Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.518 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.09.2019:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Antiproporthologisch von Oreste (27.02.19)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (483 Worte)
Wenig kommentiert:  die Konsequenz von Augustus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Gesetz der Zahl von eiskimo (nur 110 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gewitterdämmerung. Gedichte über Welt- und Sonnenuntergänge
von DerHerrSchädel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (irakulani)

Dunkelheit

Betrachtung zum Thema Innenwelt


von Mondsichel

Mag sein das Du Einsamkeit, Schmerz, Leere und Isolation gespürt hast, aber das macht keine Dunkelheit aus... Mag sein das Du Dich in Dunkelheit verkriechst und dunkle Musik hörst, aber das macht nicht Dunkelheit in einem Menschen aus. Mag sein das Du inzwischen depressiv geworden bist, ABER DAS ALLES HAT VERFLUCHT NOCH MAL NICHTS MIT DUNKELHEIT ZU TUN!!! ”Der Weg eines jeden führt dahin wo seine Füße ihn lenken... jeder hat seinen Willen... jeder hat seine Meinung... jeder hat seinen Glauben... jeder hat seine Einfügung... Frag nicht danach welcher Weg der richtige ist... Frag nicht danach was Du tun sollst... Frag nicht danach was richtig oder falsch ist... höre auf das was Dein Herz und Dein Verstand Dir sagen... dann weißt Du welcher der richtige Weg ist...” Du suchst die Dunkelheit in Dir??? Die Dunkelheit hat nichts mit Deiner Vergangenheit, Deiner Gegenwart oder Deiner Zukunft zu tun. Dunkelheit liegt im Herzen, im Verstand, in der Seele, im Geist, in jedem Wort... Ich bin Dunkelheit und die Dunkelheit bin ich... eineiige Zwillinge, DER SPIEGEL MEINER SELBST. Meine Dunkelheit wurde mit mir geboren, sie baute sich langsam auf... Es war egal welchen Schmerz ich spürte, egal was geschah oder wie hoch meine Mauer wuchs... Im Laufe der Jahre formte sich mein Verstand, meine Gedanken, mein Geist und meine Seele. Meine Gedanken verloren sich schon im Kindesalter in der Dunkelheit, ich liebte die Stille der ewigen Nacht, die freien Gedanken im Raum. Ich war schon immer anders als andere Kinder... Mein Licht war damals sehr intensiv und die Dunkelheit nährte sich vom Licht. Und als dann meine Mauer geboren wurde, war das Licht zu schwach um Stand zu halten, die Dunkelheit hüllte mich völlig ein. Aber hinter allen Schranken nährte sich das Licht von der Dunkelheit. SO BLIEBEN LICHT UND DUNKELHEIT IN MEINEM INNERN STETS PRÄSENT. Ich fühle sie, ich schmecke sie, sie ist tief in mir. Weißt Du wie Dunkelheit schmeckt??? Sie ist süß, belebend, sie gibt mir Kraft und stärkt mich für jeden neuen Tag. Mein Licht ist meine Dunkelheit, meine Dunkelheit ist mein Licht. ICH BIN DUNKELHEIT UND LICHT ZUGLEICH... Mich zieht es hinaus in die Dunkelheit, dort lausche ich den Tieren der Nacht, dem Flüstern des Windes, den Geschichten alter Tage. Dunkelheit ist ein LEBENSGEFÜHL, eine Woge in meinem Leben die mich höher trägt als alles andere auf dieser Welt. Sie durchfließt mein Sein, mein Fleisch, meine Gedanken... Die Dunkelheit hat mich immer aufgebaut, sie hat mich nie vernichtet, sie hat mir geholfen zu kämpfen. Was mich vernichtete war stets das graue, schwach leuchtende Licht der Menschen die MEIN ICH nicht verstanden, die einfach nicht begreifen wollten... Ich blicke in Deine Seele und sehe dort viel Licht, positives, aber auch negatives... in meiner Seele sieht man ebenfalls viel positives Licht, aber man sieht dort auch die dunkle Seite des Lichtes, die kaum einer mit sich trägt... Du trägst dieses Licht nicht in Dir, Du hast nicht die dunkle Seite des Lichtes in Dir. DIE DUNKLE SEITE DES LICHTES IST MEINE DUNKELHEIT!!! DAS WIRST DU JETZT WAHRSCHEINLICH NICHT VERSTEHEN KÖNNEN, DU WIRST ES WOHL NIE VERSTEHEN... DUNKELHEIT IST LEBEN... ICH LEBE!!! LEBST DU AUCH??? ODER BLENDET DICH DEIN EIGENES LICHT SCHON SO INTENSIV DAS DU NICHT MEHR UNTERSCHEIDEN KANNST WAS LEBEN UND WAS LEERE IST??? Such nur weiter nach Gründen für die angebliche Dunkelheit in Dir, such nur weiter nach ihr... DU WIRST DIE WAHRE DUNKELHEIT NIEMALS FINDEN . Du kannst Dir künstliche Dunkelheit schaffen, kannst Dir etwas vormachen, kannst Dich dunkel kleiden, dunkel auftreten, dunkel wirken, dunkle Musik hören, doch blendest Du die Menschen nur mit Deinem Licht... DU BIST VIEL ZU HELL UM DUNKEL ZU SEIN... Dunkelheit kommt nicht von einen Moment auf den anderen, Dunkelheit ist die Zeit die Dich durchfließt... unabhängig von Deinen Erfahrungen und Deinen Erlebnissen... DUNKELHEIT IST DEIN ORGANISMUS, FEST VERWACHSEN MIT DEINER EXISTENZ!!! DUNKELHEIT KANN MAN NICHT FINDEN, SIE FINDET DICH... SIE HAT MICH GEFUNDEN... DESWEGEN LEBE ICH!!!

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

An einen Menschen der mich verstehen wollte, sich mir anpasste und glaubte sich mit seinen Lügen in mein Herz schleichen zu können. An einen Menschen der niemals verstehen wird, was wahre Gefühle und was die wirkliche Dunkelheit in mir ist...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Vaith (23) (23.11.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 23.11.2004:
Vielen Dank ^^
diese Antwort melden
Kommentar von BEngel (52) (24.11.2004)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 24.11.2004:
Das Licht ist in mir genauso stark wie die Dunkelheit, deswegen schrieb ich diesen Text. Ich lebe ganz sicher nicht in absoluter Dunkelheit, dann würde ich untergehen. Die Dunkelheit ist mein Licht und das Licht ist meine Dunkelheit. Es ist wie Ying und Yang. Im Grunde ist dieser Text mehr ein Text über den Ausgleich der Kräfte im Inneren. Viele haben nur noch nicht verstanden, das man Licht genauso zum Leben braucht wie Dunkelheit. Das eine kann ohne das andere nicht existieren. Das soll dieser Text im Grunde aussagen. Er war an jemanden gerichtet der immer zu mir meinte wie düster er doch wäre und das nur um mich zu beeindrucken und mich ins Bett zu kriegen. Aber Dunkelheit beeindruckt mich, sondern es ist die Seele und das Herz was mich ergreift, wenn überhaupt...
diese Antwort melden
Kommentar von Gernot12 (26) (09.03.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel schrieb daraufhin am 10.03.2005:
Vielen Dank... Dunkleheit ist eben heller als manch einer glauben mag...
diese Antwort melden
JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (16.04.2005)
Eine Frage der Definition würde ich sagen ... und Definieren tust Du hier ja ;). Ich kann viel aus diesem Text herraus lesen, sehe auch die Geschichte dahinter und glaube das Du auf Deine Weise Deine Hölle gestürmt hast, um den Teufel selbst festzusetzen ... was dabei herraus gekommen ist, ist meiner Meinung nach, das Du die die Liebe (Deine) zum Leben gefunden hast. Ich bin mir noch nicht sicher, ob Du im letzten Moment gezögert hast und Dich mit dem Teufel nur verbündet hast, oder ob Du ihn besiegt hast zum Schluß. Vielleicht bist Du auch noch am Ringen mit ihm und daraus besteht schließlich das Leben ... aus dem Spiel mit dem Feuer und dem Tanz mit dem Teufel ... nur eine andere Art Methaper für Dunkelheit und Licht.

Was es war das Dich in Dunkelheit hüllte, als Deine Mauern das Licht nicht mehr durchließen ... das fände ich ja am interessantesten daran. Voyarismus halt und wir haben alle unsere eigene Geschichte und eine eigene Nase zum dranfassen ;).

Zeige der Welt ein lachendes Gesicht, Tränen im Auge versteht sie nicht ...

Grüße J.d.G.
diesen Kommentar melden
Mondsichel äußerte darauf am 16.04.2005:
Ja ich habe 10 Jahre meines Lebens damit verbracht in Dunkelheit zu leben, bis ich den Mut und den Willen gefunden habe das zu ändern. Aber das brauchte Zeit und heute bin ich eigentlich ziemlich gut im Ausgleich. Wer mich persönlich kennenlernt wird überrascht sein, da viele meine Texte auf meine Art extrapolieren. Das ich aber im Reallife absolut lebenslustig und ein gerne lachender Mensch bin, erwartet man wahrscheinlich nicht. Aber so ist es. Die schlimmen Zeiten sind vorbei und ich habe den Kopf hoch bekommen, auch wenn ich mich sehr überwinden musste. Die Dunkelheit ist immer noch da, aber sie zeigt sich mehr in meinen Gedanken und Texten als in dem was ich tue. Im Grunde bin ich ein lieber und netter Mensch, der gern lacht und auch mal Unsinn labert *lach*
Meine Texte sind eben der Ausgleich den ich oft brauche und "Dunkelheit" war so eine Sache die mir schwer auf dem Herzen lag. Es gibt so viele Menschen die glauben das wenn man sagt man hätte Dunkelheit in sich, das man super depressiv ist, immer an Selbstmord denkt und sowieso zu psychomäßig für diese Welt ist. Ich glaube man sollte sich von diesem Schubladendenken einfach mal frei machen. Dunkelheit bedeutet nichts von alledem, die Dunkelheit ist in meinen Augen irgendwie einfach die Brille die man aufsetzt, um alles ein wenig schärfer zu sehen. Wenn man den Abgrund einmal geküsst hat, dann fallen die Schleier und vieles wird einem klarer. Ich mache mir viele Gedanken, bin ziemlich romantisch und absolut verträumt. Natürlich ist es nicht von der Hand zu weisen das ich düstere Texte schreibe, aber das sind nun mal Sachen die mich bewegen. Vor allem wenn es um Mord und Missbrauch geht. Sicher, ab und zu ist es einfach nur pure Provokation um zu sehen wie andere darauf reagieren. Aber meist sind es doch einfach Dinge die um uns herum so passieren, die ich hörte, erlebte, las, sah, was auch immer. Die Medien sind ja voll von solchen Sachen. Ich mag diese Seite meiner Lyrik sehr, aber ich mag auch die romantischere Seite, die ich auch sehr oft besuche... So bin ich eben... ;)
diese Antwort melden
JohndeGraph ergänzte dazu am 16.04.2005:
Sehr ehrlich und sehr offen Mondsichel, ich verstehe viele Deiner Texte jetzt jedenfalls´s besser als vorher. Ist mir sehr symphatisch die Einstellung und die Art wie Du Dein Leben angehst. Grüße J.d.G.
diese Antwort melden
Mondsichel meinte dazu am 18.04.2005:
*lächel* Das freut mich.
diese Antwort melden

Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.11.2004. Textlänge: 658 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.426 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.09.2019.
Leserwertung
· nachdenklich (1)
· optimistisch (1)
· provozierend (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 7 neue Betrachtungen von Mondsichel:
Medizin Ruf des Lebens Erfüllter Traum Verlierer Wie ein Kristall... Spiegelreflektion Für seinen Traum muss man kämpfen...
Mehr zum Thema "Innenwelt" von Mondsichel:
Unbezähmbar Das Tier in uns... Beschützermond Bin ich noch ich? Lady Tiger Sichtweise Das Phantom Niemals versiegen Andromedas Ich Der verborgene Zwilling Ein Blick in meine Welt...
Was schreiben andere zum Thema "Innenwelt"?
Jesus in uns (Shagreen) Sie ist in dir (klaatu) Das Zimmer (Xenia) Schattenwurf (Melodia) Muschellied (aliceandthebutterfly) Ohne Titel (wa Bash) Kraterlandschaft (aliceandthebutterfly) Seelenzimmer I (klaatu) Im Einklang (klaatu) Die Fußgängerzone meiner Seele (klaatu) und 385 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de