Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.628 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Mensch Martha, wo bist du? von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wie sich der Fluch erfüllt von ferris (nur 37 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kleine Seele du sollst gehorchen
von Der_Rattenripper
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Wenn das Leben ist, sehnt sie sich nach Tod

Gedicht zum Thema Vergewaltigung


von rebell91

Aufgewacht, als sie in dem von ihr fabrizierten Tränenmeer, unterging.
Die Augen geschlossen.
Die ganze Nacht, dass sie sich in seinem schwarzen Gefieder verfing.
Blut, wie Tränen vergossen.

Angst, Angst, Angst.

Er tut es heute, er tut es morgen, er tut es jeden Tag.
Mit einem Lächeln im Gesicht.
Sie ist die Beute, er macht sich keine Sorgen, vielleicht, weil er es zu sehr mag.
Sie mag es nicht.

Angst, Angst, Angst.

Wenn das seine Liebe ist, dann will sie seinen Hass.
Nichts ist mehr so wie es scheint.
Wenn er ihren Körper frisst, dann hat er dabei Spaß.
Sie weint.

Angst, Angst, Angst.

Warum sieht keiner wie sie leidet und was macht der liebe Gott?
Warum ist es egal?
Wenn das letztendlich Leben ist, dann sehnt sie sich nach Tod.
Heute tut er es das letzte Mal.

Angst, Angst, Todesangst.

Angst, Angst, keine Todesangst mehr. Zu garausam ist Leben. Zu grausam ist leben.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von The_black_Death (31) (06.02.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 06.02.2007:
ÄÄÄhhh... ja ich hör ab und zu mal onkelz... zu jung... mal schaun ob ich des hab... jaaa... .. des find ich voll genial.. also schlimm, klar, aber einfach nur .. ja.. ich habs mir nach dem ersten hören gleich nochmal gehört.. ach, wegen.. wenn das seine liebe ist, dann... äääh.. ja , ich weiß, was du meinst.. ich hab dabei nicht an das lied gedacht, aber naja.. unterbewusstsein vielleicht...
danke für den kommentar... und für dein lob!
Liebe grüße
rebellin
diese Antwort melden
Kommentar von liebesengel (14) (15.02.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 antwortete darauf am 15.02.2007:
danke für deinen kommentar. nein, bin nich ich, das lyrische ich..
grüße!
rebellin
diese Antwort melden

rebell91
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.02.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.02.2007). Textlänge: 154 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.538 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.12.2019.
Leserwertung
· schmerzend (2)
· traurig (2)
· berührend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
tod Wunsch Angst Todesangst Vergewaltiung Hass Liebe Vertrauen vertrauensbruch
Mehr über rebell91
Mehr von rebell91
Mail an rebell91
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von rebell91:
LYRISCHE FRAGMENTE | WORTE AUS PREUSSISCH BLAU IV I Silberne Ketten ausgekramt Ge störte Rom antik Souri Letztendlich ist es. Nur ein Kind um mich rum ist rot - danach bin ich tot
Mehr zum Thema "Vergewaltigung" von rebell91:
Mord, Schuhmann und M Herzfresser
Was schreiben andere zum Thema "Vergewaltigung"?
Mundo Majestatis (RainerMScholz) Traurige (Kinder-)Augen II (Scarlett) Das Übereinkommen (RainerMScholz) Mein Arsch ist noch Jungfrau (RainerMScholz) Traurige Kinderaugen (Scarlett) eingebrannte narben... (Bohemien) Drehende Gedanken (Nora) Er und Sie (Eumel) Sie ließ mich im Stich...oder wer ist Schuld? (Gothica) Alles was man über Huren wissen muß (AlmÖhi) und 43 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de