Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.207 Mitglieder und 447.869 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.07.2021:
Volksstück
Ziemlich neu:  Was Frauen wollen: Beta von Terminator (27.05.21)
Recht lang:  Aetznatrons Sputnick F von LotharAtzert (912 Worte)
Wenig kommentiert:  Phlegmaticker von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Deutschland normal von Terminator (nur 68 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Direkte und indirekte Einflüsse auf den Begriff Angst von Kierkegaard
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...dies eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten ist." (inye)

Anlehnung

Gedicht


von Traumreisende

Die Wände trugen Sonnenlicht
sie rieb ihren Leib
am warmen Rau
spürte Leben

ein welkes Blatt
wurde vom Wind
um die Hausecke getragen

sein kratzender Duft
trug Erinnerung

Hier musste ihre Flucht enden!

Es würde überall Blätter geben
und Wind
und doch nicht immer
Halt
im Rücken.


.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Fabian_Probst (44) (11.04.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 12.04.2007:
nunja da zweifel ich vor manchen rennen wir nur zu gern weg oder )

dir lieben gruß
silvi
diese Antwort melden
Traumreisende antwortete darauf am 12.04.2007:
nunja da zweifel ich vor manchen rennen wir nur zu gern weg oder )

dir lieben gruß
silvi
diese Antwort melden
Isaban
Kommentar von Isaban (11.04.2007)
Flucht und Verstecken sind immer nur kurzfristige Lösungen. Dem Ungelösten muss man sich stellen, lernen, damit aus zukommen, damit zu leben. Erst einmal stehen zu bleiben, sich umzuschauen, zu sortieren, sich selbst wiederzufinden und neue, bislang unbeschrittene Wege zu suchen, auf denen irgendwann der Blätterduft nur noch ein Erinnerungshauch und der Wind ein altbekannter Freund ist, das ist der nächste Schritt.
Deine Worte fließen ein, berühren, hauchen Blätterduft, Silvi.

Viele liebe Grüße
Sabine
diesen Kommentar melden
Traumreisende schrieb daraufhin am 12.04.2007:
ja nur die kurzweilige erleichterung, dem sich stellen erfordert kraft und sich selbst zu mögen.

eigentlich war er immer freund, der wind, oh weh nun hab ich ihn zu schlecht wegkommen lassen

danke dir
lg silvi
diese Antwort melden
Kommentar von steinkreistänzerin (46) (11.04.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende äußerte darauf am 12.04.2007:
dann überblättern sie uns vielleicht auch nicht danke dir
lg silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Herzwärmegefühl (53) (11.04.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende ergänzte dazu am 12.04.2007:
die chance und die pflicht sich selbst zu stellen wohl war!!
danke für deine worte, aber halt im rücken ist auch nicht schlecht

lg silvi
diese Antwort melden
souldeep
Kommentar von souldeep (11.04.2007)
schmerzlich schön, meine liebe!

nah geht es mir...

dich liebevoll grüsse,
Kirsten
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 12.04.2007:
sollte aber mut machen, aber nähe zu dir ist immer schön , nehmen wir solche !!

drücke dich
du

silvi
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (12.04.2007)
Hey liebe Silvi,

ein nachdenkliches gedicht.
an eine sonnenmauer lehnen und innehalten;
wieder den weg fortsetzen der von wind und welken blättern begleitet wird; es sind die aromatischen erinnerungen die in uns platznehmen und erlebtes zuflüstern, bis die zeit sie unter sich begräbt und nur die gefühle als unterschrift im lebensbuch hinterlässt.
es blühen wieder grüne blätter und die sonne wird deine haut wärmen und es wird zeit verronnen sein, doch die zeit ist dein Leben.
viele liebe grüsse für den schönen sonnentag
von Franky
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 12.04.2007:
die uns platz nehmen, ein sehr guter gedanke!!! ja, das stimmt, es sonnt sich so gut, wenn warme steine uns halten

dir einen ganz lieben gruß
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von scalidoro (58) (12.04.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 12.04.2007:
vielleicht dann gerade dann nicht mehr??

ja so einen sonnenwand fühlt sich wirklich gut an!!

danke du
lg silvi
diese Antwort melden
DariusTech
Kommentar von DariusTech (12.04.2007)
Sie flieht vor dem welken Laub... vor dem Verstreichen der Zeit? Die Zeit wird immer vergehen, davor zu fliehen, heißt vor dem Leben zu fliehen.
"sein kratzender Duft
trug Erinnerung"

Das gefällt mir besonders gut.
lg Darius
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 12.04.2007:
das ist ein völlig neuer blickwinkel, der es wert ist zu besehen, dafür danke!!

auch für deine anderen gedanken...
hab nur wenig zeit momentan, aber irgendwann wieder sonnenwände in fühlbarer nähe

lg silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Tintenklexe (19.04.2007)
Eine Anlehnung, an das Neue, Unbekannte...das Gedicht gefällt mir.
ein lieber Gruß
Gabi
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 20.04.2007:
ja, genauso!!
danke dir!
mit lieben grüße
silvi
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Traumreisende
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.04.2007. Textlänge: 47 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.508 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.07.2021.
Lieblingstext von:
franky, souldeep.
Leserwertung
· berührend (2)
· nachdenklich (2)
· anregend (1)
· ermutigend (1)
· fantasievoll (1)
· gefühlvoll (1)
· optimistisch (1)
· tiefsinnig (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Traumreisende
Mehr von Traumreisende
Mail an Traumreisende
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Traumreisende:
Heimweh Novemberkreisen hin gezogen Von Suchenden Vom Eigentlichem begleitet Zwischentöne innehalten Planetenbahnen verantwortet
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de