Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.943 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.06.2020:
Flugblatt
Öffentlich verbreitete Handzettel mit appellativem, aufklärendem, werbendem oder bekennendem Inhalt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mannem! von Oskar (25.05.20)
Recht lang:  Das Tier, das faule Schwein von KopfEB (729 Worte)
Wenig kommentiert:  Flugblätter von KopfEB (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kluge Sprüche sind das nicht von Teichhüpfer (nur 24 Aufrufe)
alle Flugblätter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Teddy mit den losen Kulleraugen
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil du mich willkommen heißt?" (NiceGuySan)

Nur Fassade

Gedanke zum Thema Fassade


von ViolaKunterbunt

Du meinst, mich genau zu kennen!
Doch Du kennst nur die Fassade.


Solange Du nicht hinsiehst
solange Du nicht hinhörst,
solange Du nicht aufhörst,
nur auf Dich selbst zu achten,


solange wirst Du nicht mehr von mir wissen,
als das, was Du Dir einbildest,
aus meiner Fassade lesen zu können.




Und Du ahnst ja nicht,
wieviel verschiedene Zimmer dahinter sind.

Anmerkung von ViolaKunterbunt:

2004



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von der_Kern° (36) (17.11.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt meinte dazu am 17.11.2004:
Vielen Dank, liebes Kernchen! Menschen, denen man sowas sagen muss, wie in meinem Gedicht, von denen sollte man sich dann auch langfristig fern halten. Es gibt so viel wichtigere. Liebe Grüße
diese Antwort melden
Kommentar von Angel (43) (01.12.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt antwortete darauf am 01.12.2004:
Lieben Dank für Deine Bewertungen. Kunterbunte Grüße
diese Antwort melden
Mootz
Kommentar von Mootz (16.12.2004)
in der Tat kann ich deine gedanken nachvollziehen 10 punkte verstehen sich von selbst!lg mootz
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt schrieb daraufhin am 16.12.2004:
Vielen Dank. Da haben wir wirklich was gemeinsam. Dein "Vorschnell" drückt ja ziemlich die gleichen Gefühle aus. Kunterbunte Grüße
diese Antwort melden
bratmiez
Kommentar von bratmiez (30.12.2004)
gut, dass ich mich nicht angesprochen fühle!
denn: was ich selber denk und tu´, ....(du kennst den spruch!)
übrigens vergleiche ich mich auch gern mit einem gebäude. :o)
schöne zeilen.
MSG BM!
diesen Kommentar melden
Kommentar von rainer-dieter (31) (13.01.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt äußerte darauf am 13.01.2005:
Danke für Deinen Kommentar, lieber rAiner!
Du hast natürlich recht, dass man sich nicht nur hinter der Fassade verstecken darf. Das kann für zwischenmenschliche Beziehungen nicht gut sein.
In diesem Text wollte ich aber betonen, dass sich der andere auch ein wenig Mühe machen muss, um hinter die Fassade zu kommen.
Das Gedicht bezog sich ganz konkret auf eine Bekannte, die mich nur zuquatschte, - immer schon genau zu wissen meinte, was ich über Verschiedenes dachte, - und dabei noch immer betonte, welch gute Freundinnen wir doch wären. - Zuhören konnte sie nicht.
Tja, und dann bleibt die Fassade einfach ein Schutzwall vor soviel Selbstverliebtheit.
Liebe Grüße, - Viola
diese Antwort melden
Kommentar von Symphonie (73) (05.10.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

ViolaKunterbunt
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.11.2004. Textlänge: 60 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.897 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.05.2020.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
· spöttisch (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über ViolaKunterbunt
Mehr von ViolaKunterbunt
Mail an ViolaKunterbunt
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von ViolaKunterbunt:
Flucht DU Du bist wieder da! Blockade Feuer Vulkan Tag des Meeres Wurzeln und Flügel Die Fliege Mir geht es gut...
Was schreiben andere zum Thema "Fassade"?
Weihnacht (Prinky) Synergetische Effekte (Oggy) Kekse (Xenia) Szenenwechsel (Ralf_Renkking) Prinz Ip und der Elferrat (LotharAtzert) Mainhattan everywhere! (Shagreen) Intro: Die Gedanken sind...frei? (DanceWith1Life) Himmel versprochen oder Hölle auf Erden (elvis1951) Krokodilsfreudentränen (HerrSonnenschein) Der Ariadnefaden (Epiklord) und 76 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de