Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 94 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.875 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.08.2019:
Referat
Ein Referat ist ein Vortrag über ein begrenztes Thema, der in einer begrenzten Zeit gehalten wird (bei Tagungen sind heute... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Saisonbilanz, nicht ganz unparteiisch von Didi.Costaire (29.05.19)
Recht lang:  Die RAF Teil 1 von Harmmaus (6608 Worte)
Wenig kommentiert:  Gruppenunterricht von Harmmaus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alles was man über das Universum wissen muß von AlmÖhi (nur 72 Aufrufe)
alle Referat
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Is` ja SAGENhaft! 3 - Norddeutsche Sagen jetzt erst recht
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht danach frage, ob ich es bin." (Manitas)
Stumme MondsichelnInhaltsverzeichnisZurück zum Ursprung

Illusion der Stille

Prosagedicht zum Thema Krieg/Krieger


von Mondsichel

Gedankenverloren bin ich hier,
gestrandet, vor meinen eigenen Füßen.
Blicke zu mir auf, in die Leere,
meiner leuchtenden Seelenspiegel.
Meine Hand hinaufgestreckt,
will nur einmal mein Gesicht berühren.
Um zu wissen das ich noch bin,
doch ich gleite durch Nebelschleier.
Mein Angesicht verzerrt im Raum,
so kalt das Gefühl das mich erfasst.
Das Trugbild entschwindet und ich begreife,
die Zeit des Kämpfens ist zurückgekehrt.
Zu schön war die Illusion der Stille...

(c)by Arcana Moon

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Chimeira (27) (26.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 09.08.2007:
Sind Illusionen im Grunde nich immer nur flüchtig?

Liebe Grüßle
Arcy
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (26.07.2007)
Hey liebe Arcy,
Die Illusion der Stille ist nur die trügerische Ruhe vor dem nächsten Sturm. Wer deine Texte näher kennt, darf das so deuten.
Wünsche dir jedoch einen schönen neuen Tag
Franky
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 09.08.2007:
Da hast Du mal gar nicht so unrecht mein lieber Franky, der Sturm hat mich bereits mitgerissen. Und ich muss sehen, wo meine Füße wieder auf den Boden finden...

Liebe Grüßle
Deine Arcy
diese Antwort melden

Stumme MondsichelnInhaltsverzeichnisZurück zum Ursprung
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Zeit des Erwachens.
Veröffentlicht am 26.07.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.09.2007). Textlänge: 75 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.038 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.08.2019.
Leserwertung
· beunruhigend (1)
· geheimnisvoll (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Mensch Gefühle kalt Einsamkeit einsam Emotionen Krieg Krieger Kampf Innenwelt
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Mondsichel:
Tosend Wind Lebenskreis (Geburtstagsgruß) Der letzte Tropfen Blut Der Beginn Zurück zum Ursprung Vom Brote der der Gerechtigkeit Meine allererste wahre Liebe Von Stummen und Tauben... Unzertrennbare Seelen Mondenlicht und Dunkelheit
Mehr zum Thema "Krieg/ Krieger" von Mondsichel:
Schmuck Die Hainelfe Schachmatt
Was schreiben andere zum Thema "Krieg/ Krieger"?
von vätern und söhnen (Perry) That old flower power dream (Regina) Mein Krieg (klaatu) die Geister der Vergangenheit (souleria) Papierkrieger (Ralf_Renkking) Feuerland (wa Bash) Zeit um Zeit (albrext) Krieg (Walther) Nachgedacht und mitgemacht (Fritz63) Krieg und Flieder (Regina) und 342 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de