Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.03.2019:
Essay
Eine über die Tagesaktualität hinausgehende, relativ freie Aufsatzform auf hohem, fast literarischem Niveau.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sind wir Menschen multiple Persönlichkeiten? Wohnen in uns mehrere Seelen? von MichaelBerger (22.03.19)
Recht lang:  Nordafrika, Mai bis November 1942: Ein Mikrokosmos als Beispiel für die deutsche Kriegsführung im Zweiten Weltkrieg von TrekanBelluvitsh (4330 Worte)
Wenig kommentiert:  Jona -4-: Am absoluten Tiefpunkt von Bluebird (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zitate und Aphorismen unter der Lupe von solxxx (nur 24 Aufrufe)
alle Essays
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sternstunden und andere
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (paradoxa)

Sorgsam...

Gedicht


von **Myphos**

Nein - es ließ mich schweben, im sanften klaren Schein der Träume nah,
gleichwohl labtest Du Dein eigen zartes Sein der Nacht und flüsternd sprach,
floß das schwere Blut in mir, das mich so nah - an Dir - durchströmen ließ.

Alsdann, an manchen sternenklaren, seligen Gedanken, die deren Habsal teilte,
Deines und meines und allwährend nicht mehr brachen, da entschwand Dein Herz
in meinem - und dort - es stets im Gleichnis, seinen Einklang - unbeirrt - nun fand.

Sachte nun und leicht umher geschmiegen, das dem Quell unschwer entsprach,
dem zarten weichen Feld der Träume klang und nach den Nächten innig riefen,
das, was einst doch im Gefühle blieb, über Grenzen ging und dem Leb' entsprang.

Herzbeseelt, so wie Dein geflammtes Licht über Ferne nie entzweie brach und
schweigend ohne Deine Worte sang, gleichsam dem Moment niemals entrannte,
nun stumm und Deines Blickes hegte, im Hauch des Flüsterns Stimme schallte.

Nunmehr entwich' des Klanges Worte, in deren Nebels Stille - Hall - erlag
und gleich verzahr' im tiefen Tone, was sacht im feinen Gefühl der Zeit gedient,
denn fast nichts in ruhiger Lage - schwieg nie, als Dein Leuchten tiefster Sehnsuchtstag.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Liamé (27) (29.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Gothica meinte dazu am 02.08.2007:
..ich schließe mich einfach mal an, weil mir hier gerade die passenden worte fehlten....nach dem ersten lesen....und nach dem zweiten....und auch nach dem dritten...wundervoll...

lg Alex
diese Antwort melden
Manitas antwortete darauf am 10.08.2007:
auch ich hab wenig eigene Worte zu diesem großen Werk...ver.zauber(t)haft...irgendwie beides. CVanesse hat es gut dargestellt....Lg, Ramona
diese Antwort melden
Kommentar von Weltenwanderer (42) (02.08.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Herzwärmegefühl
Kommentar von Herzwärmegefühl (22.08.2007)
Das ist ein Streicheln mit Worten, Aquarelle die geschrieben stehen und gleichwohl aus tiefem Innern kommend - haben sie Flügel.
Liebe Grüße
Moni
diesen Kommentar melden
Kommentar von Beasty (42) (30.08.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von sozusagen (31) (27.10.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

**Myphos**
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 29.07.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.08.2007). Textlänge: 183 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.026 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.03.2019..
Lieblingstext von:
Caryptoroth, Herzwärmegefühl, Manitas, Gothica, telephassa.
Leserwertung
· tiefsinnig (2)
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über **Myphos**
Mehr von **Myphos**
Mail an **Myphos**
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von **Myphos**:
In Eid und Schwur... II Des Dichters Hallen... Sterne III Flügelschlag der Träume... Herzenswärme schlägt in... ...und die Künstler Was mir noch bliebe... Des Jünglings letzter Stoß... Nur Blau... Sterne...
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de