Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 98 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.873 Mitglieder und 428.784 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.08.2019:
Short Story
Die klassische Short Story hielt in abgewandelte Form unter dem Namen "Kurzgeschichte" Eingang in die deutsche... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Suspekt von Nimbus† (26.06.19)
Recht lang:  Herr Müller und sein Berghof von Viriditas (5237 Worte)
Wenig kommentiert:  drogenmist von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mädchen von Hartmut (nur 31 Aufrufe)
alle Short Storys
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sichtweisen
von ViolaKunterbunt
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil diese Vorgabe keine andere Möglichkeit zulässt" (BLACKHEART)
rattenschmaus á la carteInhaltsverzeichnisDitt is Balin

Gammelfleisch

Text


von modernwoman


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
ditt jammelt voa sich hin
`n döner aus balin
dea kam leis aus´m bayernland
und hatte jammel im jewand

stinkenda müll
du bist reinet jold
obwohl dia keena will
ham da alle unjewollt

von wertfleisch kam dea mist
so cirka zwanzich tonnen spieß
und keena wußte, watter frißt
denn kross jebraten roch´s nich mies

stinkenda müll
du bist reinet jold
obwohl dia keena will
ham da alle unjewollt

in janz balin vafaultet fleisch
ejal, wot döna jibt
und hintahea denn ditt jekreisch
weilt eena uffn andern schiebt

stinkenda müll
du bist reinet jold
obwohl dia keena will
ham da alle unjewollt

wie kann man ooch als fleischfabrik
in mengen abfall koofen
und nua durch zufall wurds publik
sonst wärt lange noch jeloofen

stinkenda müll
du bist reinet jold
obwohl dia keena will
ham da alle unjewollt

ick frare mia janz sacht
in meene olle birne
wie ham die dett jemacht
mit dem vafaulten hirne

stinkenda müll
du bist reinet jold
obwohl dia keena will
ham da alle unjewollt

die jehn ooch üba leichen
wenn dea profit nur stimmt
und zählen zu de reichen
weilt man vom volk nua nimmt

stinkenda müll
du bist reinet jold
obwohl dia keena will
ham da alle unjewollt


© Cornelia Warnke

Anmerkung von modernwoman:

musikalische bearbeitung: monika von den "bloody basen" (clipfish)



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von zackenbarsch† (74) (10.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
modernwoman meinte dazu am 20.09.2007:
lieber friedhelm,
danke für deine beiden klicks. leider wird es solche skandale immer wieder geben. menschen, die denken und schreiben wie ich, können da eigentlich nur dafür sorgen, daß diese skandale nicht völlig in vergessenheit geraten, indem wir darüber schreiben.
liebe grüße
conny
diese Antwort melden
Kommentar von steyk. (58) (10.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
modernwoman antwortete darauf am 20.09.2007:
hi stefan
danke für die beiden klicks und ja, ich werde den song für den nächsten skandal aufheben *smile*
liebe grüße in deinen tag nach kreuzberg
conny
diese Antwort melden
Kommentar von trollyne (61) (19.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
modernwoman schrieb daraufhin am 20.09.2007:
liebe elke, auch dir ein dickes danke für die beiden klicks. das dilemma mit der abgepackten ware, die neu etikettiert wird, ist ja schon seit langem bekannt und deshalb finde ich es immer wieder verwunderlich, daß die behörden so tun, als wäre es etwas völlig neues und vor allem auch, als würde es sich nur um einzelfälle handeln...

es ist im gegenteil eher die ausnahme, daß abgelaufene ware (lebensmittel) auch tatsächlich entsorgt wird. wenn nun einzelne geschäfte und filialen in der tat korrekt sind, so sollte das eigentlich keiner besonderen erwähnung bedürfen, da wir als endverbraucher davon ausgehen können sollten, daß uns kein müll für unser hart verdientes geld untergeschoben wird.

genmanipulierte nahrungsmittel sind ebenfalls ein reizthema. kein mensch und in diesem fall auch kein wissenschaftler weiss genau, welche spätfolgen es eventuell geben könnte. wir werden es in unserem alter wahrscheinlich eh nicht mehr erfahren, weil wir dann bereits blumendünger sind, aber nachfolgende generationen könnten dann ein neues problem damit haben.

letztendlich scheint es egal, wie "gesund" wir uns ernähren, da der wind, der sporen des genmanipulierten getreides mit sich trägt, nicht einen umweg macht, um an einem biologisch angebauten feld vorbei zu kommen. wer hier also meint, es gäbe grenzen, täuscht die konsumenten entweder bewusst oder aus dummheit und ignoranz.

ich kann mir ehrlich gesagt nicht so gut vorstellen, daß die hochwohlgeborene feine gesellschaft noch mit aqppetit essen würde, liefe mein song dabei im hintergrund *kicher*

liebe grüße in deinen tag wünscht dir
conny
(Antwort korrigiert am 20.09.2007)
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

rattenschmaus á la carteInhaltsverzeichnisDitt is Balin
modernwoman
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Berlin-Zyklus.
Veröffentlicht am 10.09.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 20.09.2007). Textlänge: 206 Wörter; dieser Text wurde bereits 7.013 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 27.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über modernwoman
Mehr von modernwoman
Mail an modernwoman
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Texte von modernwoman:
Flüchtlingsdrama Maas will Sexualstrafrecht verschärfen Haftlager und Dumpinglöhne für Flüchtlinge Karla und der Neue Karlas erster One-Night-Stand Marthas Ku(h)dammbummel Karlas und Marthas wöchentlicher Tratschtag Karla und Martha beim Frühstück Karla, Martha und die grosse Politik Karla und Martha
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de