Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.315 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.08.2020:
Clerihew
Das Clerihew ist ein scherzhafter, pseudobiografischer Vierzeiler, bestehend aus zwei Reimpaaren mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Running Geck von Didi.Costaire (22.01.20)
Recht lang:  'clerihew' ist doch ein name! von harzgebirgler (28 Worte)
Wenig kommentiert:  Götz von Berlichingen. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  'aida' von harzgebirgler (nur 92 Aufrufe)
alle Clerihews
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Just Married - with a Personal Demon
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...mir noch Keiner hier gesagt hat, dass ich verschwinden soll..." (Henning)

Stadt - Gleis - Zeit

Prosagedicht zum Thema Vergänglichkeit


von Tannenquirlzwilling

Stadt - Gleis - Zeit

Die kalten Morgenpfützen spiegeln
im Atemhauch stadtgrauen Zeitungswindes
längst vergangne Jahre her.
Titanic läuft um Litfaßsäulen ein.
Im Glanz des Stahles Gleisen Straßen
blaumüde Regenbogen in Gerüchen.
Geboren einst im Glutbett einer Ewigkeit
quietscht nun Septemberschnee um sie.
Und wie ein letztes Ahornblatt
im Fußtritt früher Bahnhofssteine
sinnst du die Kornblumen daher
und wehst der Haut der warmen Dünensommer nach.
Um jenem alten Schicksal zu entfliehen
wie Rabenvögel, die vor Riesenkatzen tanzen,
die triste Angst in ihrem Flügelschlag entzwei.
Der Tag ist dumpf, nur hinter Türen frischgetünchter Häuser
steigt Wildbretdunst verleckt ins Haar
und küßt auf trägerlosen Rückenflaum
den Reiz allstündlichen Vergehens.


© Robby von der Espe

Anmerkung von Tannenquirlzwilling:

Das Gedicht ist in dem Buch Lyrik2 veröffentlicht.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von AugenBlick (32) (26.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 26.06.2007:
Ich danke einer sehr begabten Autorin und einer treuen Leserin meiner Texte für den tollen Kommentar.Ich wünsche dir weiter so gutes Gelingen, wie bei deinem heutigen Text, der mich immer noch nicht gänzlich loslässt.Quantanuah Peer
diese Antwort melden
Kommentar von orsoy (56) (26.06.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling antwortete darauf am 26.06.2007:
Dein tieflesen hat hier echt gefehlt und nicht nur mir, aber nun bist du ja wieder bei uns. Dankend wünsche ich dir einen schönen Abend Peer
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (30.06.2007)
Sehr intensive Bilder, gern gelesen.
Auf diesem Wege auch Dank für die Empfehlung, weil ich sonst nicht an dich herankam (!?) LG Armin
diesen Kommentar melden
Janoschkus schrieb daraufhin am 30.06.2007:
ach und ich dacht schon ich wär der einzige oder einfach zu blöd, meinen bellenden rechner an der leine zu halten. also auch von mir danke für die empfehlung(en). dein werk ist durchzogen von einer wortgewaltigen sprache, das hört sich gut an.
gruß Janosch
diese Antwort melden
Tannenquirlzwilling äußerte darauf am 30.06.2007:
Ich danke euch Beiden sehr, nur zur Erklärung: Ich habe Gästebuch und
K-Formular geschlossen, da ich beruflich sozusagen momentan auf Abruf stehe und dann kann es sofort länger und weiter Fortgehen (bis zu einem viertel Jahr).Ich möchte dann keine unbeantworteten Anregungen, Fragen etc. sich aufstauen lassen.
Kommentare hier sind aber trotzdem erwünscht.
Also in diesem Sinne, danke für euer Verständnis, Schönes WE Peer
(Antwort korrigiert am 01.07.2007)
diese Antwort melden
Kommentar von Martok (44) (01.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling ergänzte dazu am 01.07.2007:
Ich danke dir, auch für den Eintrag des Textes als LT.Also einen schönenSonntag noch, VG Peer
diese Antwort melden
Kommentar von Schreibfeler (24) (04.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 04.07.2007:
Danke für deinen lobenden Kommentar. VG Peer
diese Antwort melden
Kommentar von Ottilie (66) (24.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 24.07.2007:
Ich danke dir sehr.Ich habe auch schon eine gewisse Verwandtschaft zwischen manchen Zeilen unserer Werke festgestellt.VG Peer
diese Antwort melden
Kommentar von Spurensucher (44) (13.08.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 13.08.2007:
Ich deute die Zeichen mal als..es gefällt dir..(((((,das heißt dann danke VG Peer
diese Antwort melden
Arvin
Kommentar von Arvin (24.09.2007)
Unfassbare Bilder von eigenständiger Schönheit. Überwältigte Grüße Dir!
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 24.09.2007:
Ich danke dir sehr Arvin auch für die Klicks und freue mich, dass du in
das Werk eingetaucht bist. Es ist nämlich mein Anliegen, mit speziell diesem "Bildgedicht" Stimmungen und Einsichten eines normalen Stadttages zu transportieren.
Einen schönen Tag dir noch wünscht Peer.
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (02.11.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 03.11.2007:
Danke Gerda schön, dass du wieder zurück bist,ebenfalls danke für dein Lob und die Klicks,ein tolles WE wünscht dir Peer.
diese Antwort melden
Kommentar von rickmartindalejunior (32) (15.12.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 15.12.2007:
Ich danke dir sehr für den netten Kommentar, auch für die Klicks, dein Lesen und deine Favoritenwahl. Natürlich auch für den lobenden Autorenkommentar. Ein schönes We wünscht Peer.
diese Antwort melden
Kommentar von Caryptoroth (37) (19.12.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 19.12.2007:
Ich bedanke mich sehr für dein Lesen und Verstehen, sowie den Klick und den tollen Kommentar.Dir einen schönen Tag Peer.
diese Antwort melden
Kommentar von Belisama (47) (30.04.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling meinte dazu am 30.04.2008:
Danke sehr Xana..dein Lesen und die Anerkennung haben mich sehr gefreut..ich wünsche gute Nacht und dir ein schönes Feiertagswochenende..Peer
diese Antwort melden

Tannenquirlzwilling
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 26.06.2007, 50 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.02.2014). Textlänge: 110 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.866 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.07.2020.
Lieblingstext von:
Tintenklexe, Emotionalis, Arvin, michelle.
Leserwertung
· fantasievoll (2)
· gefühlvoll (2)
· melancholisch (2)
· romantisch (2)
· stimmungsvoll (2)
· tiefsinnig (2)
· anregend (1)
· berührend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Stimmung TQZ Phantasie Zeitreise Sommer Sehnsucht..Alltagsfliehen Winter November
Mehr über Tannenquirlzwilling
Mehr von Tannenquirlzwilling
Mail an Tannenquirlzwilling
Blättern:
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Prosagedichte von Tannenquirlzwilling:
Schleierland
Was schreiben andere zum Thema "Vergänglichkeit"?
Vergänglichkeitsdenken auf meinem täglichen Weg zu den Müllgefäßen (EkkehartMittelberg) Vergänglichkeit (Buchstabenkrieger) Die Falten der Zeit (albrext) Vergewisserung manchmal (fritz) die chemische reinigung war früher unsere dorfdiskothek (PowR.TocH.) Belladonna (AndereDimension) wenn farben verblassen (Perry) Verschönert (Martina) 40 (Rege-Linde) der zahn der zeit (harzgebirgler) und 234 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de