Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.811 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2020:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sozialismus von Manzanita (26.05.20)
Recht lang:  Erwachen in einer anderen Dimension von aliceandthebutterfly (3103 Worte)
Wenig kommentiert:  Durch Gewalt geläutert von Teichhüpfer (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Familie von Teichhüpfer (nur 20 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Frühstück im Schaufenster
von tulpenrot
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier alle willkommen sind" (tenandtwo)
Meditation IInhaltsverzeichnisMeditation III

Meditation II

Prosagedicht zum Thema Erwachen


von Mondsichel

In weiter Flur stehe ich gebannt vor dem Horizonte,
dessen dunkles Tuch sich über meine Augen legt.
Fern von Stern- und Mondenlichte verweilt mein Sein,
während mein Nacken vom Winde sanft geküsst wird.
Fühl mich gelöst von den Dingen die mich belasten,
mich mit Gewalt hernieder zum Boden drücken.
Meine Flügel am Abgrund entlang schleifen lassen,
der unentwegt mir seine Verlockung entgegenflüstert.

Mein Atem zittert flach vor der eisigen Erstarrung,
dort im Felde, wo die Blumen ihre Lieder singen.
Und mich führen in das Land der Grenzenlosigkeit,
wo ich erblicken kann, in der Wiege der Ahnungslosen.
Was der beschränkte Verstand niemals erahnen könnte,
gefangen im Leibe der verfaulenden Sterblichkeit.
Blind vor dem Spiegel seiner Selbst vergisst das Leben,
welches Schwert über seinem Haupte richten wird.

Denn wenn der letzte Funke den Himmel entzündet,
und das glühende Verlangen sich in die Herzen frisst.
Wenn die klirrenden Stimmen des Lichtes sich erheben,
und die Auserwählten mit ihrem Leuchten zeichnen.
Werden kraftvoll die Flügel meines Mutes sich entfalten,
die noch hängen im Bann der verwurzelten Existenz.
Die Augen werden glühen im verbrannten Fleische,
dessen Fassade meiner Realität nicht verweilen wird.
So wird sich schälen der Kämpfer aus dem Traume,
wo er seit ewigen Zeiten dem Tage entgegenhungerte.
Der das Ende des altgewohnten Ganges ankündigt,
dem ich mich noch niemals unterwerfen konnte...

(c)by Arcana Moon

Meditation IInhaltsverzeichnisMeditation III
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Zeit des Erwachens.
Veröffentlicht am 15.08.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.09.2007). Textlänge: 222 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.056 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.04.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Erwachen Erleuchten Ich Selbst Sein Engel Traum Selbsterkenntnis Prophezeiung Armageddon Vision Untergang
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Mondsichel:
Tosend Wind Lebenskreis (Geburtstagsgruß) Der letzte Tropfen Blut Der Beginn Wunscherfüllt unglücklich Meine allererste wahre Liebe Zurück zum Ursprung Vom Brote der der Gerechtigkeit Ein neues Kapitel Meditation I
Mehr zum Thema "Erwachen" von Mondsichel:
Der König unter den Blinden Reanimation Meditation III Meditation I Zurück zum Ursprung Die Brosche des Orion Romeo, oh Romeo Die Rückkehr der Shitenou Mondennacht
Was schreiben andere zum Thema "Erwachen"?
Schein und Sein. (franky) Across the line (DariusTech) Lausbubenstreich (Ralf_Renkking) Ozeanisch (RainerMScholz) Aus Trümmern (AndereDimension) Weibliche Direktheit (eiskimo) Immunität (AndroBeta) Zieh dich warm an (Artname) __hhh, wie p__etisch! (eiskimo) Krokus Pokus (Walther) und 126 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de