Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.117 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.02.2020:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  916 _ Trampolin von kein-belag (27.01.20)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Mensch Martha, wo bist du? von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Geisteswissenschaft von Ralf_Renkking (nur 57 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sinfonie der Farben
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich angemeldet hab" (SKARA666)

Ich, Du, das Universum [...] streitend über Paradoxie

Kurzprosa zum Thema Warten


von rebell91

Ich, nicht glaubend, dass es bald passierte.
Ich, wartend auf dem Mond.

Du und das Universum, euch gegenseitig beurteilend, im Lärm der Stille der strahlendschwarzen nacht, streitend über Paradoxie.
Monotone Unberechenbarkeit, gelangweilt ein angeregtes Selbstgespräch mit dem Mond führend, nicht merkent, dass er schläft, nicht bemerkend, wie ich sitze und warte.

Ich, nicht glaubend, dass es bald passierte.
Ich, wartend auf dem Mond.

Sterne, vom Himmel fallend, ins Meer, verlieren an Höhe, an Licht, an Kraft, an Hoffnung, verschwinden ganz in tintenschwarzen Wellen.
Ich, ein Stern.
Himmel, nun vollkommen leer, schwarz, Wolken erhellt durch den Schein des Schlafenden, der nicht scheint.

Ich, nicht glaubend, dass es bald passierte.
Ich, wartend auf dem Mond.

Ich, sitzend, gähnend, hoffend, wünschend, wartend auf dem Mond.


Ich, liegend, müde, hoffnungslos - Tränen auf dem Mond.


Es begann zu regnen.

Ich wurde nass.





So nass.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von liebesengel (14) (28.01.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 29.01.2007:
schön Ach ja.. Musik ist einfach was tolles. Icj weiß nicht, was ich ohne sie machen würde.. Besonders 'meine' hosen..
Einfach fantastisch, wie manche künstler es schaffen so bedeutsame texte, wunderschön zu vertonen.. toll...
Von den anderen menschen gibt es schon zu viele.. ja, da hast du recht. klar, jeder ist ein individuum, aber eben die masse an sich ist sich im grunde doch sehr ähnlich...
man braucht rebellen, sonst wäre jeder tag ein donnerstag! und jeder ist das irgendwie auf seine weise, wenn er nur will. die meißten wollen nur nicht. wollen nicht auffallen.
Danke, dass dir mein text gefällt und du ihn für gelungen hälst.
ich glaube übrigens nicht, dass du dumm bist. ich gebe dir die Freiheit, meine texteso zu versehen, wie du willst, auch wenn es nicht meiner meinung entspricht.
Und im Gurunde langt es manchmal auch, wenn man einfach spaß hatte beim lesen, oder irgendetwas dabei empfunden hat.
Die dummheit der menschen ist nunmal unendlich - das ist klar, aber trotzdem sind wir auf einem anderen level doch sehr intelligent - jeder von uns.

Dir auch liebe Grüße!
Rebellin

PS: du kannst dich geehrt fühlen... so einen langen kommentar, hab ich noch nie geschrieben
diese Antwort melden
liebesengel (14) antwortete darauf am 02.02.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
rebell91 schrieb daraufhin am 02.02.2007:
hhe.. ja red hot chilly peppers sind gut... nirvana hats mir auch angetan naja..
ja.. mit den arten von dummheit geb ich dir natürlich recht... les dir mal die einsteinsprüche durch.. das hat ja auch was damit zu tun.
danke nochmal für deinen kommentar, der war auch nich gerade klein! mich sehr geehrt fühl*
Wünsch dir n schönes Wochenende!
rebellin

PS: blödsinn... kein blödsinn was du redest..
diese Antwort melden
liebesengel (14) äußerte darauf am 08.02.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de