift,
ein Streichholz zündet sie nun an,
tapsend sich dem Schranke nähernd,
setzt sie ihn sofort in Brand,
das Feuer, es frisst Holz und Puppen,
auch ihr Kleid es sich nun greift,
niemand da um sie zu retten,
allein verbrennt sie lichterloh

Anmerkung von jet_black:

Ein sehr neuer Text. Mich würde interessieren, wie ihr ihn interpretiert.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von shadowhunter (28) (17.01.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Perry
Kommentar von Perry (18.01.2007)
Hallo jet-black,
ich hoffe, du bist mir nicht böse, wenn ich "Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug" aus dem Struwwelpeter", deiner Nacherzählung vorziehe.
LG
Perry
diesen Kommentar melden
jet_black meinte dazu am 18.01.2007:
Ich bin dir ganz und garnicht böse Perry, denn aus Kritik lernt man bekanntlich. Wenn ich ehrlich bin, habe ich dieses Struwwelpeter-Buch noch nie gelesen. Ist meine Geschichte denn der aus dem Buch so ähnlich? Was versucht denn die Struwwelpeter-Version auszudrücken? Würde mich interessieren. Vielen Dank für deine Meinung.
mfg,

jet_black
diese Antwort melden
Perry antwortete darauf am 18.01.2007:
Hallo Jet_black,
unter der Adresse www.fln.vcu.edu/struwwel/pauline.html kannst du den Text nachlesen.
LG
Manfred
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de