Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.821 Mitglieder und 426.802 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.05.2019:
Fernsehspiel
Aus der frühen Fernsehtradition stammende Dramenform, die im Vergleich zum Rundfunk die erweiterten technischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der verdammte Lothar, und dann? von Didi.Costaire (05.09.18)
Recht lang:  Ich will Blut sehen von Lala (1117 Worte)
Wenig kommentiert:  Millionen vor die, die neue Spielshow von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Fernseher spricht (2) von autoralexanderschwarz (nur 204 Aufrufe)
alle Fernsehspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

ZeitLos
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir keinverlag die Möglichkeit dazu gibt." (Nomenklatur)

Himmel, Sonne, Arsch und Zwirn

Innerer Monolog zum Thema Wetter


von Omnahmashivaya

Es gibt Tage, da strahlt einem die Sonne aus dem Arsch.
Heute scheint die Sonne dem Himmel aus dem Arsch.
Aber mein Tag ist trotzdem im Arsch, denn die Sonne im Herzen ist erloschen ...

Das Kind Namens "schlechte Laune" hat den Wetterfrosch mit einem Strohhalm aufgeblasen und auf die Irrwege gelegt. Dann ist ein Auto gekommen und der Frosch ist geplatzt. Deswegen gibt es nun auch kein Wetter mehr in mir drin. Auf jeden Fall kein Gutes.

Himmel, Sonne, Arsch und Zwirn  - wär' ich doch in Düsseldorf geblieben ...

 
 

Kommentare zu diesem Text


NormanM.
Kommentar von NormanM. (28.08.2009)
Wo warst du denn? Muss ja ziemlich übel dort gewesen sein.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.08.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.08.2007). Textlänge: 88 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.205 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 27.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Omnahmashivaya
Mehr von Omnahmashivaya
Mail an Omnahmashivaya
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Innere Monologe von Omnahmashivaya:
Quatsch Arbeit, Schule und noch mehr Immer immer wieder ... Haschisch, Hacke, gehackt - son' Kack Auf zu anderen Ufern Herzensfreiheitsflug Einfach nur Gedanken Wenn die Drogen nicht mehr wirken Ich kann dich nicht hassen Das Leben eines Handtuchhakens
Mehr zum Thema "Wetter" von Omnahmashivaya:
Kyrills Bruder Jetzt weiß ich wieder, woher ein Begriff kommt Hört auf zu wettern Es ist nicht oberflächlich oder gar langweilig über das Wetter zu reden, denn gerade für Naturfreaks und Sportskanonen ist es äußerst wichtig und auch sehr interessant und spannend Schauer Augenschein Regen Über das Wetter redet man nicht ... Mutter Sonne Es regnet, es regnet, die Erde wird nass... Sonnenscheinerinnerung Regen Na prima Regen, Schnee und Sonne
Was schreiben andere zum Thema "Wetter"?
der brocken lag im dunst nach den gewittern (harzgebirgler) der kuckuck rief und war weithin zu hören... (harzgebirgler) Vettern (tueichler) nicht nur herr herbst ist sauer (harzgebirgler) sieht wer jetzt deutschland aus dem all (harzgebirgler) recht trüb (harzgebirgler) aushebeln (harzgebirgler) der frosch sprach zur quecksilbersäule (harzgebirgler) jung lenz sieht aus der ferne voll entsetzen (harzgebirgler) in afrika in afrika ist's jetzt viel heisser nicht (harzgebirgler) und 213 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de