Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 647 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.363 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.01.2020:
Volksstück
Ziemlich neu:  Archetyp und Fußball von LotharAtzert (06.07.19)
Recht lang:  Story about Miss Bunny. von Elén (534 Worte)
Wenig kommentiert:  Phlegmaticker von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Lohnbeschäftigung und Prostitution von Augustus (nur 143 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kindheit ist (k)ein Kinderspiel
von C.S.Steinberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist. Sonst würde ich hier nicht sein wollen." (Tannhaeuser)

Trauer - Wut - Enttäuschung

Gedankengedicht zum Thema Verarbeitung/ Verdrängung


von Quengel36

Trauer - Wut - Enttäuschung

Trauer über das Ende.
Sauer über die Wende.
Umschalten von zufrieden und glücklich
auf nachdenklich und betrüblich.

Wut tut gut.
Wut macht Mut.
Mut tut gut.
Missachtung und Gleichgültigkeit
trüben nun eine sehr schöne Zeit.

Enttäuschung ist schmerzlich.
Gefühle sehr herzlich...
Genommen, entrissen...
... oft ist die Stimmung besch...
So nicht erwartetes Verhalten
lässt nicht leicht abschalten.
Menschen, die sich so benehmen,
verursachen Schmerzen und lähmen.

Ein durchdachtes Schauspiel vielleicht nur
statt Ehrlichkeit und Emotionen pur?
Respekt vorhanden vermeintlich reichlich,
nun enttäuscht, unfassbar und un-be-greiflich.

Große Hoffnung auf ein gemeinsames Ziel,
am Ende bleibt davon nicht viel.
Enttäuschung ist was bleibt,
Zweifel an der schönen Zeit.

Erinnerung soll es sein,
Verarbeitung nun ganz allein.
Durch Trauer, Wut und Enttäuschung sicherlich
führt der Weg zurück zum ICH.
Weg von uns und wir und gemeinsam,
wieder ich und allein, nicht aber einsam.

Eine Erfahrung mehr,
im Herzen dennoch leer.
Lücken an allen Ecken und Enden,
das Leben wieder in den eigenen Händen.
Und dennoch durch Trauer, Schmerz und Wut,
die Zuversicht: alles wird gut.

Anmerkung von Quengel36:

Ein bißchen "reim Dich oder ich freß Dich", aber ehrlich und aus dem Herzen geschrieben :-)


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von merlin (51) (19.08.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Quengel36 meinte dazu am 20.08.2007:
Danke für Deine lieben Worte.
Wenn ich nur wüsste, womit ich das alles verdient habe und wen ich sicher sein könnte, dass alles zu einem zurückkommt, dann wäre es leichter...
Einfach ist es nur geworden, weil ich keinen Respekt erfahre und daran hatte ich doch immer geglaubt.
Wenn der Teufelsritt vorbei ist, werden auch andere wieder zur Besinnung kommen - im Moment verstehe ich einfach nicht, warum mir ein Mensch so fremd sein kann, von dem ich vorher glaubte, dass er mir so nah war.
Bis bald hier und wo auch immer: paß auf Dich auf, vielleicht bist Du jetzt der einzige Halt...
LG, quengel36
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de