Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.890 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Anklage III von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 60 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Im Rausch
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil ich offen bin" (Hannah)

Beverly

Dialog zum Thema Mord/Mörder


von AndreasG

Manchmal frage ich mich nach dem Sinn der Existenz. Während die Zeit vergeht wie das Eis, das ich zerkleinere, klein breche und zermahle, denke ich immer gerne nach. Gibt es den Allzerkleinerer wirklich, von dem der Elektro-Crusher immer erzählte? Zerbröckeln unter seinen Walzen die Jahre zu Monaten, zu Wochen, zu Tagen, bis letztlich nichts mehr bleibt?
Aber in welches Getränk tut er die Bröselzeit?

Ich schweife ab, bin wohl etwas zerstreut heute. – Hähä. – Entschuldigen Sie das Wortspiel...
Hey Sie, verstehen Sie denn gar keinen Spaß? Sie sind doch ‘ne Kaffeemühle, dann müßten Sie doch Mahlwitze verstehen!

Oh, - danke für das Du. Sprichst ein wenig undeutlich. Hast Du vielleicht ‘nen Krümel im Mahlwerk?

Nicht? – Oh. – Peugeot Mahlwerk, - daher der Akzent. Hab’s zuerst für ‘nen Sprachfehler gehalten.

Also Peugeot darf ich Dich nennen? – Wow! – Ich heiße Beverly. – Echt! – Meine Userin nennt mich so, weil sie Star-Trek-Fan ist.

Userin? – T‘schuldige, habe wohl zu lange auf der Rückbank neben den Laptop gelegen.

Und warum ich Beverly heiße, verstehst Du auch nicht? Kommst Du denn gar nicht rum? Nicht mal ‘nen kleines Quätschchen mit dem Videorecorder?

Ach, das wußte ich nicht. Und wie ist es so auf dem Flohmarkt?

Ach ja... – wegen Beverly... – So heißt eine der Doktorinnen in dieser Serie : Beverly Crusher.

Nein. Was eine Doktorin ist, weiß ich auch nicht. Schnibbelt an den Usern rum. – Hmh. – Dann bin ich wohl jetzt auch eine Doktorin.

Das verstehst Du nicht? Wie auch. – Habe ja selbst nicht gedacht, dass ich mal was anderes als Eis zwischen die Backen bekomme. Meine Userin meinte, dass man ihn nicht identifizieren könnte; – ohne Fingerabdrücke.

Nein. Was Fingerabdrücke sind, brauche ich Dir wohl nicht zu erklären. Das Klebrige und Fettige, das auf meinem schönen Chrom zurückbleibt, nachdem sie mich angefaßt haben. – Obwohl – immer noch besser als das rote Zeug von neulich. Dieses rote Ex-Eis, mit dem die gefüllt sind. War mein kompletter Deckel mit verschmiert. War wohl der Grund, warum sie sagte : „Das Gesicht erkennt keiner mehr. Jetzt stören nur noch die Fingerabdrücke.“

Tja, - weiß auch nicht. – Sie hat mich dann in ganz viel Ex-Eis getunkt und abgeschrubbt. Und die Spülmaschine war ganz sanft zu mir, weil ich immer so nette Geschichten erzähle.

Ne, - warum ich diese rote Schleife trage, weiß ich auch nicht. Meine Userin meinte nur : „Jetzt lernst Du auch noch seine Frau kennen. Die hat heute Geburtstag.“


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von godhang (58) (13.10.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 13.10.2004:
Schön, dass Dir der Text gefällt. Er ist in der Schreibwerkstatt entstanden, innerhalb von 30 Minuten. Thema: "Mordwerkzeug". Dazu wurde blind das Foto eines Gegenstandes gezogen. - Ich hatte mit dem Ice-Crusher noch Glück, andere haben ein Telefon, einen Teddy, ein Portemonaie oder einen stillen Diener gezogen. Und ganz ehrlich: auf die Idee wäre ich ohne Hilfestellung natürlich nie gekommen. Gruß, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Treulieb (53) (16.10.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG antwortete darauf am 16.10.2004:
Was soll ich sagen? Hoffentlich habe ich Dir nicht den Appetit auf Eismixgetränke verdorben. Gruß, Andreas.
diese Antwort melden
Bellis
Kommentar von Bellis (22.10.2004)
Schaurig schön! Herrlich! ;o)
diesen Kommentar melden
AndreasG schrieb daraufhin am 22.10.2004:
Hüte Dich vor Menschen, die Dir Haushaltsgegenstände schenken. Auch ein Toaster kann weh tun... - Danke für die Blumen. Gruß, Andreas.
diese Antwort melden
Kommentar von DarkLord (32) (27.10.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG äußerte darauf am 27.10.2004:
Danke schön! Da Du offenbar nicht unter der ich-kann-nur-zehn-Punkte-Krankheit leidest, ehrt mich (oder Beverly?) diese Wertung besonders. Gruß, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Keo (32) (03.11.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG ergänzte dazu am 03.11.2004:
Mit dem Ex-Eis hast Du vermutlich Recht; in beiden Aussagen. Aber "ehemaliges Eis", "Entfrorenes" oder "Sehrweicheis" hören sich doch noch sperriger an, - oder? - Sollte mir irgendwann der ideale Begriff durch die Ohren kommen, werde ich es ändern. - Danke, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Spielkind (20) (15.11.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 15.11.2004:
Danke für das Lob, aber mit den Ideen ist so eine Sache... - manchmal brauchen sie eine Art Kondensator, an dem sie sich niederschlagen können; manchmal entwickeln sie sich auch nur, wenn eine Startidee da ist. Trotzdem bleiben sie natürlich die eigenen Geschichten, da jeder Mensch aus den Vorgaben etwas Anderes entwickelt. Das ist die Kunst einer guten Schreibwerkstatt: Zündfunken geben, aber keine lodernden Feuer. - Andererseits: Entsteht nicht jeder Text aus einer zündenden Idee, die unvermittelt da ist? Zufall, Vorsatz oder eigenes Erleben? Ist der Grund nicht letztlich egal? - T'schuldigung, ich komme vom Kurs ab... - Mir gefällt es in andere Augen zu schlüpfen und mir vorzustellen, wie etwas aus einer völlig anderen Perspektive wahrgenommen wird. Versuch es mal. Es ist viel unterhaltsamer als dieser blöde Trick, sich bei einer Prüfung die Prüfer nackt vorzustellen. Was mag in einem hungrigen Vogel vorgehen, wenn er an einem Fenster vorbeifliegt, hinter dem gerade ein Liebespaar zu Gange ist? Was "denkt" eine Leitplanke an der Autobahn, nachdem sie gestreift wurde? Wie sieht ein Taschenrechner die Welt, wenn seine Batterien den Geist aufgeben? - Ich finde das spannend, ohne deswegen esoterisch abdriften zu müssen. - Gruß, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von LyraBerethil (21) (28.12.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 29.12.2004:
Hallo Lyra. - Ich stimme Dir zu. Bei meinen kurzen Texten ist das auch die Regel. - Könntest Du mir erkären, was Du mit "ormrausch" meinst? - Formrausch, Normrausch, Om-Rausch, Enormrausch, Abnormrausch, Konformrausch, Reformrausch, Uniformrausch... mehr fällt mir nicht ein. - Bitte. Sag es mir, denn sonst zermartere ich mir zwei Monate den Kopf und muss wieder in das große weiße Haus mit den Jacken, die hinten zugebunden werden. Ich finde die unpraktisch - und Taschen haben die auch nicht. - Liebe Grüße, Andreas.
diese Antwort melden
LyraBerethil (21) meinte dazu am 29.12.2004:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
AndreasG meinte dazu am 30.12.2004:
Noch einmal Hallo. - Ich beuge mein Haupt vor Dir. An Walter Moers hatte ich nicht gedacht, verzeih. Und verzeihe mir an dieser Stelle auch, dass ich nur "die 13 1/2 Leben des K.B." gelesen habe - und das nur ein einziges Mal. Ich schäme mich... *schluchz*. Gleich morgen werde ich die gesammelten Werke bestellen. Versprochen. - Zähneknirschend und moralisch ausgebrannt, Andreas.
diese Antwort melden
Kommentar von equinox (31) (09.01.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 10.01.2005:
Hallo EX. - Fühle mich gebauchpinselt, dabei meinst Du Beverly. Beverly hat es verdient, wie ich einfach sprachlos zugeben muss (ich bin immer wieder überrascht, dass ich das geschrieben haben soll).
In Geschichten bin ich besser als in Gedichten. Aber das heißt nicht, dass meine Geschichten alle so gut sind. Bleib sauber.
Gruß, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Hure_der_Gesellschaft (18) (21.01.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 16.02.2005:
Ach Stupsy.
Jetzt ist doch wahrhaftig Dein cooles Visier verrutscht. Lass mich Dir helfen... *zurechtrück*. Besser?
Jetzt kannst Du wieder der kleine Fiesling sein. Das hier bleibt unter uns, - versprochen. *schwör*
aufmunternd, Andreas
diese Antwort melden
Hure_der_Gesellschaft (18) meinte dazu am 16.02.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 16.02.2005:
Andreas, das hat H_d_G sehr gut formuliert! Recht hat er.
diese Antwort melden
AndreasG meinte dazu am 28.02.2005:
Hallo ...
Du beschwerst Dich über meine Königs-Tour und ich weiß nicht einmal mehr, wie ich Dich jetzt ansprechen soll. Deinen Nick werde ich nicht benutzen und "Stupsy" magst Du nicht. Okay: "...".
Als Flegel und Provokateur hast Du Dich eingeführt und ich denke nicht, dass ich unangemessen mit Dir umgegangen bin. Ironisch vielleicht, von oben herab vielleicht auch, aber immer mit einem recht freundlichen Unterton.
Von Dir das Wort "Ernsthaftes" hingeklatscht zu bekommen lässt mich schmunzeln; - besonders nach dem Einstiegssatz über meine Kindheit... Toll. Ich bin überwältigt.
Du möchtest ernst genommen werden, das verstehe ich. Du beweist, dass Du Dich für das Schreiben interessierst, das verrät Deine Kommentarliste. Okay. - Versuchen wir einen neuen Anlauf, indem ich eine geistige Trennung zwischen Rüpel-Autor und interessierten Leser ziehe. Einverstanden?
Wie soll ich den ernsthaften Leser in Dir ansprechen?
Ich mach' mal Schluss hier, muss' noch mit der Zigarettenschachtel und dem Feuerzeug spielen... Mal sehen, wie es um Deine Voreingenommenheit bestellt ist.
Gruß, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Symphonie (73) (25.02.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 28.02.2005:
Hallo Ela. - Es verwundert mich immer wieder, wem Beverly gefällt und wem nicht. Eigentlich dachte ich, dass sie eher ein Nischenpublikum ansprechen würde, - Star-Trek-Fans etwa. Aber sie schlängelt sich irgendwie durch die Generationen und Geschmäcker. Schon seltsam.
Liebe Grüße nach Düsseldorf, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Lutzi-Val (45) (03.03.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 04.03.2005:
Danke Lutz. - Das mit dem Bild überlege ich mir.
Herzlichst, Dein Andi
diese Antwort melden
Kommentar von AliseaAvery (32) (10.03.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 14.03.2005:
Hallo Alisea.
10 Tage Arbeit würde ich mir nicht machen. Wofür gibt es Gartenhäcksler?

Es ist immer wieder interessant, was sich LeserInnen zu den Texten vorstellen. Deine Assoziation überraschte mich anfangs, doch dann merkte ich, dass Du nicht die Einzige bist, die in diese Richtung weitergedacht hat. Danke, dass Du es angesprochen hast. Hmmm...
Ich habe es noch einmal Kontrolle gelesen und finde es in Ordnung so. Gemeint sind ausschließlich die Fingerkuppen und das Gesicht; das Unkenntlichmachen des Opfers, nicht die komplette Entsorgung. (Eine weitergehende Beschreibung erscheint mir im Rahmen eines Dialogs unangebracht.)
Aber: Jeder Text steht für sich. Er sagt genau das aus, was die LeserInnen herauslesen möchten. Ich bin nur ein interessierter Zuschauer, der fleißig mitschreibt.
Liebe Grüße, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von PraesidentDeath (24) (01.05.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 05.05.2005:
Hallo PD.
Schön, dass er Dir gefällt.
Liebe Grüße, Andreas
diese Antwort melden
Marla
Kommentar von Marla (01.06.2005)
Dazu wollt ich dir schon lange was schreiben. Aber ich find die Wrote nicht. Aber jetzt versuch ichs. Also:
Ich finde de perspektivische Beschreibung herausragend schön anders. Diese Unschuld ist bezaubernd. Dieses subtil grausige. Achja...
So. *g* Und nicht anders. Also wirklich. Beverly. Hills? ;)
Liabs, Marla
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 04.06.2005:
Danke Marla. - Perspektivübungen kann ich nur empfehlen. Sie schärfen das Auge und das Hirn, lassen nachdenken über andere Sichtweisen und darüber, ob die Eigene immer treffend ist.
Liebe Grüße, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von Sayalena (25) (05.07.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 13.07.2005:
Danke Sayalena.
Freut mich sehr, dass Dir Beverly gefällt. Ist auch ne wirklich Liebe, die Kleine. Erzählt nur manchmal zu viel... *hammerraushol*
Liebe Grüße, Andreas
diese Antwort melden
Kommentar von anarose (43) (01.09.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 01.09.2005:
Danke Anarose.
...und pass auf Deine Fingerkuppen auf, sonst klappt das mit dem Tippen irgendwann nicht mehr.
l.G. Andreas
diese Antwort melden
püttchen
Kommentar von püttchen (29.04.2007)
echt guter text. hatte zwar am anfang ein kleines "worum gehts?" problem, was sich aber sehr schnell aufgeklärt hat. genial. lg, jointy
diesen Kommentar melden
AndreasG meinte dazu am 02.05.2007:
Schwieriger Einstieg mit einem "worum-geht's"-Problem ... ja, ja ... geht mir bei meinen Texten öfter so. Ist halt wie im richtigen Leben (um Owald zu zitieren).
Danke für das Reinschauen. Ein wenig Eis in den Drink?
Liebe Grüße,
Andreas
diese Antwort melden
managarm
Kommentar von managarm (09.02.2010)
Erst heute bin ich hierher gelangt und begeistert.
Ein Griff in die Schatzkiste. Allerdings höre ich seit dem Lesen Stimmen.
Gefällt mir ausgesprochen gut!
Gruß
Frank
diesen Kommentar melden
Kommentar von uninspired (22) (03.04.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

AndreasG
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 10.10.2004, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.03.2005). Textlänge: 396 Wörter; dieser Text wurde bereits 5.235 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.05.2020.
Lieblingstext von:
IngeWrobel, BrigitteG.
Leserwertung
· abstrakt (3)
· fantasievoll (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über AndreasG
Mehr von AndreasG
Mail an AndreasG
Blättern:
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Mord/ Mörder"?
mord(s)gedanken (Bohemien) Höllenbraten (Mondsichel) Das erste Mal (MenschMann) Die nackte Frau (Mondsichel) Mörder mal anders betrachtet (eiskimo) es wandelte einst wer auf freiersfüßen (harzgebirgler) KV- der Krimi (2) (Augustus) Hat Volker G. wirklich gesponnen? (eiskimo) Also ehrlich, was kann denn ich dazu? (Al-Badri_Sigrun) trieb-wagen (harzgebirgler) und 157 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de