Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 664 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.478 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.12.2019:
Betrachtung
Ziemlich neu:  Kunst wirkt von C.A.Baer (09.11.19)
Recht lang:  Einmal Hölle und zurück [überarbeitet!] von Ginkgoblatt (995 Worte)
Wenig kommentiert:  Auf dem Friedhof von Bellis (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  AMA-OZON, nein, Danke! von eiskimo (nur 119 Aufrufe)
alle Betrachtungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anthologie: So (ne) Nette
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich mit allen Künstlern/Autoren zunächst einmal solidarisch bekenne" (Reliwette)

Absturz

Parabelstück zum Thema Verlust


von Jonathan

.

Absturz 


Meine Sehnsucht fliegt auf schwarzen Schwingen
zu dir durch die Nacht.
Leuchtende Streifen den Horizont fingen,
haben mir Hoffnung gemacht.

Wolken verdunkeln plötzlich den Mond,
hilflos irr ich im Kreis.
Nirgends mehr Zeichen, die ich gewohnt,
warum ich den Weg  nun nicht weiß.

Wirbelnd und stürzend entgegen dem Grund,
statt Hoffnung nur Schrecken begleiten.
Lieg ich am Boden, zerbrochen und schund.
Kann tot nur die Arme ausbreiten.

.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von A.Nina.Mattiz (37) (31.05.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jonathan meinte dazu am 31.05.2007:
.
Schön wenn es dir gefällt.
Alles andere ist zweitrangig
LbG J
diese Antwort melden

Jonathan
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.05.2007. Textlänge: 68 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.271 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Jonathan
Mehr von Jonathan
Mail an Jonathan
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Parabelstücke von Jonathan:
Wer war Harry S.?
Mehr zum Thema "Verlust" von Jonathan:
Nicht-Haben-Wollen...etwas skurriler Für Gerlinde
Was schreiben andere zum Thema "Verlust"?
Entschieden. (franky) Entschieden. (franky) Trümmerfrau (Agneta) Abdruck (FloravonBistram) folge der monogamie (harzgebirgler) der 'großmogul' der 'großmogul' (harzgebirgler) punktlos (WinstonSmith) Entzaubert (eiskimo) Begreifen (tigujo) Verbindung verlieren (klaatu) und 157 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de