Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), Nadel (20.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 724 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.03.2019:
Wahlrede
Parteiische Werbung für eine bestimme politische Richtung
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Endlich mal Solo-Urlaub für Eheleute von eiskimo (27.02.19)
Recht lang:  Hommage an die Nichtwähler von solxxx (856 Worte)
Wenig kommentiert:  Schwurhände. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Marihuana in my brain von Xenia (nur 111 Aufrufe)
alle Wahlreden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

-dingfest- gedichte & collagen
von armoro
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Leute mit Freude am kritisieren sich an meinen Texten austoben können." (Erdbeerkeks)

Nur ein Wort...

Lyrischer Prosatext


von **Myphos**

Seelentränen... so fing es an.

Manchmal erinnerte mich jeder Blick - auch wenn er soweit voneinander weg war - an Dich. Sicherlich... ja... bezwang mich ein innerlicher Groll, nie, aber auch nie das zu fühlen, was mich einst hielt.

Gleichsam hielt mich aber auch wieder jenes Gefühl, das mich vom Boden der Tatsache entriß. Gleiches auf Gleichem, so dachte ich einmal, aber Du gingst fort. Vieles verblaßte in meinen Augen, getrübt vom Schein Deiner Lippen und zart wie Du selbst.

Manches floß wie ein Regenfall über Dein Gesicht und manch ein Wort... ein Wort, das mir das Wackeln meiner Knie beichtete. Oft saß ich an unserem Platz, wo wir uns zum ersten Male sahen und es erinnerte mich an die Tage, die sich von dort an wiederholten.

Nichts glich mehr jenen Tagen, auch wenn ich mit Dir darüber sprach, daß die Tage nie von uns gingen würden. Und jeder dieser Tage gab uns immer ein Hoffen und zugleich ein Bangen unserer zwanglosen Gefühle zueinander wieder.

Trotz allem, jeder hoffnungsvolle Tag... Du bist dennoch fort und ich vermag nicht zu sagen, wie es mich zerriß, daß Du gingst.

Und ja... nun erinnerte mich nichts mehr daran, daß ein Leben wie jedes andere Leben zu sein schien - auch ohne Dich - und Du mein Herz mitnahmst.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von seelenliebe (52) (05.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Manitas
Kommentar von Manitas (05.06.2007)
(bauchweh)schön! Lg, Ramona
diesen Kommentar melden
Kommentar von orsoy (44) (05.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Freundin (45) (08.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Luefi (32) (10.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von The_black_Death (31) (12.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Nehemoth (25) (13.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von FranziskaGabriel (44) (14.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Weltenwanderer (42) (15.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von MarieM (55) (19.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Papierschiffchen (26) (24.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Martina
Kommentar von Martina (30.07.2007)
***Du bist dennoch fort und ich vermag nicht zu sagen, wie es mich zerriß, daß Du gingst.***
Die Frage hab ich mir auch schon öfters gestellt. Ein Text der mir nah ging....Tina
diesen Kommentar melden

**Myphos**
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.06.2007. Textlänge: 211 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.048 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.03.2019..
Lieblingstext von:
Kontrastspiegelung, Manitas.
Leserwertung
· berührend (3)
· gefühlvoll (3)
· wehmütig (3)
· traurig (2)
· ergreifend (1)
· romantisch (1)
· schmerzend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über **Myphos**
Mehr von **Myphos**
Mail an **Myphos**
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Lyrische Prosatexte von **Myphos**:
Tragende Momente... In Gegenwart und Stille...
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de