Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.580 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Das einmalige Rendezvous Teil V von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 25 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Reisen im Elfenbeinballon
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... eine gute Frage.... ;)" (Nora)

Der perfekte Kuchen

Gleichnis zum Thema Liebeskummer/ Liebesleid


von Rebekka

Allein die Erinnerung… ich habe noch etwas so köstliches gegessen.
Es war einfach nur genau so, wie ich mir einen perfekten Kuchen vorgestellt habe…
Obwohl ich nur Krümel, Bruchstücke probieren durfte, weiß ich, DAS ist es! Darauf habe ich so lange gewartet!
Himmlische Schokolade, feine Haselnüsse, ein Hauch von irgendwas bitterem, der dem Ganzen etwas Geheimnisvolles verleiht... du weißt nie genau, was dich beim nächsten Bissen erwartet!
Und hier vor mir liegt das Rezept. Und ich. Ich habe Angst. Angst davor, es auszuprobieren. Denn ich weiß, wenn es gelingt, dann bin ich am Ziel. Ok, es sind noch viele unklare Dinge, aber die würde ich in den Griff kriegen. Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als endlich diesen Kuchen hier stehen zuhaben und dass ein ganzes Stück einfach so zu essen.
Aber ich habe Angst, dass es nicht gelingt. Jetzt habe ich wenigstens noch die Hoffnung, dass es gelingen könnte. Die Wahrheit ist meistens viel grausamer!
Wenn es nicht gelingt. Wenn zwar ein lecker Kuchen rauskommt, aber eben nicht DER Kuchen. Wenn ich einfach schlicht nicht gut genug für DIESEN Kuchen bin?
Was dann? Werde ich mit der Aussicht leben können, nie wieder auch nur ein Fitzelchen eines Krümels DIESES Kuchens genießen zu dürfen?
Ist die jetzige Situation nicht besser?
Nein, ich halte diese Unsicherheit nicht mehr aus. Ich will jetzt wissen, ob da eine Chance besteht, diesen Kuchen noch einmal zu essen oder nicht.

Jetzt weiß ich es. Es besteht keine Chance. Ich hab’s nicht geschafft. Ich bin einfach zu schlecht. Nicht gut genug. Nichts Besonderes.
Ich hätte nie gedacht, dass ich so enttäuscht bin.
Aber ich war überzeugt davon, er sei es.
Mein perfekter Kuchen.
Ich wünschte, ich hätte diese Krümel nie gegessen.
Dann wüsste ich zwar auch nicht, wie der Kuchen schmeckt, aber er hätte auch keine Bedeutung für mich.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de