Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.088 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.02.2020:
Volksbuch
Das Volksbuch ist ein in Prosa gehaltenes Literaturwerk, vorwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert und aus der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Keine Ballade von Wölfchen und den drei Säuen von LotharAtzert (27.10.18)
Recht lang:  Schiller oder Locke - ein paar Takte aus dem Jenseits von LotharAtzert (1390 Worte)
Wenig kommentiert:  Quark mit Soße und andere (K)leckereien von RomanTikker (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Frei nach Wilhelm Busch - Der Moorbrand von Reliwette (nur 151 Aufrufe)
alle Volksbücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Gewissen
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier alle willkommen sind" (tenandtwo)
As im ÄrmelInhaltsverzeichnisWelt Deiner Verborgenheit

Adé mein Märchenprinz

Prosagedicht zum Thema Traum/ Träume


von Mondsichel

Stummen Blickes hast Du mich angeschaut,
erstaunt vom Funkeln in meinen Augen.
Das so unbekannt in Deinen Welten schien,
wo nur das Lächeln Deine Lippen verführte.
Auf meinen Wangen leuchtete das Morgenrot,
geküsst vom Meer meiner tiefen Hoffnungen.
Und eine Träne funkelte als Schmuck,
wie ein Tautropfen im Meer der Blüten.

Oh mein Engel, Du kannst nicht verstehen,
wohin mein Sehnen mir entflohen ist.
Das Märchen es lebt, aber nicht in mir,
muss ich doch scheiden vom Angesichte.
Oh mein Prinz, ich weiß Du wirst verweilen,
dort im Blütenglanz der schönsten Träume.
Doch ich muss gehen, für immer entschweben,
denn Verdammnis hat mein Herze ereilt.

Denk oft an Deine Umarmung im Tränenwalde,
wo das Meer der Verzweiflung mich verschlang.
Und weine, denn ich verlor meine Kindlichkeit,
die mir entfloh mit Deiner romantischen Welt.
Das graue Leben in diesen verfluchten Zeiten,
hat Dich mir aus meinem Herze fortgerissen.
Denn für Träume habe ich keinen Platz mehr,
im kalten Gesicht des Erwachsenwerdens.

So stirbst Du mir, mein Liebster,
doch wird Dein Grab mein ewig Hoffen sein.
Dich hinter der Grenze wiederzusehen,
wo nichts mehr unseren Traum zerbrechen kann...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Mal wieder meinem "dunklen Märchenprinzen" gewidmet, dessen aktuellstes Bild mir meine Gedankenwelten in andere Ebenen öffnete...


 
 

Kommentare zu diesem Text


franky
Kommentar von franky (11.08.2007)
Hey liebe Arcy,
Ergreifend schön deine Abschiedsworte.
Doch ein Hoffnungsschimmer bleibt bestehn,
den Prinz in Träumen wieder zu sehn.

Vile liebe schöne Gedanken schicke ich dir
in dein Wochenende
Franky
diesen Kommentar melden
telephassa
Kommentar von telephassa (11.08.2007)
Hallo Mondsichel,
gefällt mir ausgesprochen gut.
Liebe Grüße
Telephassa
diesen Kommentar melden

As im ÄrmelInhaltsverzeichnisWelt Deiner Verborgenheit
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Für den dunklen Märchenprinzen.
Veröffentlicht am 11.08.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.09.2007). Textlänge: 190 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.253 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.12.2019.
Lieblingstext von:
franky, telephassa.
Leserwertung
· berührend (1)
· ergreifend (1)
· fantasievoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· motivierend (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Traumprinz Träume Liebe Hoffnung Sehnsucht Emotionen Gefühle
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Mondsichel:
Tosend Wind Lebenskreis (Geburtstagsgruß) Der letzte Tropfen Blut Der Beginn Wunscherfüllt unglücklich Zurück zum Ursprung Vom Brote der der Gerechtigkeit Schicksalstor Meine allererste wahre Liebe Ein neues Kapitel
Mehr zum Thema "Traum/ Träume" von Mondsichel:
Es muss weh tun Lee(h)re einer Illusion Welt Deiner Verborgenheit Mondengel Die Kokosnuß Erfüllter Traum Für seinen Traum muss man kämpfen...
Was schreiben andere zum Thema "Traum/ Träume"?
Liebes Leben (Teichhüpfer) wer bin ich wo und wann (Perry) Mondfrau (albrext) My ugly one (aliceandthebutterfly) Little Girl (aliceandthebutterfly) Der Ofen ist aus (Moja) es graut (Lluviagata) Die Grotte (aliceandthebutterfly) Nebulös (Moja) Überbleibsel (Moja) und 1042 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de