Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.577 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.12.2019:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Liebe darf auf Liebe hoffen Version 2 von franky (07.12.19)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  Morgenritual von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich bin ein Vagabund von Februar (nur 23 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Veilchen-Anthologie Band 1 Taschenbuch
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der Webmaster mich lässt" (Caracaira)

Tod der Hoffnung

Chiasmus zum Thema Hoffnung/Hoffnungslosigkeit


von Melodia

Nur für den Tod gibt es kein Heilmittel. Für alles Andere besteht immer Hoffnung.
Denn die Hoffnung stirbt zu letzt. Aber auch sie stirbt.

Anmerkung von Melodia:

Chiasmus stimmt nicht ganz...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Manitas
Kommentar von Manitas (11.06.2007)
ja....auch sie stirbt irgendwann....hm, wie wahr! Aber Hoffnung ist hartnäckig....alles Liebe, Ramona
diesen Kommentar melden
Melodia meinte dazu am 11.06.2007:
ja sie ist hartnäckig... zum glück..und noch habe ich welche... lg
diese Antwort melden
Kommentar von Engel79 (34) (11.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Melodia antwortete darauf am 11.06.2007:
hi

ok also mit gott habe ich reichlich wenig am hut, zugegeben. aber die hoffnung stirbt doch zuletzt..... wenn sie wiedergeboren wird dann für etwas anderes; einen anderen grund... das sie wiederkommt ja.. aber nicht für die selbe sache...

lg
diese Antwort melden
Kommentar von Miss_Muffin (17) (11.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Melodia schrieb daraufhin am 11.06.2007:
meine hoffnung ist die liebe... und das sie wieder erblüht.... um sie mir zu erwiedern..

aber es wird immer unwahrscheinlicher........

lg
diese Antwort melden
WinstonSmith
Kommentar von WinstonSmith (12.06.2007)
Ein Gedankenkreis, der sich am Ende zusammenfügt; trefflich ... deine Worte gefallen mir! Liebe Grüße, Michael
diesen Kommentar melden
Melodia äußerte darauf am 12.06.2007:
vielen dank...... lg
diese Antwort melden
theatralisch
Kommentar von theatralisch (12.06.2007)
Das ist wahr, jedoch eine zu oft verwendete Redewendung, als dass ich dies als inhaltlich hochwertig einschätzen könnte. Fraglich ist, ob dies das Schema erfüllt und ich würde sagen: Bedingt, denn wo findet man hier den prägnanten Gegensatz, das Spiegelbild? Also beispielsweise ein schlichtes: "Die Welt ist groß, doch klein bin ich."
Ich würde es in ein anderes Genre einordnen.
Missverständlich, doch vermutlich unterliege ich einem Irrtum. Ein kontinuierlich dargebrachtes Argument, mich vom Kommentieren fernzuhalten. Ferner klingt die Wiedergabe der Einzelsätze etwas unruhig.

Tata,
I.
diesen Kommentar melden
Melodia ergänzte dazu am 13.06.2007:
ja das genre ist nicht umbedingt treffend... aber naja....

das es hochwertig ist, habe ich ie behauptet ^^ nein scherz bei seite:
wollte damit nur irgendwie meine sicht darlegen.....

das unruhige ist durchaus gewollt... ein hauch von verzweiflung und resignation.. wenn man so wil

lg

p.s.: ich hoffe trotzdem!!!
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (28.04.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Melodia meinte dazu am 29.04.2017:
Hmm würde eher sagen es erneuert sich, verändert sich. Und dehnt sich aus. Wobei dafür fehlt mir definitiv zu viel Wissen und Information, um mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Aber gegen etwas Entropie spricht ja nichts
Gelassen sowieso. Stress macht man sich nur alleine.

Ist ja schon etwas älter der Gedanke, aber im Prinzip sollte "Gelassenheit" durchaus die Quintessenz sein.

LG
diese Antwort melden

Melodia
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.06.2007. Textlänge: 24 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.630 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.11.2019.
Leserwertung
· aufwühlend (1)
· kritisch (1)
· melancholisch (1)
· nachdenklich (1)
· provozierend (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Hoffnung Hoffnungslosigkeit sterben Tod
Mehr über Melodia
Mehr von Melodia
Mail an Melodia
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Chiasmen von Melodia:
Hass über Liebe?
Mehr zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit" von Melodia:
Unpronouceable
Was schreiben andere zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit"?
Auf Glas gehaucht (AndereDimension) lief ein mann am strand (drhumoriscausa) Schmerz geht vorbei (tenandtwo) Geh voran im Stacheldraht (RainerMScholz) Eine vielleicht verfrühte Resignation? (Bluebird) schlechte Sicht (Momo) Unsicherheit (Ralf_Renkking) woher wohin (Perry) Schmerzturm (Agneta) Bittersüß (Xenia) und 506 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de