Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.221 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.02.2020:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ströme unserer Zeit von Reliwette (23.02.20)
Recht lang:  Geistig-autogenes Verhalten im Rahmen der kollektiven Lehrverweigerung von Melodia (1374 Worte)
Wenig kommentiert:  Gerade noch mal gut gegangen! von Bluebird (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heute schon betrogen worden? (1) von solxxx (nur 25 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Haiku-Agenda 2018
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier sind alle willkommen!" (Sanchina)

Zartbitter [geh nicht!]

Kurzprosa zum Thema Abschied


von rebell91

Die Wolken sehen aus wie Schaumflocken. Das Licht der Sonne zieht Schlieren über den blauweißen Grund.
Das Rot auf den Straßen blättert ab und der grauschwarze Asphalt, mit weißen Steinchen geschmückt, kommt zum Vorschein.
Ein Vogel weint tot auf dem Bürgersteig.
Das Herz der Katze schlägt nicht mehr.
Das leben verlässt.
Bitter.

Zartbitter.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Manitas
Kommentar von Manitas (23.07.2007)
ja, bitter....allein der Titel gefiel schon. Der Text hat seine eigene Romantik. Bitter ist´s gewiss....lg, Ramona
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 23.07.2007:
dankeschön. traurige romantik. lg, susi
diese Antwort melden
Kommentar von Grufti.Ente (28) (24.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 antwortete darauf am 24.07.2007:
das wird es bestimmt
gruß,
susi
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de