Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 741 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.02.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Weg vom Blumenkasten-Denken von eiskimo (10.02.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (806 Worte)
Wenig kommentiert:  In Erinnerung an Opa von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heilsbringer auf Zeit von eiskimo (nur 62 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anthologie: So (ne) Nette
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Tiefgründiges unterhaltsam erzähle" (JoBo72)

ich finde nicht, dass er einen verdient hätte

Kurzprosa zum Thema Missbrauch


von rebell91

Mein Herz pocht unregelmäßig, wenn du deine Hand darauflegst um zu spüren, ob ich noch lebe. Du meinst, ich bin bestimmt krank, weil es so taktlos schlägt. taktlos. Wenn du wüsstest...
Ich wende mich ab und singe ein bisschen. Du sagst, ich sollte das lassen, weil es dich bei der Arbeit stört. bei der arbeit. Als ob es Arbeit wäre mich zu verbrennen, wo ich doch schon längst Feuer gefangen habe. letzten winter, als der schnee starb.
Ich schaue dich mit leeren Augen an. Du schreist, ich soll sofort wegschauen. Das könne man schließlich nicht mit ansehen. Als ob ich so sehr zu leiden hätte. du schlägst.
Ich leide, flüstere ich und beginne leise zu weinen. Du brüllst, ich solle aufhören. tränen löschen feuer. Du schreist, du schlägst, dann frisst du mich.
Und jetzt bin ich leer.

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de