Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.809 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2020:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sozialismus von Manzanita (26.05.20)
Recht lang:  Erwachen in einer anderen Dimension von aliceandthebutterfly (3103 Worte)
Wenig kommentiert:  Sauen - ein Leben lang zwangsfixiert von modernwoman (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Familie von Teichhüpfer (nur 20 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_I "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Verlag habe." (Beppo)
Adé mein MärchenprinzInhaltsverzeichnis

Welt Deiner Verborgenheit

Prosagedicht zum Thema Traum/ Träume


von Mondsichel

Spürst die Sonne nicht auf dem Angesichte,
das lächelnd doch in stumme Leere blickt.
Der Wind durchfährt Dein ebenholzenes Haar,
und flüstert Dir die schönsten Erinnerungen.
Vor denen Du resigniert wie Glas zerbrichst,
mit bleicher Endlosigkeit in Deinen Augen.
Deine Füße laufen längst von ganz alleine,
einen Weg von dem Du glaubst das er richtig ist.
Doch wandelst Du längst im Schattenreiche,
der Einsamkeit vor den zerbrochenen Hoffnungen.

Zerschlagen die Spiegel der Wirklichkeit,
von Deinen verborgenen Seelenschreien.
Bist Du verloren im Wandeln des Lichtes,
das nur Dunkelheit Dir zu Füßen legt.
Ein dumpfes Pochen ist der heilige Altar,
der die Waagschale von Leben und Tode trägt.
All dessen was du glaubtest in den Händen,
und in Deinem Herzen sicher zu tragen.
Doch die Blüten zerrissen im Sturme Dir,
das all die Meere wortlos Dich ertränkten.

Du bist verloren in Deinem Sinnen mein Prinz,
kein Kuss kann Dich erwecken aus dem Schlafe.
Dein Haar, es weht weiter mit dem Winde,
der flüsternd Dich zum Horizonte geleitet.
Wo das Kind Deiner Sehnsüchte Dich erwartet,
Dich führt in die Welt Deiner Verborgenheit.
Wo Du ein glücklicher Gefangener Deiner Selbst,
mit einem lächelndem Gesicht in weiter Ferne.
Nicht Fleisch und Blut, doch von Leben erfüllt,
so hat der Schmerz Dir das Glück geschenkt...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Mal wieder mit einem Dankeschön an den dunklen Märchenprinzen. Dessen wirklich versunkenes Bild mir wieder Flügel auf die Finger gezaubert hat...


Adé mein MärchenprinzInhaltsverzeichnis
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Für den dunklen Märchenprinzen.
Veröffentlicht am 16.08.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.09.2007). Textlänge: 213 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.009 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.04.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Traum Träume Tragik Märchenprinz Flucht Welt Ich Sein Innenwelt
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Mondsichel:
Tosend Wind Lebenskreis (Geburtstagsgruß) Der letzte Tropfen Blut Der Beginn Wunscherfüllt unglücklich Meine allererste wahre Liebe Vom Brote der der Gerechtigkeit Ein neues Kapitel Zurück zum Ursprung Meditation I
Mehr zum Thema "Traum/ Träume" von Mondsichel:
Es muss weh tun Lee(h)re einer Illusion Adé mein Märchenprinz Mondengel Die Kokosnuß Erfüllter Traum Für seinen Traum muss man kämpfen...
Was schreiben andere zum Thema "Traum/ Träume"?
Aufflammen (DanceWith1Life) Gehfängnix (DanceWith1Life) Wie Mareike Söderlein schläft, während der Wüstenwind ihre Balkonpflanzen bedeckt und eine Pandemie wütet (Ina_Riehl) Hausmann im Wo-bin-ich-Land (DanceWith1Life) eliminiert & tradiert (Moja) Baltimore Crown oder Wasser des Lebens (Moja) Letztendlich (Moja) schwankend zwischen wunsch und sein (Perry) Praxis (Moja) Rosaria und das Vanillekipferl (IngeWrobel) und 1070 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de