Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.962 Mitglieder und 434.313 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedankenfilter ausgetauscht. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Chikata - Das versklavte Kind
von Der_Rattenripper
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
GöttlichkeitInhaltsverzeichnisDer Sohn der vergessenen Zeiten

Die Mondgöttin und der Seelenvampir

Kurzprosa zum Thema Abrechnung


von Mondsichel

Der Vampir der Seele lag zu Füßen der Mondgöttin,
um sie anzubeten, mit einem verschlagenen Lächeln.
Ihr zu rauben ihre Wahrheit und ihren edlen Glanz,
da ward sie finster, und der Schatten legte sich.
Mit düsterem Funkeln auf ihr Antlitz der Nacht,
uns so sprach sie mit giftgetränkter Stimme zu ihm:
"Was legst falsches Zeugnis Du zu Hofe über mich ab?
Ich werde nicht sprechen die Worte Deines Glaubens,
und schon gar nicht die Worte Deines Willens zelebrieren.
Ich bin das Licht, das Deine dunkle Aura verbrennen wird,
wenn zu weit Du Dich in mein Angesichte wagen solltest.
Welch perfides Spiel willst Du mit den Sternen spielen,
die im Anblick ihres stummen Lichterscheins erblassen?
Vor den Ränkespielen Deiner verhohlenen Narretei,
dass Du am End' gar verhungerst vor dem Fleischeswalde.
Denn der Teufel im Futterneide Dir vom Munde leckt,
was im Blicke Deiner Verführung dem Scheine unterlag.
Oh kleiner Vampir, Du wirst noch in Deinem Sarge weinen,
wenn erst das Schwert auf Deinem Haupte niederging."
Und so kehrte die Mondgöttin zurück auf ihren Wege,
ließ zurück das Elend der Gnadenlosigkeit ihrer Selbst.
Der Vampir der Seele entmachtet, vor seinem eigenen Worte,
lag gepfählt im Schimmern der seidigen Dämmerzeit.
Und eine Träne aus Blut lief an seiner Wange herab...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Wer zwischen den Zeilen lesen kann, wird sehend werden...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Babac (23) (28.09.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 30.04.2009:
Hallo Babac, manchmal ist es einfacher zwischen den Zeilen zu lesen. In diesem Fall ging es weniger um Vampire, mehr um Menschen die sich an Deiner Lebenskraft und Energie nähren. Menschen, die sich in Deiner Sonne sonnen oder die Dir falsche Worte in den Mund legen um vor anderen zu glänzen... Eben Seelenvampire, derer es genug auf dieser Welt gibt...

Liebe Grüßle
Arcy
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (30.01.2013)
" (...)der Gnadenlosigkeit ihrer Selbst."

Ja, manchmal muss man das tun...
diesen Kommentar melden

GöttlichkeitInhaltsverzeichnisDer Sohn der vergessenen Zeiten
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Zeit des Erwachens.
Veröffentlicht am 23.09.2007, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.10.2007). Textlänge: 211 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.397 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.03.2020.
Leserwertung
· anklagend (1)
· fantasievoll (1)
· leidenschaftlich (1)
· spielerisch (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schein Lügen Fantasy Gott Göttin Vampir
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Mondsichel:
Reinecke Fuchs (Sado Maso) Fick meine Seele! Es ist Wahnsinn! Wintermorgen Melodie Deines Herzens Der König unter den Blinden Nebelschwaden Das Licht im Dunkel Wüste der Möglichkeiten Augensprache
Mehr zum Thema "Abrechnung" von Mondsichel:
Das Licht im Dunkel Platzregen Wenn eine Arcy Geburtstag hat Das Phantom II Sexzombie Aufgerissene Narben Klein mit Hut Nettes Spielchen Falsches Spiel Idiotischer Laberkopp
Was schreiben andere zum Thema "Abrechnung"?
Stein reich. Version 2 (franky) Bohèmen (Reliwette) Bodenständig. (franky) Traumhaus (Straßenköter) Wahre Größe (Epiklord) Zelebrierung (Medeamaterial) Baustelleninformatik (Ralf_Renkking) Lösung (Liadane) entfremdet (buchtstabenphysik) Wohl bekomms! (franky) und 232 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de