Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.), hadrianus (16.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 583 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.131 Mitglieder und 443.615 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 27.02.2021:
Innerer Monolog
Innerer Monolog, Ende des 19. Jh.s entwickelte Erzähltechnik, die die im Bewusstsein ablaufenden Gedanken- und Gefühlsprozesse... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lucy von Mondscheinsonate (26.02.21)
Recht lang:  Schnarchomat von Lala (9112 Worte)
Wenig kommentiert:  Denk dich her zu mir von BlackMind (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich fand Dich auf einer Wolke von Borek (nur 25 Aufrufe)
alle Inneren Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Pfeffrige Sünde - Habanero Red: Erotische Lyrik
von wa Bash
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich das nicht stört." (Ralf_Renkking)

Haben oder Sein

Aphorismus zum Thema Bewusstsein


von Hoehlenkind

Wir haben nicht unsere Körper,
wir sind unsere Körper.
Wir haben nicht unsere Erfahrungen,
wir sind unsere Erfahrungen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von clownfrancesco† (59) (11.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 11.09.2007:
Den Topfenstrudel würd ich gern annehmen, auch jetzt spät abends noch. Aber Kaffee trink ich nicht mehr. Vielleicht 'nen Muckefuck oder nen Pfefferminztee. Danke!
Jobst
diese Antwort melden
clownfrancesco† (59) antwortete darauf am 12.09.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Isaban
Kommentar von Isaban (11.09.2007)
Hm, ist man wirklich nicht mehr, als ein Körper?
Und sind wir nur die Summe unserer Erfahrungen, oder ist da nicht noch ein Stück Eigenleben, eigenes Sein, eigenes Empfinden, Entscheiden, Handeln, ganz gleich, wie unsere Erfahrungen auch sein mögen?
Wären dann zwei Menschen mit den gleichen Erfahrungen gleich?
Ich denke nicht. Da ist immer noch ein Stück individuelles Sein, z.B. subjektives ethisches und moralisches Empfinden, Befinden, das all die Erfahrungen auf eine ganz eigene Art erlebt und verarbeitet.

Liebe Grüße,
Sabine
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind schrieb daraufhin am 11.09.2007:
Hab ich geschrieben, daß wir nur Körper sind? Oder nur Erfahrung ? Sicher sind wir mehr als das. Doch das, was wir sind, ist nicht getrennt voneinander. Die Trennung erscheint nur durch unsere Betrachtung, unsere Begriffe.

Die Vorstellung, einen Körper zu haben, - wie ein Auto zu haben, in dem wir sitzen - trennt uns von unserem Körper und läßt ihn uns als ein Objekt behandeln. Dabei gehört er untrennbar zu uns als Subjekt. Dasselbe gilt für die Erfahrungen und all das, was du aufgezählt hast. Wir tragen das nicht wie in einem Rucksack mit uns herum, es ist in uns als Wesentliches integriert, und nichts kann daran geändert werden, ohne daß wir als Ganzes uns ändern.

Ich denke, das es für zwei Menschen nicht mal eine gleiche Erfahrung gibt. Sie mögen ähnliches oder gleiches erlebt haben, doch die früheren unterschiedlichen Erfahrungen und Einstellungen spielen mit rein und lassen sie dasselbe unterschiedlich erfahren. Und das subjektive ethische und moralische Empfinden ist auch nicht unabhängig von Erfahrungen. Allerdings gibt es auch keinen berechenbaren trivialen Zusammenhang.

Liebe Grüße,Jobst
diese Antwort melden
kata
Kommentar von kata (11.09.2007)
So sind wir rund, kompakt und imateriell in uns selbst
lg Dir
diesen Kommentar melden
Kommentar von träumerle (55) (11.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Beaver (41) (11.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind äußerte darauf am 12.09.2007:
Woher mag das kommen, daß so viele bei "sind Körper" gleich "also kein Geist" denken ? Entweder - Oder. Wenn das Eine, dann nicht das Andere. Ist es da ein Wunder, wenn die Verbindungen zwischen dem Einen und dem Anderen verloren gehen, ja gar nicht mehr gesehen werden können?

Es geht mir in dem Aphorismus um den Unterschied im Bewußtsein, wenn ich sage "wir sind" im Gegensatz zu "wir haben". Körper und Erfahrungen sind dabei nur Beispiele, ich hätte auch anderes in die Formel einsetzen können:

Wir haben keinen Geist , wir sind Geist .
Wir haben keine Seele , wir sind Seele.
Wir haben keinen Glauben , wir sind im Glauben.
Wir haben keine Gedanken , wir sind in Gedanken.

...und so weiter. Bis hin zu:

Wir haben keine Arschlöcher, wir sind Arschlöcher.

Doch bei allem sollte ich vielleicht hinzufügen: Aber nicht nur.

LG Jobst
diese Antwort melden
MarieM (55) ergänzte dazu am 14.09.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Hoehlenkind meinte dazu am 15.09.2007:
Wie konnte ich das nur vergessen... Alles Liebe, Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von TomMüller (40) (11.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Erie (48) meinte dazu am 11.09.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Hoehlenkind meinte dazu am 11.09.2007:
Irgendwie scheinen hier ein paar "nur"s herumzuschwirren, die sich zwischen die Worte setzen, Leser zu unpassenden Kommentaren veranlassen, und wieder verschwunden sind, wenn man noch mal nachliest.

Für Bewusstsein und Denken ist bei mir Platz, gerade weil ich ( auch !) Körper bin. Ohne Materie / Energie kann sich kein Geist verwirklichen oder bemerkbar machen. Was wäre Bewußtsein oder Denken ohne Hirn? Doch Hirn ist vielleicht eine wilde, aber keine zufällige Aneinanderreihung von Atomen und Molekülen. Das Gehirn und seine Struktur ist nicht nur Vorraussetzung und Ort, sondern auch Resultat des Denkens. Du kannst nicht einen Gedanken fassen, ohne daß sich dadurch dein Hirn physikalisch und biochemisch verändert. Geistige Prozesse sind immer zugleich körperliche. Die dualistische Trennung von Geist und Materie ist es, die flach und eindimensional denken läßt.
Jobst
diese Antwort melden
Kommentar von MarieM (55) (11.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 11.09.2007:
Ja, es ist wunderbar. Jeden Tag die Welt mit neuen Augen zu sehen. Neues zu entdecken, obwohl es wohl schon lange da war. Und ... Danke dir, für diesen Kommentar und auch deine anderen Aufmerksamkeiten, die ich nicht beantwortet habe.
Gute Nacht, Jobst
diese Antwort melden
MarieM (55) meinte dazu am 11.09.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von FranziskaGabriel (44) (12.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von C.S.Steinberg (43) (28.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HarryStraight
Kommentar von HarryStraight (27.05.2016)
Wir haben auch eine Seele
und könne auch lieben.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Graeculus (69) (29.07.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Hoehlenkind
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.09.2007. Textlänge: 18 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.978 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.02.2021.
Leserwertung
· anregend (1)
· profan (1)
· spannend (1)
· spielerisch (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Haben Sein Körper Erfahrung
Mehr über Hoehlenkind
Mehr von Hoehlenkind
Mail an Hoehlenkind
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Aphorismen von Hoehlenkind:
Nur Geduld Das Wesen der Evolution Nichts Merkwürdiges Evolution Anglerparadies Wahre Liebe Kein Entkommen Kurzpredigt Von selbst Es wird immer...
Was schreiben andere zum Thema "Bewusstsein"?
Turmspitze (blauefrau) Der Name meines Fahrrades (Teichhüpfer) Natura 2000 (Mondscheinsonate) Konglomerate (blauefrau) Die Lösung aller Probleme (Teichhüpfer) Verantwortung (Teichhüpfer) The daily horror 28.10.2020 (blauefrau) Kopfsache (Ralf_Renkking) Lyrik zur Lage (Bird Watching) (Harry) Mal so oder so ... (Teichhüpfer) und 314 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de