Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.424 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.09.2019:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Erzeugerglück von LottaManguetti (11.09.19)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3859 Worte)
Wenig kommentiert:  Euro-Erdbeben von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einäugig von eiskimo (nur 33 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Auf den Flügeln der Nacht
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... eine gute Frage.... ;)" (Nora)
Du und ich und das Mysterium der ZeitInhaltsverzeichnisFreiraum

Pure Empfindung

Gedicht zum Thema Erinnerung


von Prinky

Nacht ist, und die Zweige leuchten,
deinen Namen les` ich weiß.
Alles in mir ist vergänglich,
trotzdem bleibt mein Geist empfänglich,
weil ich dich im Herzen heiß.

Kaum sind Tage kalt vergangen,
seh im Schnee ich deine Spur.
Mein Empfinden ist verloren,
denn ich fühl wie neugeboren,
und so bleibt Empfindung pur.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Traumfee (46) (10.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 10.07.2007:
Nein, eher nicht!
Eine Ablehnung wird irgendwann dazu führen,
daß das eigene Empfinden verloren geht.
Und dann ist man frei, man fühlt sich wie neugeboren,
und dann kann man wieder empfinden, aufs neue,
auch rückwirkend. So war es gemeint und auch gedacht.
Micha
diese Antwort melden
Traumfee (46) antwortete darauf am 10.07.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Du und ich und das Mysterium der ZeitInhaltsverzeichnisFreiraum
Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Beitrag des mehrteiligen Textes Das Buch der Gefühle und etlicher Gedanken.
Veröffentlicht am 03.07.2007, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.05.2013). Textlänge: 52 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.505 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.09.2019.
Leserwertung
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Nacht Empfindung Herzen pur
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Prinky:
ließ Nur wir Stille Post Sonnenaufgang Tagtäglich Das jüngste Gericht liebt mich Zuhause Phase Der Unwillkommene Vom Nehmen und mitnehmen
Mehr zum Thema "Erinnerung" von Prinky:
ließ Dunkle Rose ich habe fertig schwieriger Vielleicht bist du doch der Richtige für mich Schwammiges Damals Vom Wesen der eingebrannten Erinnerung Jahre zogen in die Spur Einmal fragen wir uns Verdorrte Rose Unentwegt Wie wohl kann ich ein Feuer löschen Lindenbaum in Mamas Garten Der Fakt, der vor Jahren geschaffen wurde ...spiegelschauen...
Was schreiben andere zum Thema "Erinnerung"?
Erfüllung eines Kindertraumes (Borek) ratisbona *) (Perry) Baldaufsche Familiengeschichte 1630-1977 Dei Heidemühle (Borek) Der 8.Mai 1945 (Borek) Das traum bild & sein gestern (Walther) Die Steiermark vor langer, langer Zeit 1977 (Borek) Der 8 Mai 1945 (Borek) magister maus & lagerfeld (harzgebirgler) DER 'BLAUE WITTELSBACHER' (harzgebirgler) feuersturm (Perry) und 1019 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de