Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 570 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.166 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.04.2021:
Märchen
Das Märchen ist eine kurze Prosaerzählung, deren Inhalt außerhalb des Realitätsbereichs steht und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frau Holle im Lockdown von FensterblickFreiberg (20.02.21)
Recht lang:  Bärentraum (Neufassung vom 10. 3.07) von tastifix (24338 Worte)
Wenig kommentiert:  Mauerblümchen. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Юпитер von Terminator (nur 47 Aufrufe)
alle Märchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Reisen im Elfenbeinballon
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

When The Soul Keeps Jumping And Running

Gedicht zum Thema Leben/Tod


von Tangalur

Last week I went to my funeral,
I wore my blackest overal
and listened to the vicars words, at my funeral.

I knew that I would be buried,
and still, I was a little worried
if it was right to leave them alone and be buried.

"He was a good fellow", the vicar had told,
and, not without a little pride I howled,
happy about this farewell, and how it was told.

But then, far too many tears were shed,
my sister was even crying in bed,
and I was quite sad - but hadn't any tears left to shed.

After some days things went back as they were,
I looked at a happier atmosphere;
some friends wasted a thought for me here,
and I felt free to leave them just as they were.


~ Februar 2007 ~

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Nehemoth (25) (09.10.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tangalur meinte dazu am 09.10.2007:
Danke für den Kommentar

Nein, eine Vertonung ist nicht geplant - das Gedicht ist als Vortrag für eine Kleinkunstbühne an meiner ehemaligen Schule ("Kultur im Keller") entstanden - aber wer weiß, vielleicht fällt mir dafür ja noch eine passende Melodie ein.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de