Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), Jowi (01.04.), franzi (30.03.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 714 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.802 Mitglieder und 425.822 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.04.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Verloren von Nora (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 96 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Mit eigenen Worten 8
von Sätzer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Leute mit Freude am kritisieren sich an meinen Texten austoben können." (Erdbeerkeks)
InhaltsverzeichnisBriefe von Ben I

Herbststerben

Prolog


von Judas

Leise fiel das letzte Blatt. Feuerglut im Herbstlaub - - kein Morgen.
Keine Röte.
Keine Dämmerung.
Nur der Nebel, der die Dinge um uns verschleiert. So ist denn das, was dort kauert, wirklich...? Oder nur ein Hirngespinst, herausgebrochen aus den Träumen, in denen man stirbt.
Es hockt dort wie eine Meeresmumie. Hervorgekrochen aus den dunklen, geheimnisvoll wabernden Tiefen der See bei Nacht und umhüllt von langsam wandernden Nebelfäden.

Rational betrachtet ist es nichts weiter als ein abgemagerter Mensch, der sich vor zu frühen Morgenstunden in der geisterblassen Nacht auf feuchtem, dunklen Gras verirrt hat.
„Die durch die Dunkelheit gehen, müssen das Licht seh'n. Die durch die Finsternis schreiten, müssen zum Licht geh'n.“ - -


- Clark

 
 

Kommentare zu diesem Text


Symphonie
Kommentar von Symphonie (02.09.2007)
ja so geht es auch, den Herbst nicht nur sehen als bunte Jahreszeit den nseine Farben verstecken doch nur das Vergehen und locken durch die Veränderung, das Sterben das Nichts sein und der graue Nebel gehören untrennbar dazu - guter Text - Lieben Gruß von Symphonie
diesen Kommentar melden
Judas meinte dazu am 02.09.2007:
Danke für dein Lob. Mal sehen, wann Clark mich weiter führt - Winterherz, Frühjahrsreben und Sommerwelk stehen noch aus...
(Antwort korrigiert am 02.09.2007)
diese Antwort melden
Kommentar von orsoy (56) (02.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Arvin
Kommentar von Arvin (03.09.2007)
Kann mich da Orsoy nur anschließen. Oberflächlichkeit hat hier nichts zu Suchen. Bin geplättet. lg Christian
diesen Kommentar melden
Kommentar von MinusMalMinusIstPlus (25) (18.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Judas antwortete darauf am 20.09.2007:
kratzend wabernde Rhythmusgefühl - woah. Danke für das Lob
diese Antwort melden

InhaltsverzeichnisBriefe von Ben I
Judas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Clark.
Veröffentlicht am 02.09.2007, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.06.2013). Textlänge: 111 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.414 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.04.2019.
Lieblingstext von:
Mychinos, Arvin.
Leserwertung
· aufrührerisch (1)
· experimentell (1)
· kafkaesk (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Judas
Mehr von Judas
Mail an Judas
Blättern:
nächster Text
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de